Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama01+06 am 02.03.2007, 12:39 Uhr

Flexible Eingangsstufe

Hallo,
ich würde gerne wissen, wer von Euch Erfahrungen mit diesem Modell "Schulanfang auf neuen Wegen" - der sogenannten flexiblen Eingangsstufe - gemacht hat?
Ich habe mich ein wenig darüber kundig gemacht und finde dieses Modell durchaus positiv!
Unser Sohn wird sechs und wird wahrscheinlich erst 2008 zur Schule gehen, da ihm ein weiteres Jahr im KiGA sicherlich noch gut tut. Gleichzeitig aber ist er auch seiner Entwicklung eher vorraus (liest und schreibt etc.)und so wissen wir nicht, ob für ihn die Form der Regelschule mit dem klassischen Frontalunterricht in Frage kommt.
Habt Ihr hierzu Erfahrung?

 
5 Antworten:

Re: Flexible Eingangsstufe

Antwort von RenateK am 02.03.2007, 12:45 Uhr

Hallo,
wir haben keine flexible Eingangsstufe, aber unsere Shcule hat seit Jahrzehnten jahrgangsgemischte Klassen. Unser Sohn hat in einer 1/2 angefangen und ist jetzt in einer 3/4 als Drittklässler. Frontalunterricht gibt es bei uns praktisch nicht. Die ersten 2 Stunden jeden Tag sind Freiarbeit und eine gewisse Flexibilität ist möglich, so nimmt unser Sohn bereits am Matheuntericht der 4. Klasse teil.
Den klassischen Frontaluntericht gibt es aber heute glaube ich an den meisten Grundschulen eh nicht mehr.
Wie immer steht und fällt allerdings alles mit dem Lehrer. Trotz der Superansätze an unserer Schule hat unser Sohn eine supersture Lehrerin, die die einfach nicht ausnutzt, was nicht in ihr Schema passt, damit wird sie nicht fertig. Unser Sohn ist ein guter Schüler fühlt sich aber sehr unwohl und ist teils unterfordert und wenn er an einzelnen Stellen Probleme hat (z. B. beim Schreiben) heißt es, er muss nur wollen. Auch Eltern mit Kindern, die eher Probleme haben sind sehr unzufrieden. Also, das Konzept allein ist wichtig, aber bei weitem nicht alles - allerdings finde ich jahrgangsgemischte Klassen einen sehr guten Ansatz.
Die flexible Eingangsstufe finde ich deshalb problematisch, da zumindest bei den Modellen, die ich kenne, nach der 2. Klasse die Jahrgangsmischung zu Ende ist und die dritten Klassen wieder jahrgangseinheitlich sind. Da wird ein guter Ansatz nicht weitergeführt.
Viele Grüße, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

klassischer Frontalunterricht??!?!?!

Antwort von Henni am 02.03.2007, 15:21 Uhr

Hallo

wo wohnst du denn dass du meinst bei euch wäre klassischer Frontalunterricht?

Also in meinen mittlerweile 15 Jahren haben ich noch an keiner Grundschule den angeblich klassischen Frontalunterricht als durchgängige Unterrichtsform erlebt...wo soll denn das sein? Oder wie kommst du drauf?


LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flexible Eingangsstufe

Antwort von sun1024 am 02.03.2007, 16:32 Uhr

Bei uns ist es exakt wie bei Renate, nur ein Jahrgang drunter...

- jahrgangsgemischte Klasse 2/3
- Sohn ist in der 2. Klasse, in Mathe in der 3.
- ersten beiden Stunden Freiarbeit
- unflexible Lehrerin, die die Möglichkeiten der Altersmischung zu wenig nutzt
- Sohn langweilt sich vom fachlichen her, hat Probleme im Schreiben.


Ich halte viel von Altersmischung, und wenn dein Sohn eher unterschiedlich weit in verschiedenen Entwicklungbereichen ist, passt das bestimmt gut.
Es steht und fällt allerdings alles mit dem Lehrer...
Und wie die anderen schon schrieben, wird auch in normalen Grundschulen mit Jahrgangsklassen heute normalerweise differenzierter gearbeitet als mit Frontalunterricht - da gibt es Wochenpläne, Werkstätten, Stationenlernen, Projekte, Gruppenarbeit, Selbstlernen etc. pp.

LG sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Viele Vorteile!!

Antwort von bambi2006 am 03.03.2007, 10:52 Uhr

Hallo
ich habe vor einigen Tagen schon einmal im Forum über die Flexible Eingangsstufe geschrieben und habe dir meinen Beitrag noch einmal kopiert:

Ich bin Lehrerin in einer Grundschule in NRW und unterrichte seit 1,5 Jahren in jahrgangsgemischten Gruppen.
Obwohl es für mich als Lehrerin sehr anspruchsvoll und arbeitsintensiv ist, bin ich total überzeugt davon. Man kann viel individueller auf die Kinder eingehen und jedes Kind auf seinem Niveau fördern. Das Klima in den Klassen ist sehr angenehm und die Kinder profitieren voneinander. Und damit meine ich nicht nur die "Kleinen" von den "Großen". Wer so denkt, geht davon aus, dass alle Zweitklässler leistungsstark sind. Das ist aber nicht so. Für viele Zweitklässler ist es sehr wichtig, Inhalte noch einmal zu wiederholen und zu festigen. Und auch für die sehr leistungsstarken Schüler aus dem zweiten Jahr eröffnen sich viele neue Möglichkeiten, da der Unterricht insgesamt offener angelegt ist und sie so auch schneller weiterkommen.
Im Übrigen mache ich oft die Erfahrung, dass Kinder meist nicht überall gleicht stark sind. Ich habe z.B. ein absolutes Mathe-Ass in der Klasse. Leider braucht er im Bereich der sozialen und emotionalen Entwicklung noch sehr viel Förderung. ;-)
Und da kann er durchaus auch von vielen jüngeren Kindern profitieren, die ihm da einiges Voraus haben.
Mir macht die Arbeit in der jahrgangsgemischten Gruppe viel Spaß und ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie es vorher war.

Es wäre natürlich schön, wenn das jahrgangsgemischte Lernen auch in den höheren Klassen weiter geführt wird. Aber das kann sich ja auch noch entwickeln. Wir arbeiten an unserer Schule z.B. daran. Veränderungen brauchen halt auch ein wenig Zeit.
Natürlich gibt es auch in "Regelklassen" und jahrgangsgleichen Klassen viele Möglichkeiten, individuell auf Kinder einzugehen.

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Flexible Eingangsstufe

Antwort von sandy77 am 09.11.2012, 21:32 Uhr

Hallo!

Ich habe im Internet eine schöne Seite über jahrgangsgemischtes Lernen gefunden. Hier findet man nette Tipps, Informationen und Tricks. Auch eine Rubrik für Eltern besteht.

Schaut mal bei www.baeren-und-tiger.de

Viel Spaß Sophie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.