Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Prof. Dr. B.-Joachim Hackelöer studierte von 1965–1971 Medizin in der Universität Marburg, promovierte dort 1972 mit einem Thema der Endocrinologie, erhielt 1977 seinen Facharzt für Gynäkologie, habilierte in 1978 und wurde 1981 Professor. Seit Mai 2013 ist Prof. Hackelöer bei "amedes experts-hamburg" im DEGUM III (Pränat/Gyn/Mamma), sowie in seiner eigenen Praxis in Hamburg tätig. Sein Schwerpunkt ist heute die Früherkennung fetaler Erkrankungen und Behandlungen im Mutterleib. Die Geburtshilfe der Klinik gehört mit 2700 Geburten pro Jahr zu den größten in Deutschland.

mehr über Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer lesen

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

nackenfaltenmessung 1,06 mm - Nachtrag zur Anfrage vom 08.03.2011

Antwort von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Hackelöer,

am 08.03.2011 habe ich Sie um eine Einschätzung des Ergebnisses der Nackenfaltenmessung von 1,06 mm gebeten. Vielen Dank für die schnelle und beruhigende Antwort.

Aufgrund Ihrer Antwort, habe ich bei meinem Frauenarzt noch einmal genauer nachgefragt. Er gab folgende Antworten:

Auf dem Ultraschallbild hat er nichts Ungewöhnliches gesehen. Es war alles in Ordnung.

Einen Risikowert könne er nicht nennen. Das Problem sei, dass 5-8 % aller Kinder „basismäßig“ eine Missbildung aufweisen.

Die Nackenfaltenmessung wurde ohne Zusatzleistungen gemacht, was ja nur in besonderen Risikofällen sinnvoll ist, deshalb wurde keine zusätzliche Hormonbestimmung durchgeführt. Die Faltendicke bei meinem Kind allein ist mit Sicherheit kein eigenständiges Risiko, was für sich eine weitere Diagnostik bedingen würde.

Ich denke, dass wir aufgrund dieser Aussagen keine zusätzlichen Untersuchungen (Amniocentese) aus zwingendem Grund veranlassen müssen. Teilen Sie weiterhin diese Einschätzung?

Vielen Dank im Voraus für Ihre erneute Antwort.

von tanban@bald-mami.de am 15.03.2011, 08:04 Uhr

 

Antwort auf:

nackenfaltenmessung 1,06 mm - Nachtrag zur Anfrage vom 08.03.2011

Hallo tanban@bald-mami.de,
der Wert von 1,06 ist kein erhöhter Wert,sondern eher niedrig-also definitiv keine Risikoerhöhung! Unabhängig davon ist es immer empfehlenswert die Untersuchung in der 20.Woche durch einen Spezialisten der Stufe II oder III durchführen zu lassen,da von Experten eine größere Wahrscheinlichkeit besteht Besonderheiten zu erkennen,als dies von einem "normalen" Frauenarzt ohne spezielle Ultraschall-Qualifikation erwartet werden kann.
Alles Gute
Prof.Dr.B.-J.Hackelöer

von Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer am 15.03.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Mittwoch ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer - Pränatale Diagnostik:

Nackenfaltenmessung

Trisomie 21 Hintergrundrisiko: 1:1009 Nackentransparenz und biochemie: 1:9209 NT * Biochemie: < 1:20000 TRisomie 13/18 Hintergrundrisiko 1:1905 Nackentransparenz 1:8081 Biochemie 1:76 adje.risiko: 1:319 ich finde die biochemie zu niedrig 1:76 laut Facharzt ...

von Monique-88 22.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nackenfaltenmessung

Nackenfaltenmessung

Hallo Herr Dr. Hackeloer soweit scheint jetzt mit meinem Kleinen doch alles in Ordnung zu sein... Der FA hat mir jetzt wie bei meinem ersten Kind dazu geraten eine Nackenfaltenmessung mit Bluttest machen zu lassen... Allerdings bin ich erst 19 Jahre alt?? Beim ersten Kind ...

von elijasmama 01.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nackenfaltenmessung

Nackenfaltenmessung

Hallo Herr Prof. Hackelör, Ich habe letzte Woche eine NT-Messung mit Blutuntersuchung, aber ohne Beurteilung des Nasenbeins, durchführen lassen. (Als Privatleistung, hab 100,-€ gezahlt) Die NT war 0,9mm, die endgültige Auswertung (mit Blutwerten) bekomme ich heute oder ...

von yvi2311 01.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nackenfaltenmessung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.