Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Ventrikulomegalie

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Hackelöer,

zurzeit bin ich mich in der 32 SSW. Aufgrund eines Notching bds. werde ich alle 4 Wochen mittels Dopplersonographie untersucht.

In der letzten Untersuchung vor 4 Tagen teilte man uns mit, dass man bei unserem ungeborenen Kind eine milde Ventrikulomegalie einseitig links mit unauffälligem Hinterhorn auf der Gegenseite festgestellt hat. Die Werte hierbei:

HSVp li. 10,6 mm
HSVp re. 8,6 mm
Hemisphäre li. 36,0 mm
ansonsten unauffällige fetale Dopplersonographie
perzentilenparalleles Wachstum

Lt. der Aussage des Arztes (Degum II) war der Ventrikel in der 28 SSW bei 9,8 mm und wäre jetzt größer. NFM war in der 12 SSW unauffällig, Risiko lag bei

von Jazz1982 am 14.06.2011, 08:55 Uhr

 

Antwort auf:

Ventrikulomegalie

Hallo Jazz1982,
eine einmalige Mesung in dieser Größenordnung ohne weitere kindliche Besonderheiten ist zunächst kein Grund zur Beunruhigung.Manchmal können auch "Schrägmessungen" eine Besonderheit vortäuschen.Sie sollten zunächst eine Kontrolle abwarten.Auch wenn weiter eine so geringe Erweiterung zurückbleibt, muß dies kein Grund zur Panik sein.Infektionen(TORCH) sollten abgeklärt werden und eine Untersuchung beim Praenatalspezialisten erfolgen.Meistens löst sich das Problem aber bereits bei der Kontrolle auf.
Alles Gute
Prof. Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 14.06.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Ventrikulomegalie

Hallo, ich bin jetzt in der 22,5 SSW und vor drei Wochen bei der Feindiagnostik wurde eine Ventrikulomegalie festgestellt. Die daraufhin veranlasste Fruchtwasseruntersuchung war ohne Befund. Gestern waren wir zur Kontrolluntersuchung wieder beim Ultraschall und der Arzt ...

von Septemberbauchzwerg 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ventrikulomegalie

Borderline Ventrikulomegalie mit 10 mm bds

Guten Tag Herr Prof. Hackelöer, ich bin 37 Jahre alt und in der 24. SSW. Gestern (23+0) wurde bei unserer kleinen Tochter bei der Feindiagnostik eine Borderline Ventrikulomegalie mit 10 mm bds festgestellt. Seitenventrikel links: HSVa 6,0 mm, HSVp 10,0 mm Seitenventrikel ...

von Lieselotte_1209 17.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ventrikulomegalie

Ventrikulomegalie, Arachnoidalzyste, Balkenagenesie / -mangel beim ungeborenen

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer, meine Frau und ich sind am verzweifeln, alles war so schön, ein Wunschkind bis zur 30. SSW da war sie zufällig bei einem anderen FA und er hatte uns auf einmal die Diagnose Ventrikelerweiterung im Gehirn 16mm ...

von Hoffnungstirbtzuletzt 03.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ventrikulomegalie

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.