Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lotttchen am 27.02.2007, 20:37 Uhr

Bilinguale Grundschule?

Hallo,
ich habe ein ähnliches Problem wie unten gefragt wurde - Engl. Schule - ja /nein?. Meine Tochter kommt dieses Jahr in die Schule und ist nicht bilingual. Sie wird in eine Grundschule gehen, die mit Montessorimaterial arbeitet und 2 Zweige anbietet: 1. Der Halbtagsplatz mit 25 Stunden in der Woche, davon 4 Stunden Englisch. 2. Der Ganztagsplatz mit 30 Stunden ist bilingual (14 Stunden in Englisch). Hier geht der Unterricht nach dem Essen noch 2 Stunden weiter - bis 15 Uhr.Die einzige Voraussetzung für diesen bilingualen Zweig ist, dass die Kinder sehr gut Deutsch sprechen - sie müssen nicht bilingual sein. Ich habe mich nach langem Überlegen zu 1 entschieden - bin mir aber zwischendurch auch wieder nicht sicher - wäre doch auch ne tolle Chance gleich bilingual zu lernen... Aber so ein langer Schultag kommt mir irgendwie zu viel vor, obwohl meine Tochter nach dem Halbtagsplatz auch in der Schule essen und dort noch im Hort die Hausaufgaben machen wird. - Tja, ich bin hin- und hergerissen...
Viele Grüße, Lott.

 
8 Antworten:

Re: Bilinguale Grundschule?

Antwort von RenateK am 28.02.2007, 8:36 Uhr

Hallo,
das wäre mir auch zu lange, bis 15 Uhr richtig Unterricht und danach womöglich noch Hausaufgaben. Mein Sohn geht auch täglich bis 16:30 in den Hort, aber das ist er halt um 14 Uhr mit den Hausaufgaben fertig und kann spielen. Selbst 25 Stunden finde ich für den Anfang sehr viel. In der 1. und 2. Klasse gibt es bei uns nur 20 Stunden (4 pro Tag) und erst aber der 3. Klasse 25. Ich hätte mich an DEiner Stelle auch auf jeden Fall für 1 entschieden. Die andere Variante käme für ich wegen der 30 Stunden auf keinen Fall in Frage.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilinguale Grundschule?

Antwort von Katja + Fabio (Berlin) am 28.02.2007, 8:58 Uhr

Hallo,

mein Sohn geht auf eine billinguale Grundschule. Es ist eine Ganztagsschule (8-16 Uhr) und durch das billinguale Angebot haben sie auch ein paar Unterrichtsstunden mehr als "normale" Grundschulen. Trotzdem wird nicht die ganze Zeit nur Unterricht gemacht sondern auch Freizeitaktivitäten, Hausaufgaben etc.
Die Frage ist: Ganztagsplatz mit 30 Stunden bedeutet doch nicht wirklich 30 Stunden "reiner" Unterricht, oder??? Das könnt ich mir in dem Alter schlecht vorstellen und glaub es auch nicht wirklich!!! Ich denke eher das in diesen 30 Stunden auch irgendwelche Freizeitaktivitäten, vielleicht auch Hausaufgaben machen etc mit reinspielen die eben auch (zum Teil) in Englisch ablaufen und man möchte das alle Kinder daran teilnehmen. Falls das so ist wäre es eine Überlegung, falls es wirklich 30 Stunden Unterricht wären mir das definitiv zu viel in dem Alter (1. Klasse).

Mich persönlich würde auch das Konzept interessieren:
- Wie zB wird die Billingualität "eingeführt", wie wird wann alphabetisiert (parallel oder zeitversetzt), welche Fächer betrifft es, ... etc
- Zusammensetzung der Klasse (Muttersprachler, billinguale Kinder, rein Deutschsprachige) ... gibt es Quoten???
- wird der Englischunterricht von Muttersprachlern gegeben???
... und und und ... (Gibt es eine Homepage von der Schule - so interessehalber?!)

