Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Henni am 19.11.2009, 14:02 Uhr

Buhää, mein Sohn verschlechtert sihc...

Hallo

hab grad noch rumgetönt, dass es bei uns in klasse 3 NICHT anzieht...also tut es eigetnlich auch nciht, aber er hat in Deutsch ne neue Lehreirn und nun sieht es so aus: vorher nur 2en geschireben...jetzt: Dikat:4 Aufsatz 3, Diktat 4-5 !!!


AAAAAAAAAAAAA

Ich gebe NICHT der Lehrerin die Schuld, aber irgendwas muss ja sein....mein Sohn heult, hat die Schnauze voll, war ja vorher erfolgsverwöhnt und musste nun natürlich nach dem ersten Diktat dann auch mal endlich fürs 2te üben....ohne Erfolg....*schnieeeeeeef*

KLAR, hauptsache gesund*g*, aber es ist so bitter, denn Mathe ist nach wie vor alles 1-2, macht Spaß, Deutsch HASST er nun und resigniert....

"kann ich sowieso nciht".....es fehtl ihm so ein Erfolgserlebnis!!


Jaja...immer gut wenn man als Lehrerin nun auch mal die Sorgen anderer Mütter kennenlernt.... aber es tut mir echt so leid für ihn... dabe könnte er da wirklich locker rangehen! So baut er in alles noch irgendwelche Fehler rein und macht auch Flüchtigkeitsfehler...also Kälte ohne Ä tüdel, verbrinngt, regnerrischsche, vallen....na all son mist.....

Woltl mich nur mal ausheulen....danke!!

LG HEnni

 
11 Antworten:

Re: Buhää, mein Sohn verschlechtert sihc...

Antwort von wickiemama am 19.11.2009, 14:21 Uhr

geht mir ähnlich...
Kind bis jetzt nie Probleme in Tests.
Heute hab ich ihn am Klassenzimmer abgeholt, weil sein Freund auf Krücken ist und ich den mitgenommen hab. Da kommt er schon heulend Die Lehrerin hinterher. Er wurde bei nem Mathetest nicht fertig, weil er so lange an einer Aufgabe hing...
War wohl irgendwas mit Strichen und Punkten und da hat er Kästchen gezählt und gezählt und gezählt.... Und irgenwann war die Zeit um. Die Lehrerin meinte er war in der Schule schon ganz geknickt... ISt halt ne neue Erfahrung für ihn.... Wir sind jetzt erst mal Döner essen gegangen zum Trost.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buhää, mein Sohn verschlechtert sihc...

Antwort von IngeA am 19.11.2009, 14:27 Uhr

Hallo,

Mein Töchterchen hat in Deutsch auch 2 Arbeiten etwa "vermasselt". In der Leseprobe hat sie eine Aufgabe übersehen, in der Grammatikarbeit schlampig abgeschrieben, war beides ne 3 statt ner 2 oder 1. Ist halt so. In Rechtschreibung war sie schon immer miserabel, das wird aber schon langsam besser (immer noch 6, aber wenigstens nicht mit 35 Fehlern/Seite sondern nur noch 15).
Wenn dein Sohnemann sich nicht mehr berappelt, würde ich es mal mit Bachblüten probieren.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorübergehender Absacker im 3. Schuljahr - hatten wir auch (Vorsicht, lang)

Antwort von Hexhex am 19.11.2009, 14:30 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat im 1. und 2. Schuljahr auch fast ohne Üben gute Noten gehabt. Im 3. Schuljahr sackte sie ebenfalls ab und war darüber total erstaunt. Es ist einfach bei vielen Kindern so, dass sie ab dem 3. Schuljahr zum ersten Mal anfangen müssen, wirklich regelmäßig zu üben, nicht nur vor Tests. Wir üben seitdem mit ihr drei Mal die Woche ein bisschen, vor allem die Hauptfächer. Mein Männe macht Mathe mit ihr, ich Deutsch und Englisch. Die Noten wurden rasch wieder besser, aber etwas Geduld muss sein. Das Üben lohnt sich aber. Im zweiten Halbjahr war sie wieder richtig gut, bekam im 4. Schuljahr die Gymnasialempfehlung, ist dort jetzt auch und kommt super zurecht.

Weißte, nach meiner Beobachtung in den vier Grundschuljahren muss ich ganz klar sagen: Die sehr guten Schüler waren fast ausnahmslos diejenigen, wo zu Hause fleißig geübt wurde (z. T. sogar 20 bis 30 Minuten täglich, zusätzlich zu den Hausaufgaben). Wo die Eltern sich fast ganz heraushielten und allenfalls schimpften oder Druck machten, aber nicht übten, waren die Noten eher schlecht.

Ich würde mit Deinem Sohn momentan sogar täglich 10 Minuten üben, damit er den Anschluss wieder kriegt und die Noten schnell besser werden - das ist motivierender. Am besten hat sich in Deutsch das Karteikasten-System bewährt: Alle falsch geschriebenen Wörter kommen nach und nach auf ein Kärtchen. Der Kasten hat drei Fächer: Wörter, die falsch waren, kommen erstmal ins erste Fach. Kann Dein Sohn sie beim nächsten Mal richtig, wandern sie ins zweite Fach. Hat er sie dann wieder richtig geschrieben, dürfen sie ins dritte Fach. Die Wörter im ersten Fach werden oft, die im zweiten gelegentlich, die im dritten Fach selten geübt. Wörter, die plötzlich wieder falsch geschrieben werden, müssen wieder ins erste Fach und starten den Durchlauf aufs Neue.

