Schwangerschaft trotz Plazentaresten

Dr. med. Christoph Grewe Frage an Dr. med. Christoph Grewe Frauenarzt

Frage: Schwangerschaft trotz Plazentaresten

Sehr geehrter Dr. Grewe, Am 29.6.22 kam meine Tochter zur Welt. Leider war die Plazenta an einer Stelle verwachsen (Plazenta accreta), was mit hohem Blutverlust und einer Ausscharbung unmittelbar nach der Geburt verbunden war. Sechs Wochen später wurde immernoch ein größerer Rest der Plazenta in der Gebärmutter entdeckt. Dieser wurde erneut mittels einer Auscharbung entfernt. Zwei Wochen später war immernoch ein kleinerer Rest übrig. Mit den Ärzten einigte ich mich jetzt auf Abwarten und engmaschige Kontrollen, da ich keinerlei Beschwerden oder Blutungen habe und der HCG auch nicht mehr messbar ist. Der Rest scheint noch einmal minimal kleiner geworden zu sein.   Nun meine Fragen: Sollte der Rest sich nicht von alleine lösen mit der ersten Periode (was ich bezweifel), könnte ich dann trotz des Restes noch einmal schwanger werden und ein Kind austragen?  Wir sind auf künstliche Befruchtung angewiesen durch eine Eileiterverengung. Sind Plazentaresre für die Kinderwunschkliniken ein Ausschlusskriterium?   Vielen Dank und viele Grüße  H. Paukstat 

von HenrikeP am 01.11.2022, 08:00



Antwort auf:

Schwangerschaft trotz Plazentaresten

Hallo, Plazentareste in der Gebärmutterhöhle können die Chance auf Einnistung sicher reduzieren. Dies hängt aber von der individuellen Situation ab. Je nach Entscheidung mit dem behandelnden Arzt könnte man im Verlauf eine Gebärmutterspiegelung erwägen und die Verhältnisse in der Gebärmutter beurteilen. Viele Grüße Christoph Grewe

von Dr. Christoph Grewe am 02.11.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Schwangerschaft test

Guten Tag !    Ich habe eine Frage und zwar habe ich vor 3 Tagen 2 Tests gemacht die waren ganz leicht positiv und gestern ein Test gemacht der war negativ . Was kann ich jetzt machen ? Ist das jetzt schwanger oder soll ich nochmal Testen ! 


Ektope Schwangerschaft

Hallo :-)  Ich habe nach mehrfacher Hormonbehandlung mit Ovaleap, Ovitrelle und GVnP am 18.01.2023 das erste Mal (an ZT 31) positiv getestet.  Am nächsten Tag (19.01.2023) war ich morgens im KiWu-Zentrum zum Bluttest. Das Ergebnis wurde mir taggleich mitgeteilt. Der hcg-Wert lag bei 42 und Progesteron "zu niedrig". Ich habe dann Utrogest versc...


L-thyroxin in Schwangerschaft

Hallo Herr Doktor, ich bin verunsichert, was meinen Schilddrüsenwerte angeht. ich bin aktuell in der 6. Woche schwanger und nehme schon seit längerem L-thyroxin 50. Mein Tsh wert war vor 4 Monaten bei 0,4. Nun Frage ich mich ob man den Wert sofort überprüfen muss in der Schwangerschaft oder ob man bis zum ersten Termin beim FA warten kann?? ...


Schwangerschaft

Hallo  Ich bin in der 7 Woche schwanger und mein FA meinte gestern, die fruchthöhle sei wohl leer und die kommende Woche wäre jetzt entscheidend,  ob sich noch was tut. Ich bin am Boden zerstört und klammere mich an dem Gedanken fest, dass sich ein eckenhocker versteckt hat. Können Sie mi weiter helfen? Ich habe auch ein Foto und hoffe, ich kan...


Pamorelin bei möglicher Schwangerschaft

Guten Tag! Ich soll nächsten Monat in meine erste Icsi starten und nun am 28. Dezember bereits Pamorelin spritzen, um meine Eierstöcke "ruhig zu stellen". Nun bin ich mir aber nicht hundertprozentig sicher, ob sich diesen Monat auf natürlichem Weg eine Schwangerschaft eingestellen könnte (probiert haben wir es, wie immer). Am 28.12. wäre ich an...


Biochemische Schwangerschaft oder Einfluss Antibiotikum?

Liebe Frau Finger, ich wende mich an Sie, weil mich die Frage einfach nicht loslässt und es mich doch (obwohl mir durchaus bewusst ist, dass man sich nicht an derartigen Geschehnissen "aufhängen" sollte) sehr beschäftigt. Im letzten (und zugegebenermaßen auch ersten Übungszyklus) ist Folgendes passiert:   Ich habe an ES +3 (circa) ange...


Corona positiv und mögliche Schwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Schmidt,  kurz vor meinem Eisprung vor einer Woche hatten mein Partner und ich Geschlechtsverkehr, es könnte also zu einer Befruchtung gekommen sein. Vor ein paar Tagen hatte ich leider einen positiven Coronatest in den Händen. PCR ist auch positiv. Ich habe nur milde, erkältungsähnliche Symptome und bin dreimal geimpft s...


PMS nach biochemischer Schwangerschaft?

  Hallo, ich hatte Ende September eine biochemische Schwangerschaft mit Abgang Anfang der 5. SSW. Die beiden Zyklen danach habe ich sehr starke PMS-Symptome mit Brustspannen und Bauchschmerzen schon mehrere Tage vor Einsetzen der Periode (dies kannte ich vor der biochemischen Schwangerschaft so nicht). Auch die Periode ist deutlich schmerzha...


AMH-Wert und Wahrscheinlichkeit der Schwangerschaft mit 43

Sehr geehrtes Expertenteam, ich bin 43 Jahre, alleinstehend und möchte mir meinen Kinderwunsch nun alleine erfüllen. Von meinem Frauenarzt habe ich heute meine Blutwerte erhalten: der Wert des Anti-Müller-Hormons liegt bei 0,7 ng/mL. TSH: 1,26 mikroU/mL; FSH: 7,2 milliU/mL; Östradiol: 30 pg/mL. Im Internet habe ich auf verschiedenen Seiten die ...


Urintest bei Frauenärztin positiv (Schwangerschaft)

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Dorn,  ich habe die folgende Frage: Ich habe Mittwoch bei meiner Frauenärztin ein Urintest, welcher positiv war. Auf dem Ultraschall konnte man leider noch nichts sehen. Sie sagte, ich muss sehr sehr früh sein.    Wir haben am Mittwoch dann Blut abgenommen und heute auch. Die Ergebnisse würden wahrscheinlic...