Prinzipiell find ich billinguale Züge gut. Kinder lernen unheimlich schnell und es fällt Ihnen zumeist wesentlich leichter als später im Erwachsenenalter eine fremde Sprache zu erlernen. Auch (bis zu diesem Zeitpunkt) rein deutschsprachige Kinder schaffen das meist sehr gut.

LG Katja & Co

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilinguale Grundschule?

Antwort von RenateK am 28.02.2007, 8:59 Uhr

Hallo,
also ich hatte das so verstanden, dass tatsächlich 30 (Schul-)stunden reiner Unterricht sind und dann noch Betreuung und Hausaufgaben. Das wäre mir zuviel. Falls nicht, schreib das doch noch mal.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilinguale Grundschule?

Antwort von ClaudiP68 am 28.02.2007, 9:41 Uhr

Hallo!

Ob das 30 Stunden zu viel sind oder nicht kann man einfach nicht verallgemeinern. Es kommt 1. auf das Kind darauf an und 2. WAS sind es für zustzl. U-Stunden.
Mein Sohn (1. Kl.) hat 32 h U. und kommt damit sehr gut zurecht. Das heißt Mo,Mi, Do bis 16 Uhr, Di 13 Uhr und Fr. 15 Uhr. Hausaufgaben gibt es keine. Der Nachmittagsunterricht ist halt anders gestaltet (locker).

Wichtig ist auch ob das Kind es will!

Gruß Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilinguale Grundschule?

Antwort von venena am 28.02.2007, 11:26 Uhr

meine kinder besuchen eine bilinguale klasse einer grundschule, und sie und ich sind sehr zufrieden damit. allerdings ist die stundenzahl gleich wie bei den übrigen "normalen" klassen - was bedeutet "ganztagsplatz" - daß die kinder tatsächlich mehr unterrichtsstunden haben oder daß diese zeitmäßig anders aufgeteilt sind?
lg v

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilinguale Grundschule?

Antwort von Lotttchen am 28.02.2007, 15:31 Uhr

Also, es gibt eine rythmisierte Stundentafel. Jeden Tag sind 2 Stunden Hauptfachunterricht unterbrochen von Freiarbeit, Bewegung etc. und 4 Stunden Nebenfachunterricht, d.h. es sind jeden Tag 6 Schulstunden mit Unterbrechungen - also insgesamt pro Woche 30 Stunden Fachunterricht + Freiarbeit und Aktivitäten dazwischen, da werden auch schon Hausaufgaben erledigt, aber wenn ab der 3. Klasse was geübt werden muß, geht das natürlich extra... Ich hoffe ich habe es verständlich geschrieben...
Danke schon mal für Eure Antworten! Lottchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilinguale Grundschule?

Antwort von RenateK am 28.02.2007, 15:57 Uhr

Hallo,
das wäre mir dann definitiv zu viel, zumal die Freiarbeit noch nicht mal zum Unterricht zählt - was sie meiner Meinung nach sollte.
Bei uns gibt es im ersten Schuljahr täglich 4 Stunden Unterricht (davon 2 Stunden Freiarbeit), Hausaufgaben pro Tag 20 Minuten. Mehr hätte ich da nicht gewollt und das bei Euch wäre definitiv zu viel. Es geht mir dabei nicht um die Anwesenszeit. Mein Sohn war auch im 1. Schuljahr bis 16:30 im Hort, da war aber nur wenig Programm, meistens Freispiel, das finde ich dann unproblematisch.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bilinguale Grundschule?

Antwort von venena am 28.02.2007, 16:31 Uhr

meine kinder haben mo-do. von 8-13 h und fr. von 8-12 h schule, macht 24 wochenstunden, das ist, wie gesagt, bei allen klassen dieser grundschule gleich. 30 stunden ist natürlich schon auf den ersten blick viel, kommt aber meiner meinung nach darauf an, wie diese gestaltet werden (gedrängtes oder eher lockeres programm).
lg v

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.