Langer Rede kurzer Sinn: Legt richtig los und gebt Gas - dann wird Dein Sohn auch rasch wieder Erfolgserlebnisse haben:

Grüßle,

H.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorübergehender Absacker im 3. Schuljahr - hatten wir auch (Vorsicht, lang)

Antwort von wickiemama am 19.11.2009, 14:39 Uhr

bei uns ist es das zweite Schuljahr...
was kommt da noch auf uns zu...???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buhää, mein Sohn verschlechtert sihc...

Antwort von Anja + M+M am 19.11.2009, 14:54 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter ist es ähnlich, wenn auch - noch - nicht so dramatisch. Letztes Jahr nur Einser geschrieben, bis jetzt nur Zweier - ok, das ist Jammern auf hohem Niveau. Aber ich glaube, ab der 3. Klasse zieht es einfach an, so dass Kinder, die vorher kaum oder gar nichts lernen oder üben mussten, jetzt auch gefordert sind, wenn sie gut bleiben wollen.

Das wird schon wieder, wirst sehen!

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buhää, mein Sohn verschlechtert sihc...

Antwort von chrispi am 19.11.2009, 16:12 Uhr

Das 3. Schuljahr war für meinen Sohn auch nicht wirklich schön...einfach sehr anstrengend. Dafür ist das 4. Schuljahr bis jetzt total entspannt.
Also: durchhalten, es wird wieder besser!!!

P.S.: Auch die Klassenlehrerin meinte, dass das 3. SJ immer am greuslichsten sei!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Buhää, mein Sohn verschlechtert sihc...

Antwort von Simone 1 am 19.11.2009, 16:29 Uhr

Bei uns sieht es so ähnlich aus, wie bei dir, ich habe weiter unten etwas dazu geschrieben.

LG Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Durchhalten *g*

Antwort von Reni+Lena am 19.11.2009, 16:47 Uhr

Hallo henni,
das war bei uns genauso.
lena ist in allen Fächern von 1 im Jahreszeugnis der Zweiten, auf 2 im Jahreszeugnis der Dritten abgerutscht.
Das ist zwar nichts dramatisches, aber für sie war es doch eine neue Erfahrung auch mal 3 er zu schreiben obwohl sie etwas gelernt hatte.
Bis zur dritten Klasse hatte sie nie einen handschlag gelernt, und in der dritten dann gerlent zu lernen..eine wichtige Erafhrung.

Jetzt in der Vierten ist alles wieder easy. madame ist stinkfaul...und schreibt nur 1 er und 2 er..kein vergleich mehr zur Dritten.
Ich glaube die Dritte ist dafür da, dass die Kinder kapieren, dass die Sache ohne Lernen nicht funktioniert. und das ist sehr gut so *g*

Nicht aufregen..ist normal..

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!

Antwort von Henni am 19.11.2009, 17:10 Uhr

Hallo

danke für euren "trost", den cih so weitergebe *g*, aber das HAuptproblem: eigetnlich IST es gar nciht schwerer geworden! Klar, die Diktate haben nun 60 Wörter statt 40 oder was vorher, aber DARAN allein kann es nciht liegen, sie SIND nciht schwer und es sind auch cniht MEHR als vorher....aber ER ist einfach nun auch so negativ drauf....schade....

Nunja, morgen schreiben sie Mathe, ich hoffe für IHN, dass er da wieder ein bisschen aufgebaut wird....

Karteikärtchen System HABEN wir übrigens, nur bisher immer gezielt auf EIN Diktat gelernt, nun wird er einfach mal wieder alle Wörter rauskramen und schreiben etc....irgendwas MUSS er ja üben...

LG HEnni
LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!

Antwort von chrispi am 19.11.2009, 19:42 Uhr

Dennoch deckt sich deine Erfahrung mit meiner! Ich fand das dritte Schuljahr vom Stoff her auch nicht soooo unglaublich schwer, soweit ich das beurteilen kann. Es scheint eher das "Gesamtpaket" zu sein...die Stimmung der Kinder bez.Schule war nicht gut, die Eltern fingen an Druck zu machen (Übertritt), die LehrerInnen auch, das wiederum schwappte auf die Kinder nieder...die ihrerseits gerade einen Entwicklungsschub von niedlichen Kindergartenmäusen zu leicht vorpubertierenden Monstern machten...
War einfach ein anstrengendes Jahr . Und mein Lütter hat in diesem Jahr auch gelernt, dass er lernen muss ;-)), zumindest manchmal. Das hat ihn erstaunt.
Zum Glück...
Jetzt muss er eigentlich wieder nicht lernen, aber er tut es dennoch, weil er das letzte Jahr noch in erinnerung hat...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!

Antwort von zisa am 19.11.2009, 20:51 Uhr

Hallo,
ich habe in der 3. auch keinen Primus mehr. Ich denke da müssen sie durch.
LG Zisa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.