Prof. Dr. med. Volker Wahn

Impfung

Antwort von Prof. Dr. med. Volker Wahn

Frage:

Sehr geehrter Herr Prof.Dr.Wahn,

ich hatte Ihnen bereits geschrieben, dass wir unsere Tochter mit knapp 10 Monaten und mit knapp 12,5 MMRV haben impfen lassen.
Unser neuer Kinderarzt ist mach wie vor der Meinung wir sollen ein drittes Mal impfen zur Sicherheit. Wir haben uns nun solange bequatschen lassen, bis wir uns nun dafür entschieden haben.
Ich weiß, dass es laut Stiko dazu keinen Grund gibt. Aber wir waren hin-und hergerissen und er meinte es kann nicht schaden.
Ist es richtig, dass eine dritte Impfung keine anderen Nebenwirkungen/Folgen haben kann wie die anderen auch?
Und wir haben einen 5,5 Wochen alten Sohn Zuhause. Er erhält am Freitag die 1.Rotavirenimpfung. Er kam bei 36+6.
Ist meine Tochter dann irgendwie ansteckend für ihn?
Müssen wir auf etwas achten?

Vielen Dank!

von linchen2017 am 06.12.2018, 14:46 Uhr

 

Antwort auf:

Impfung

Die dritte Impfung hat nicht mehr Nebenwirkungen als die zweite. Trotzdem erschließt sich mir nicht, warum Ihr KA drei verabreicht.
Selbst wenn sog. "Impfmasern" auftreten, was bei der dritten Impfung extrem unwahrscheinlich ist, so sind diese nicht ansteckend für Ihren Sohn. Er kann also aus dieser Sicht heraus die Rotavirusimpfung erhalten.

von Prof. Dr. med. Volker Wahn am 06.12.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern

erste Impfung Baby erst mit 17 Wochen

Unser Sohn (10 Wochen) hat bislang beim Kinderarzt die U3 und eine Rotavirenimpfung bekommen. Der Termin für die zweite Rotavirenimpfung und die erste Grundimmunisierung ist erst mit 17 Wochen angesetzt. Unser älteres Kind (3,5 Jahre) geht in die Kita. Ich mache mir nun etwas ...

von susanne83 04.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Erneute Impfung sinnvoll?

Sehr geehrter Herr Prof.Dr.Wahn, wir haben unser Kind nach Stiko voll durchimpfen lassen und zusätzlich gegen Meningokokken B und A,C, W und Y. Wir hatten sie auch mit knapp 10 Monaten gegen MMR, mit 11 Monaten gegen Varizellen und mit 12,5 nochmal MMRV impfen lassen.  Wir ...

von linchen2017 19.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

MMRV Impfung

Guten Tag, Bei meinem Sohn habe ich einen Antikörpertest VOR der Impfung machen lassen, um zu erfahren ob er noch mütterliche Antikörper bezüglich Masern hat, die die Impfung ja verpuffen lassen (ich selbst hatte sehr sehr stark die Masern und habe einen extrem hohen ...

von Glück1720 12.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Grippe Impfung

Guten Abend, Ich habe zwei Kinder 10 und 4 In letzter Zeit begleitet mich der Gedanke, ob ich die Kinder gegen die grippe impfen soll. Die sind nicht immunschwach, neigen zwar schon zu häufigen Infekten , aber wahrscheinlich in meinen Augen mehr als in augen eines ...

von erbsi1 04.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung

Endlich ist es vollbracht und unsere Tochter hat ihre erste Meningokokken B Impfung erhalten. Unklar ist natürlich, ob sie überhaupt einen Schutz entwickelt aber vll ist ein geringer Schutz besser, als gar keiner. Sie hat ziemlich stark darauf reagiert - hohes Fieber, ...

von Colien07022004 28.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung

Guten Morgen Herr Prof.Dr.Wahn, ich wende mich mit folgendem Anliegen an Sie, da ich in einem anderen Form komplett verunsichert wurde. Unsere Tochter wurde am 10.2.17 geboren. Am 7.12.17 erhielt sie die erste MMR Impfung und am 1.3.18 die zweite MMR Impfung. Die erste ...

von linchen2017 27.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

MMR Impfung Vater

Guten Tag, ich bin in der 36. SSW und mein Mann möchte sich nächste Woche gegen MMR impfen lassen. Ich selbst bin zweifach geimpft. Wäre es für unser Baby gefährlich, wenn mein Mann ausgerechnet zum Zeitpunkt der Geburt Impfmasern bekommen würde? Oder sind die ...

von Fine82 20.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Meningokokken B Impfung

Sehr geehrte Professoren,mein Sohn hat gestern früh seine zweite Meningokokken B Impfung bekommen und abends und heute mit erhöhter Temperatur um die 38,4,C° reagiert.jetzt hat er erstmal kein fieber mehr.kann er morgen Abend trotzdem am Babyschwimmen teilnehmen,oder müssen wir ...

von chrissi14 11.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Wirkung Impfung

Hallo, wenn das so ist, dass das Baby mit 10 oder 11 Monaten keine Antikörper mehr hat ist ja alles ganz einfach, allerdings habe ich jetzt schon mehrere Quellen entdeckt, die sagen, dass Babys noch bis zur 12 oder 15 Monaten, gerade wenn die Mutter selbst eine MasernInfektion ...

von Wunder44 06.09.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

FSME Impfung nach Infekt

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wahn, ich habe folgende 2 Fragen zu meinen Kindern (4 Monate und 2 Jahre): 1. Mein 2jähr. Sohn hat einen leichten Schnupfen morgens und eine verstopfte Nase. Morg er n ist der Termin für die 2. FSME Impfung. Kann es hierdurch zu Impfschäden ...

von Lina2016 13.08.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.