Prof. Dr. med. Ulrich Heininger

Prof. Dr. med. Ulrich Heininger

Leitender Arzt Infektiologie / Vakzinologie
Stellvertretender Chefarzt

Prof. Dr. Ulrich Heininger ist leitender Arzt für Infektiologie und Vakzinologie (Impfstoffe) am Universitäts-Kinderspital beider Basel, Basel, Schweiz. Er ist Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut, Berlin, welche die Impfempfehlungen für die Bundesrepublik Deutschland formuliert. Schwerpunkt seiner bisherigen Tätigkeit ist die Verhütung und Behandlung von Infektionskrankheiten bei Kindern und Jugendlichen. Langjährige Erfahrung als Oberarzt, früher an der Universitätsklinik für Kinder und Jugendliche in Erlangen, seit 1998 an der Universitäts-Kinderklinik in Basel. Die Beratung von Prof. Dr. Heininger bei Rund-ums-Baby.de ist Teil des Netzwerkes VSN (Vaccine Safety Net) der Weltgesundheitsbehörde (WHO).

mehr über Prof. Dr. med. Ulrich Heininger lesen

Prof. Dr. med. Ulrich Heininger

Wie impfen

Antwort von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger

Frage:

Sehr geehrter Herr Professor Heininger,

unser 14 Monate altes Kind erhält demnächst seine letzte sechsfach Impfung. Am gleichen Tag soll auch Meningokokken C geimpft werden.

Kann beides bedenkenlos zusammen geimpft werden oder sollte man Meningokokken C lieber vier Wochen später impfen um den Körper nicht zu sehr zu belasten?
Halten Sie eine Meningokokken B Impfung ebenfalls für sinnvoll und ab wann können wir FSME impfen? Wir halten uns viel in der Natur auf und wohnen in einem Risikogebiet.

Vielen Dank und viele Grüße

von Herbst19 am 07.04.2021, 22:12 Uhr

 

Antwort auf:

Wie impfen

Hallo
nein, die gleichzeitige Gabe verschiedener Impfstoffe ist biologisch-immunologisch nie eine übermässige Belastung des Immunsystems, welches sehr gut mit vielen verschiedenen Antigenen gleichzeitig umgehen kann. Der Vorteil des schnelleren Schutzes bei gleichzeitiger Gabe liegt auf der Hand.
Ja, ich halte die Impfung gegen Meningokokken B für sinnvoll, weil sie das Erkrankungsrisiko reduziert und die Krankheit zwar selten, aber potentiell lebensbedrohlich ist.
Die FSME-Impfung kann ab dem alter von 1 Jahr gegeben werden und ist umso sinnvoller, je älter man ist denn das Krankheitsrisiko (und der Schweregrad der Krankheit) steigt mit zunehmendem Alter. Wir (STIKO) empfehlen sie ab dem 1. Geburtstag wenn ein Expositionsrisiko gegenüber FSME besteht, was für Ihre Familie ja offenbar der Fall ist.
Alles Gute!

von Prof. Dr. med. Ulrich Heininger am 08.04.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Mittwoch
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Ulrich Heininger - Impfen und Impfschutz für Kinder

Wann impfen?

Hallo, Ich habe die gesamte ss hindurch und auch jetzt weiterhin remicade (infliximab) bekommen. Somit hat es mein Baby indirekt auch bekommen. Inwieweit bekommt es das Medikament auch durchs stillen? Und wann darf das Baby dann gegen Krankheiten geimpft werden, die mit ...

von Jennymerlot 27.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

Wann anfangen mit impfen

Guten Abend Prof Dr Heininger, Meine kleine ist am 17.12.20 geboren in der 36 ssw. Meine Frage : wann soll mit dem impfen angefangen werden, nach dem Geburtstermin oder nach dem eigentlich errechneten. Empfehlen sie die rota Schutzimpfung? Mein großer hatte sie damals so ...

von Sonne 1309 13.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

Meningokokken A und weitere impfen?

Sehr geehrter Herr Professor Heininger, ich hatte mich schon mal wegen der Frage der Impfung gegen weitere Meningokokkenstämme an Sie gewandt und meinen Kinderarzt darauf angesprochen. Er meinte, dass man eine Impfung durchaus machen könne, da ja auch der C-Stamm ...

von Wunderbabys 12.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

Impfenzephalitis

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Heininger, wie äußert sich eine Impfenzephalitis? Unsere Tochter hatte gestern die erste 6Fach Impfung und Pneumokokken. Nach ca. 4 Stunden fing sie aus dem Nichts an zu schreien, wie sie es sonst nicht macht und ließ sich kaum beruhigen. Ganz ...

von Sommerbeere520 29.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

2. FSME mit 2. Meningokokken C oder 2. Varizellen zusammen impfen?

Sehr geehrter Herr Professor Dr. Heininger, ursprünglich sollte mein 14 Monate alter Sohn gleichzeitig gegen Meningokokken C und Varizellen geimpft werden. Nun wurde er aufgrund eines geplanten Urlaubes noch gegen FSME geimpft. Die Ärztin meinte, dass wir nun beim nächsten ...

von Cathybrauer 03.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

Wie weiter Impfen

Gute Tag, viele Dank, dass Sie sich Zeit für meine Frage nehmen, es geht um unsere Tochter. Meine Tochter kam 5Tage nach ET auf die Welt und hatte einen Apgar von 8/9/10 also kein Früchen oder sonst ein schwere Geburt. Im alter von 6 Monaten wurde die HIB impfung gemacht und ...

von Charlotte_CH 15.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

Impfen

Hallo Herr Professor Dr. Heininger, mein Sohn bekam heute die 6fach-Impfung. Nun mache ich mir etwas Sorgen wegen den Nebenwirkungen. Im Internet habe ich gelesen: Problematisch sind vor allem Reizbarkeit, häufig ungewöhnl. Schreien, Unruhen, da sie neurologischer ...

von Minime717 25.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

Impfen

Hallo Prof.Heininger, meine Tochter (6) hätte die Tetanus- Auffrischung letzte Woche und ist seither krank. In der Nacht musste sie brechen ,hatte Fieber 3 Tage lang und ist jetzt noch schwach und blass. Leider war sie bei der Impfung auch nicht 100 Prozent fit,da sie ...

von Sarah5 18.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

Meningokokken früher impfen

Sehr geehrter Herr Prof. Heininger, macht es Sinn die Meningokokken C-Impfung vorzuziehen? Mein Baby wird morgen gegen Meningkokken B geimpft und ich frage mich, warum man nicht einfach die C jetzt schon mitmacht?! Unser Kind ist fünf Monate alt. Wäre eine gleichzeitige ...

von babyahoi 19.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

können sich erwachsene gegen windpocken impfen?

Hallo Herr. Dr. Heininger, gibt es ne impfung gegen windpocken für erwachsene? mein mann hat irgendwie angst, das es windpocken bekommen könnte....unsere tochter ist zwar geimpft, aber ein sohn von seinem kollegen, hat es trotz impfung und der vater sich angesteckt und ...

von Sunny0106 12.02.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.