Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Tagesplan

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo unsere Maus ist 9 Monate.
Sie bekommt immer noch über den Tag aptamil HA pre und mittags und vormittags ein Gläschen Mittag kompl Kost u dann verschiedene Obst Gläschen von hipp.

Wir haben noch 2 Kinder große 11 mittlerer 5 Jahre.

Jetzt ist es so das wir immer noch am 6 Monats Gläschen sind, da sie immer würgt bei zu großen Stücken. Zähne hat sie auch noch keine.
Ebenso wenn ich ihr etwas vom Tisch geben möchte mag sie es nicht.
Zwischen drin trinken ebenso. Meine bekamen nur Wasser bei ihr Versuch ichs schon mit Bio früchtetee ungesüßt, somit hat sie mehr Flasche am Tag u nur 2 Gläschen.
Wobei sie auch nicht alle 2-3 Stunden Flasche möchte.

Wie sollte so ein tagesplan aussehen?
Nachts schläft sie durch die letzte Flasche ist meist zwischen 19-20 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Lg

von sweet21 am 16.11.2016, 12:11 Uhr

 

Antwort auf:

Tagesplan

Hallo sweet21
versuche es einmal auf eine andere Weise mit stückiger Kost. Füttere deiner Kleinen weiterhin 6. Monats-Gläschen und biete deinem Baby zusätzlich die Möglichkeit selbständig Stückchen von Gemüse oder Obst oder Kartoffeln, evtl auch schon Nudeln oder Brotstückchen zu greifen und zum Mund zu führen, um es zu essen. Vielleicht befühlt deine Kleiner die ersten angebotenen Stückchen zunächst nur mit den Händen. In der nächsten Stufe nimmt sie es vielleicht an den Mund und befühlt es mit den Lippen, danach mit der Zunge und vielleicht vergeht sogar noch eine ganze Woche oder länger, bis sie es in den Mund nimmt, Kaubewegungen macht und es sogar schlucken wird.
Gib deiner Tochter einfach noch Zeit und fördere ihre Neugier durch das stetige Anbieten von weichen Stückchen auf einem eigenen Teller.
Brei kannst du weiterhin solange geben, wie deine Tochter Brei essen möchte. Das Gebiss darf zusätzlich ab etwa dem 10. Lm regelmäßig gefordert werden - auch ohne Zähne. Der richtige Zeitpunkt für das Anbieten von festerer Kost, von Fingerfood ist dennoch individuell verschieden.
Neben Brot und Co eignen sich gekochte oder weiche, rohe Nahrungsmittel, die dein Baby mit den Fingern selbst zum Mund führen und probieren sollte.
Versuche es mit Banane, Kiwi, Kartoffeln, mit einem (Baby)Keks. Lass deine Tochter Suppen probieren, teelöffelweise, die ihr als Familienspeise esst. Lass sie Soßen, Puddings, Joghurt etc , einfach alles probieren. Nur zur Gewöhnung. So kann sie Geschmacksvielfalt kennen lernen und sich langsam daran gewöhnen.
Jetzt geht es in Ernährungsfragen um Vielfalt und Geschmack, um das Erlebnis von Gemeinsamkeit bei Tisch, um Esskultur sowie um das Erleben von neuen und auch einmal von außergewöhnlichen Geschmackserlebnissen (bspw saure Gurke, Zitrone, Olive). Du kannst vermehrt kleinkindtaugliche Familienkost zum Probieren anbieten. Diese Familienkost darf bereits schon gewürzt (sparsam) sein und auch Kuhmilch enthalten. Besonders gut eignen sich als Basis vor allem ganz einfache Speisen wie Kartoffeln, kleine Nudeln, weiche Gemüsesorten, weiches Obst, Brot.

Beginne ganz zögerlich mit gekochter Kartoffel neben Möhrenstreifen u.a.
Je mehr feste Kost und je salzhaltiger die Kost sein wird, die deine Tochter isst, desto mehr wird sie nebenbei Wasser trinken (wollen).
Biete deiner Tochter jetzt etwa 400-500 ml Säuglingsmilch, inklusive Brei am Tag an und erweitere das Breiangebot um erste Probierstückchen und Kostproben der Familienkost.

Ideen zur Annäherung an feste Speisen sind:
Grießschnitten:
200ml Kuhmilch
ca 35g-40g (+/-) Grieß
Grieß mit der Milch in einem geeigneten Topf aufkochen, rühren, rühren, rühren und kurz quellen lassen, danach auf einen Teller streichen, stehen lassen, bis es gut fest ist. Das geht schnell. Jetzt kannst du entweder Motive ausstechen oder den festen Brei in Stücke schneiden.
IN einer beschichteten Pfanne etwas Butter schmelzen, die Grie0stücke einlegen,,leicht in der Butter erwärmen und auf einen Teller geben. Dazu Obstmus (selbst zubereitet)
Siehe hier:
je nach Portionsgröße kann deine Kleine die Stückchen selbständig greifen und essen.
Die Milchflasche entfällt. Ggf kannst du stattdessen Tee im Fläschchen danach reichen.

