PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Geburt nach einem Meningeom (Gehirntumor)

Antwort von PD. Dr. med. Lars Hellmeyer

Hallo, bei Ihrer dramatischen Vorgeschichte, die aber glücklich ausging, sollte man in jedem Fall das Schicksal nicht herausfordern und wirklich einen geplanten Kaiserschnitt machen. So war unsere Haltung an der Uni-Klinik. Wahrscheinlich passiert nichts, wenn Sie in die normale Geburt gehen, aber Sie würden sich das nie verzeihen und Ihre Kinder brauchen eine gesunde Mama. Gerade, wenn noch ein unklarer 2. Herd vorhanden ist, würde ich diesen Weg wählen. Alles erdenklich Gute

von Dr. med. Lars Hellmeyer am 04.10.2012

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Hier sind unsere acht anderen Experten
in der Schwangerschaft

* *
Frauenarzt Dr. med. Christian Karle

Dr. med. Christian Karle

Schwangerschaftsberatung

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Prof. Dr. med. S.-D. Costa

Ernährung in der Schwangerschaft

Dr. Stefan Kniesburges

Dr. Stefan Kniesburges

Geburt

Prof. Dr. med. B.-Joachim Hackelöer

Prof. Dr. med. B.-J. Hackelöer

Pränatale Diagnostik

Dr. med. Wolfgang Paulus

Dr. med. Wolfgang Paulus

Medikamente in der Schwangerschaft

Frauenarzt Dr. Helmut W. Mallmann

Dr. Helmut W. Mallmann

Entwicklung des Babys

Hebamme Silke Westerhausen

Hebamme Silke Westerhausen

Geburt

Hebamme Martina Höfel

Hebamme Martina Höfel

Hebamme

In welchem Monat wird Ihr Baby
zur Welt kommen?

Hier sind unsere Monatsforen:

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. med. Lars Hellmeyer

Ist eine spontane Geburt möglich?

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich bin das dritte Mal schwanger. Die erste war eine Spontangeburt, bei der zweiten musste ein Kaiserschnitt vorgenommen werden, da mein Sohn mit fast vier Kilo in Steißlage war. Der Eingriff ist mittlerweile fast neun Jahre her und ich ...

von Mammma 27.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

primäre Sectio und Risiken einer weiteren Geburt

Sehr geehrter Herr Dr. Hellmeyer, ich habe im Februar diesen Jahres mein Kind frühzeitig bei SSW 33+6 nach vorzeitigem Blasensprung ohne Wehentätigkeit per primärer Sectio entbunden. Grund hierfür war ein schlechtes CTG nach vorzeitigem Blasensprung. Nun wünschen wir uns ein ...

von Marmita 27.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Nach erster komplizierter Geburt doch lieber einen Kaiserschnitt?

Hallo, unser erster Sohn wurde vor 5,5Jahren geboren, die Geburt an sich ging ziemlich schnell mit 30min. Allerdings sollte ein Notkaiserschnitt gemacht werden, da ich auf einmal zu viel Blut verlor und es unserem Sohn auch auf einmal ziemlich schlecht ging. Allerdings war ...

von katsix2903 18.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Zu was für einer Geburt würden Sie mir raten?

werde versuchen ganz kurz meine situation zu schildern und hoffe das sie mir weiter helfen können. ich bin mutter von drei kindern und bekomme im februar das vierte kind das erste kinde wurde normall ohne irgendwelche medikamente oder pda geboren. das zweitre kind kam ...

von sille29 13.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Risiken einer natürlichen Geburt vs. Kaiserschnitt

Hallo, zu meiner Vorgeschichte: April 2009, FB bei 36+5 geplatzt, 14 Std. Wehen, Kind hat sich nicht richtig ins Becken eingestellt, Not-KS wg. schlechtem CTG und PH-Werte des Kindes. Kind lag anschl. 2 Tage auf Kinderintensiv und war von der Geburt deutlich mitgenommen ...

von zwei-m-m 13.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Verarbeitet mein Sohn in der Nacht das Geburtstrauma?

Hallo Ich habe vor knapp vier Wochen meinen Sohn bekommen. Die Geburt verlief nicht gerade einfach. Ich bin ins Krankenhaus und wegen einem oberen Blasensprung wurde eingeleitet. Ich hatte bereits Wehen, aber diese waren nur unregelmäßig. 14 Uhr bekam ich den Wehentropf und ...

von Jeremias_und_Mama 23.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Kaiserschnitt oder normale Geburt?

Hallo, ich habe 2009 eine Tochter per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Ich hatte eine Gestose und es wurde eingeleitet. Nach 6 Tagen Einleitung wurde dann die Fruchtblase geöffnet und ca. 5 bis 6 Stunden ein Wehentropf angeschlossen. Dann konnte man die Herztöne des Kindes ...

von Claudine6 23.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Kaiserschnitt oder natürliche Geburt?

Schönen guten Morgen, ich plage mich seit dem ich schwanger bin (14. SSW) mit der Frage: Kaiserschnitt oder natürliche Geburt. Der Hintergrund ist, dass ich (41 Jahre) vor 2 Jahren einen Notkaiserschnitt bekam (in der 42. SSW) und mein Kind direkt bei der Geburt starb (die ...

von grinsie 02.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Wäre bei mir eine spontane Geburt möglich?

Hallo Herr Hellmeyer, ich habe eine heterozygote Faktor-V-Mutation sowie eine het. MHTFR-Mut. und spritze mir tägl. 0,4 Einh. Heparin. Außerdem bin ich stark kurzsichtig (-7 Diop. beidseitig). Wäre unter diesen Umständen eine natürliche Geburt möglich oder würden Sie mir ...

von jaggi78 24.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Sehr positives Geburtsplanungsgespräch

Lieber Herr Dr. Hellmeyer, ich hatte in der letzten Zet schon einige Male geschrieben, da ich der Meinung war, dass mir meine alte KS-Narbe wehtäte. Gestern war ich (33.SSW) zum Geburtsplanungsgespräch in meinem KH und wollte nur schnell von dem total positiven Gespräch ...

von Murmel880 17.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.