HiPP Ernährungsberatung

Doris Plath  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Maximale Milchmenge inkl. 1er?

Meine Tochter ist jetzt 12 Monate alt. Ich weiß, dass die tägliche Milchmenge 350 ml nicht überschreiten sollte. Was mir jedoch nicht klar ist: Zählt hierzu auch die 1er Milch?

Sie isst morgens einen Haferbrei mit 150 ml Vollmilch und trinkt vor dem Schlafengehen noch 200 ml 1er-Milch. Zum Abendessen isst sie sehr gerne Schnittkäse, wobei sie nicht mehr als eine Scheibe bekommt (ca. 30 g). Mittags koche ich manchmal mit etwas Sahne oder Parmesan. Ist das zuviel Milch?

Vielen Dank!

von Alpenkatl am 24.08.2016, 22:19 Uhr

 

Antwort:

Maximale Milchmenge inkl. 1er?

Liebe „Alpenkatl“,
Milch spielt zwar im zweiten Jahr nicht mehr diese große Rolle, aber sie nimmt noch einen wertvollen Platz in der Ernährung ein. Sie liefert hochwertiges Eiweiß, wichtige Vitamine und Mineralstoffe - vor allem Kalzium.

Bei der Milch ist es nach dem 1. Geburtstag so: Insgesamt sollten etwa 300 ml Milch inklusive Milchbrei, Joghurt, Käse, Pudding… im Plan enthalten sein und sind ausreichend. Bevorzugt in 2-3 Portion über den Tag verteilt.
Am besten ist immer ein Mix an verschiedenen Milchprodukten.

Es ist dabei egal, ob es bei der Trinkmilch eine Kuhmilch oder Säuglingsmilch oder auch Kindermilch gibt. Die 300 ml beziehen sich also nicht nur auf die Kuhmilch an sich, sondern allgemein auf die Milch.

Sie müssen jetzt nicht penibel jedes Gramm oder jeden Milliliter zählen. Gerade zum Übergang vom Säuglings- ins Kleinkindalter trinken Kinder zunächst gerne noch mehr Milch.

Die Empfehlung zur Milchzufuhr ist als Orientierung gedacht, sie muss nicht an jedem Tag und in jeder Phase strikt eingehalten werden. Es gibt Situationen, da trinken Kinder weniger, in anderen, häufig bei Krankheiten, ist es wieder mehr. Außerdem können Kinder durchaus unterschiedliche Gewohnheiten und Bedürfnisse haben. Im Durchschnitt können Eltern davon ausgehen, dass das Kind mit den empfohlenen Mengen gut mit Milch und damit Kalzium versorgt ist.
Versuchen Sie einfach auf Dauer die oben empfohlene Richtung im Auge zu behalten.

Meist gelingt es nach dem Übergang ins Kleinkindalter in die Richtung der 300 ml am Tag zu gehen.

Aus meiner Erfahrung heraus ist das Milchfläschchen zum Einschlafen in diesem Alter in vielen Fällen einfach eine Gewohnheit.
Bieten Sie die Milch doch konsequent nun altersgerecht nur noch aus der Tasse/dem Becher an. Dadurch reduziert sich meist automatisch die Milchmenge und das Trinken aus dem Becher ist besser für die ersten Zähne.

Viele liebe Grüße
Doris Plath

von Doris Plath am 25.08.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Reicht meinem Kind die Milchmenge

Hallo Zusammen, Meine Tochter ist fünf Monate alt und wir hatten von Anfang an Probleme beim essen. Sie hat bei der Flasche immer wieder geschrien und wollte einfach nicht trinken. Wir haben deshalb schon mit 3 1/2 Monaten mit Brei angefangen. Menü, Gemüse und Obst klappt gut ...

von Neuburg1980 09.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge

Hallo .... Vielen Dank für ihre Zeit... Mein Sohn ist nun 6 Monate alt und wird in 16 Tagen 7 Monate alt.... Vor ca 4 Wochen habe ich den Milchbrei eingeführt . Er ist bisher folgendermaßen : 8:00 Uhr 200 ml anti reflux milch 11:00 Uhr bzw. 12:00 Uhr 190 Gramm Menü ...

von Herzkind 03.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge

Hallo Mein Sohn wird morgen 6 Monate alt. Er bekommt nun Beikost.... 12.00 Uhr 190 Gramm Menü plus ca . 190 Gramm Obst 20.00 Uhr 190 Gramm Milchbrei plus ca. 190 Gramm Obst Plus 2 Milchmahlzeiten.... Seit ein paar Tagen trinkt er nur zwischen 150 bis 200 ml pro ...

von Herzkind 19.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge

Guten Tag, mein Sohn wird nächste Woche 11 Monate und allmählich muss ich ihn abstillen, da ich wieder arbeiten gehen werde (Vollzeit mit Nachtdiensten). Er stillt dzt noch abends, 1x nachts und früh morgens. Sonst bekommt er Brei, bzw Familienkost, welche er sehr liebt. Nun ...

von Aprilblume 18.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Milchmenge

Hallo Erst einmal vielen Dank für die Möglichkeit Fragen zu stellen Mein Sohn wird in 10 Tagen 6 Monate alt und seine Ernährung sieht folgendermaßen aus... 8.00 oder 9.00 Uhr 235 ml hipp anti reflux milch 12.00 oder 12.30 Uhr 190 Gramm Menü plus ca 90 Gramm ...

von Herzkind 11.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Beikost & Milchmenge genug?

Hallo, Meine tochter ist jetzt 8 monate alt und wir haben vor 2 monaten mit der beikost begonnen. Angefangen haben wir mit dem mittags gemüse brei und sie hat auch recht brav alles gegessen, jedoch max 130ml. Nach 6 wochen haben wir dann abends den getreide-milch-obst brei ...

von LeniÖ 19.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Wie bekomme ich den Milchbedarf gedeckt?

Hallo, meine Tochter ist nun 13 Monate. Bis vor drei Tagen hat sie nachts noch 2x verdünnte Milch bekommen, seither lehnt sie es schreiend ab, wacht aber weiterhin 3-5x jede Nacht auf. Auch was anderes möchte sie nicht. Ttagsüber trinkt sie nur sehr wenig (insgesamt am Tag ...

von Dezemberbaby 13.01.2016

Frage und Antworten lesen

Milchmenge reduzieren | 10 Monate

Liebe Frau Plath mit Team, mein Sohn wird heute 10 Monate alt. Sein Speiseplan sieht aktuell folgendermaßen aus: - morgens gegen 7 Uhr Milch (BEBA 2), 200ml - vormittags Obst-Getreide-Brei, 150g - 200g - mittags Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei, 150g - 200g - nachmittags ...

von kügelchen2 17.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Ab wann die Milchmenge mindern

Hallo, meine Tochter 7Monate alt isst Brei sehr schlecht. Am liebsten mag ´sie die einfachen ohne viel Fleisch usw. ab 4M. Obst geht auch und am besten der Abendbrei, alles was süß ist! Sie bekommt noch die volle Flaschenanzahl am Tag weil sie nicht genug isst. Frage: -Ab ...

von jenjyn 23.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Ist die Milchmenge ausreichend?

Hallo, mein Sohn ist 8 Monate alt und sein Essensplan sieht derzeit folgendermaßen aus: 7 Uhr Stillen, 11 Uhr Gemüse Fleisch Brei, 15 Uhr Getreide Obst Brei, 18 Uhr Milch Getreide Brei Er isst die Breie sehr gut, wobei ihm die Gläser ab 8 Monate zu stückig sind. Nun ...

von cremedelacreme 10.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milchmenge

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.