Herzoginkartoffeln
750g geschälte Kartoffeln in Salzwasser kochen. Wasser abschütten, Kartoffeln stampfen, zu Kartoffelbrei. Etwas auskühlen lassen.
mit
1 Ei, 1 Eigelb, Salz, 1 EL Butter vermengen, Hauch Muskat nach Belieben.
Alles gut vermischen und mit dem Spritzbeutel Rosetten auf eine Backblech spritzen.
Wenn das zu mühselig ist, also für die Alltagsküche, kann man den Teig auch mit Hilfe von zwei TL als Nocken auf ein Backblech setzen.
Die Dinger werden noch mit einer Eigelb/Milch-Mischung bepinselt und ca 15 min im Ofen bei 190° gebacken. Auch Sahne reicht zum Bepinseln aus. Sie werden dann nur nicht so schön leuchtend gelb.


Pfannkuchenmixzubereitung:
250g Mehl mit 1Prise Salz und 1 TL Zucker, 1/2 P Vanillezucker , 1 Msp Backpulver mischen. Gut verschliessen und aufbewahren.

bei Kochbeginn:
2 Eier mit 200ml Milch verquirlen, vorbereitete Mehlmischung unterrühren, Teig 10 min quellen lassen. Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne in heissem Öl (bspw Kokosöl oder Butterschmalz) backen.
Dazu Obstmus frisch oder gekocht/Apfelmus/Marmelade oder herzhaft mit geriebenem Käse und Gemüse.

Polentaschnitten mit Tomatensosse
300ml Milch
2 EL Butter
4 EL Maisgrieß (Polenta)
Salz

Milch aufkochen, eine Prise Salz zugeben, Maisgrieß einrühren. Unter ständigem Rühren ca 10 min köcheln. Dick auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech streichen oder in eine feuerfeste Form geben. Quellen lassen.
Tomatenscheiben oder Tomatenpüree gewürzt aufgeben, mit Streukäse bestreuen und im Ofen oder Pfanne noch mal überbacken.

Bananenküchlein:
1/2 Banane mit der Gabel zerdrücken, 1 EI verquirlen. Mischen, in heissem Öl in einer Pfanne ca 4-5 kleine Pfannküchlein backen.

Kartoffelpüree
500g Kartoffeln
150 ml Milch
1 -2 EL Butter
Kartoffeln schälen, kleinschneiden, mit ca 1/4 TL Salz in reichlich Wasser zum Kochen bringen. Ca 20 min (ggf länger) weich kochen.
Kochwasser weg schütten. Milch mit Butter aufkochen, Kartoffeln zugeben, mit dem Stampfer zu Mus verarbeiten, würzen. Ggf Milch zugeben bis gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Schmeckt auch mit Reisdrink, falls Kuhmilch gespart werden will.
dazu Gemüsestückchen und Gemüsebrei

Wenn deine Tochter mit Stückchen weiterhin, vor allem beim Schlucken doch noch nicht optimal umgehen kann, dann vertage die Annäherung und warte den nächstgünstigen Zeitpunkt ab. Es folgt ganz bald ein Wachstumsschub, der deine Kleine vom Baby zum Kleinkind wachsen lässt und dann wird sie richtig mitessen wollen.
Grüße
Birgit S.

von Birgit Neumann am 18.11.2016

Antwort:

Re:

Am 20 wird sie schon 10 Monate nur sie ist wirklich noch Baby find ich, wie Brot geben hätt ich noch Angst da sie es nicht kauen kann geb ihr mal vom Brötchen innen das mag sie schon aber nur Mini Mini Stückchen gezupft. Das wars aber dann vom Tisch.

Danke schön

von sweet21 am 16.11.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Wie könnte ein Tagesplan aussehen?

Hallo Birgit, meine Tochter wird Anfang Oktober 1 Jahr alt und momentan sieht ihr Tagesplan in Bezug auf Ernährung so aus: Frühstück: 1/2 Scheibe Brot mit Käse (Frischkäse o. Gouda) 1/2 Banane Stillen Mittag: selbstgekochter Brei (mit Kartoffeln oder Reis) 1/2 ...

von shoppie 16.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesplan

13 Monate - Tagesplan

Hallo, ich bin sehr unsicher, ob die Ernährung unseres 13 Monate alten Sohnes so in Ordnung ist: 6.00 -- Stillen 9.00 -- Grieß-Obst-Breigemisch 11.15 -- Gemüse-Gläschen 15.00 -- 1 Banane 16.30 -- Bio-Vollkornbrötchen, Dinkelstange, Reiswaffel, o.ä. 18.00 -- ...

von Timberwolf 11.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesplan

tagesplan 1 jähriger

hallo! mein kleiner 1 jahr ißt pro tag folgendes, in letzter zeit hat er aber weniger appetit, ist das normal daß er mit 1 jahr nachlässt, hat mir jemand erzählt. 0800 210 ml folgemilch aptamil 2 mit 2 löffel reisflocken drinnen 1200 8 monats glas fleisch/kartoffel ...

von miami123 09.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesplan

Tagesplan

Hallo Birgit, ich bin neu hier und vielleicht ist meine Frage überflüssig und die Antwort darauf hier irgendwo zu finden... aber ich stell sie trotzdem mal in der Hoffnung, dass du mir hilfst. Meine Tochter ist jetzt 8 Monate alt und ich stille sie noch voll. Sie ist damit ...

von Lana85 27.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesplan

Tagesplan Ernährung

Hallo Birgit, Greta wird nächste Woche ein Jahr alt, und so langsam stehe ich in Sachen Ernährung wieder ein wenig auf dem Schlauch. Da sie immer mit Verstopfung zu kämpfen hatte, war es von Anfang an schwierig, das Richtige für sie zu finden. Mit Pastinake, gek. Birne und ...

von Clasyge 28.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesplan

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.