HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Nachts zuviel tags zu wenig

Hallo, meine Tochter ist 7,5 monate alt und isst mittags ihren Gemüse kartoffel brei ca 100 gr.
Sie trinkt am tag meistens so 300-400 ml und in der nacht auch. Es kommt mir so vor das sie sich das in der nacht holt was am tag gefehlt hat. Kann das sein?
Dementsprechend unruhig und unterbrochen sind die nächte.
Wir kann ich es am besten ändern und ihr vielleicht die milch in der nacht abgewöhnen?
Oder braucht sie die in der nacht?

Ich wollte demnächst mit abendbrei (Griessbrei) anfangen. Ist das schon ok??
Muss da noch obstmuss mit zu??
Bekommt sie danach auch noch eine milch?

Vielen dank

von Masorie79 am 07.04.2020, 08:00 Uhr

 

Antwort:

Nachts zuviel tags zu wenig

Liebe „Masorie79“,
das kann gut so sein.
Sie können gerne probieren, die Milch in der Nacht zu reduzieren und ausschleichen zu lassen. Vielleicht auch erst einmal eine Flasche.
Üblicherweise ist es so, dass wenn die Milch nachts weniger wird, der Appetit am Tage dafür ansteigt.

Noch ist Ihre Kleine sehr jung. Sie müssen dabei nichts übers Knie brechen. Gehen Sie nach Ihrem mütterlichen Bauchgefühl und ganz situativ vor.

Ein Tipp: Achten Sie darauf, dass die Milch am Vormittag nicht zu üppig ausfällt. Sonst ist der Bauch am Mittag einfach noch zu voll, und Ihr Mädchen hat verständlicherweise nur wenig Hunger.
Auch die Abstände zwischen den Mahlzeiten sollte nicht zu gering sein. Schauen Sie mal, ob Sie daran was drehen können. Mit gutem Hunger isst es sich mittags viel besser, sowohl in der Menge als auch in der Auswahl.

Gegen einen weiteren Brei am Abend spricht nichts. Üblicherweise ist das nach den einschlägigen Empfehlungen der Milch-Getreide-Brei. Milch & Getreide sind eine ideale Kombination am Abend. Sie liefern wichtige Nährstoffe und das Getreide sorgt für eine angenehme Sättigung. Etwas Obst dazu ist prima. Sie können den Abendbrei aber auch mit Gemüsemus abschmecken. Oder mal so, mal so :-)

Starten Sie zunächst (2-3 Tage) mit einer Teilportion Milchbrei plus Milch zum satt trinken. Verträgt Ihr Schatz das gut, steigern Sie die Breimenge am Abend beliebig. Isst Ihre Kleine in etwa eine Portion, braucht sie keine Milch mehr danach.

Lieber Gruß
Doris Plath

von Doris Plath am 08.04.2020

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

So wohlfühlweich,

so hautfreundlich.

mehr erfahren

Anzeige HiPP Windeln

Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.