Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Umstellen des Abendbreis

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Meine Tochter ist nun bald 13 Monate alt und isst bislang am Vormittag ein bis zwei Scheiben Butterbrot, zu Mittag ca 200g Gekochtes, am Nachmittag Obst und am Abend Milchgrieß. Darüber hinaus trinkt sie ca 500-750ml Wasser, sowie zum Schlafen gehen und nach dem Aufwachen 240ml Fläschchen mit Pre. Sie isst auch sehr gerne Käse und Schinken. Wir wollten nun den Abendbrei durch Brot, eventuell auch mit Käse und Schinken ersetzen - müssen wir dann Milch dazugeben oder reichen die zwei Fläschchen? Und reichen ein, zwei Scheiben Brot als Ersatz für den Abendbrei?

Vielen lieben Dank für die Antworten,
Anja

von Timundstrupy am 31.08.2020, 17:16 Uhr

 

Antwort auf:

Umstellen des Abendbreis

Hallo Timundstrupy
2 Fläschchen Pre-Milch würden, zumindest rein rechnerisch betrachtet, absolut ausreichen.
Im 2. Lebensjahr werden etwa 300 ml Kuhmilch (inklusive Kuhmilchprodukte) empfohlen. Du kannst 100 ml Kuhtrinkmilch durch ca 100g Naturjogurt (hinsichtlich Eiweiß-und Calciumgehalt), ca 15 g Schnittkäse wie Gouda, Edamer (= ca 1/2 Scheibe) oder 30 g Weichkäse (pasteurisierter Brie etc) oder ca 30-40g Frischkäse ersetzen.
Hartkäse ist recht salzhaltig sowie Schinken auch. Säuglingsmilch kannst du etwa 400 (-500) ml geben, Pre-Milch (1er-Milch) etwas mehr, wenn Bedarf besteht. Ihr habt derzeit eine Mischung aus Kuhmilch und Pre-Milch. Die Milchmenge ist auf jeden Fall ausreichend.
Mittelfristig könnt ihr die Pre-Milch und auch die Fläschchen abschaffen.
Noch ist dein Baby gerade erst ein Jahr alt geworden, so dass ihr die Trinkgewohnheiten (Pre-Milch) natürlich vorerst noch beibehalten könntet. Behalte es lediglich im Hinterkopf, dass ihr die Fläschchen durch offene Trinkgefäße (für die Mundmotorik, u.a.) ersetzen solltet.
Wenn der Abednmilchbrei wegfällt, wäre dies bereits eine gute Gelegenheit, um hier das Trinken aus einem offenen Gefäß (kleiner Trinkbecher/Trinktasse) mit Kuhmilch (lauwarm) zu üben, um Gewohnheit entstehen zu lassen.
mIt der Zeit wird der Bedarf an Pre-Milch oder der Flasche allgemein bei deinem Kind nachlassen. Wenn du dies beobachtest, dann nimm dies zum Anlass, entsprechend in die gewünschte Rochtung zu handeln.
Das Trinken aus offenen Trinkgefäßen könnt ihr auch mit Wasser üben.
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 02.09.2020

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.