Natürliche Geburt trotz Scheideninfektion?

Dr. med. Stefan Kniesburges Frage an Dr. med. Stefan Kniesburges Chefarzt und Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Frage: Natürliche Geburt trotz Scheideninfektion?

Lieber Herr Dr. Kniesburger, seit geraumer Zeit leide ich unter einer immer wiederkehrenden Pilzinfektion sowie unter Ureaplasmen, die wir selbst mit wochenlanger Antibiose nicht in den Griff bekommen haben. Ich bin nun in der 33 Ssw und frage mich, sofern bis zur Geburt hoffentlich nichts schlimmeres passiert, ob eine natürliche Entbindung überhaupt möglich ist. Von Ureaplasmen liest man ja leider allerhand bedenkliches. Vielen Dank, mfG Sabrina

von Sabsele am 16.10.2018, 15:08



Antwort auf:

Re: Natürliche Geburt trotz Scheideninfektion?

Hallo, eine vaginale Geburt ist auch bei einer Scheideninfektion möglich. Es kann zwar beim Kind dann auch eine Pilzinfektion auftreten, die aber in der Regel gut behandelbar ist. Ureaplasmen können möglicherweise vorzeitige Wehen oder eine Frühgeburt auslösen. Schwerwiegende kindliche Infektionen mit Ureaplasmen sind mir nicht bekannt.

von Dr. med. Stefan Kniesburges am 17.10.2018


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Unterschied KS natürliche Geburt

Sehr geehrte Frau Westernhausen, habe dem vorigen Eintrag gelesen und habe auch Angst vor Operationen und allgemein Kommunikationen.   Warum ist ein sekundärer Kaiserschnitt risikobehafteter als ein geplanter? Ich möchte unbedingt eine natürliche Geburt beim zweiten Kind... wäre es besser darauf zu verzichten? Grund damals war, geburts...


Hueftdysplasie und natürliche Geburt?

Guten Tag Frau Westerhausen,  Bin 31 Jahre alt und schwanger. Als ich geboren wurde, wurde bei mir eine Huftdysplasie festgestellt. Ich hatte eine Schiene an den Beinen, ale ich dann bisschen groesser war,  dann wurde ich gegipst und ungefahr im 2-3 Lebensjahr an der Huefte operiert.  Habe so keine Problemem, die Hueftspreizung ist am operie...


Leistenhernie - natürliche Geburt möglich?

Sehr geehrte Frau Westerhausen,  ich bin in der 25. SSW und habe einen Leistenbruch entwickelt..ich habe am Dienstag erst wieder Ultraschalltermin, werde es dort bestätigen lassen, aber wir sind halbwegs vom Fach und ist der Befund für uns leider ziemlich eindeutig... (linksseitige Schwellung, mann kann es zurückmassieren beim liegen, beim steh...


Natürliche Geburt trotz Rektumprolaps + Rektozele?

Guten Abend, bei mir wurde 2014 mit 16 Jahren ein ODS-Syndrom mit Rektozele und Rektumprolaps diagnostiziert. Da sich die Beschwerden bisher gut mit Macrogol behandeln lassen haben und der Prolaps noch nicht nach außen getreten ist, wurde nichts weiter gemacht. Nun bin ich in der 11. Woche schwanger und mache mir Gedanken, ob eine natürliche Geb...


Natürliche Geburt mit PAP-4?

Hallo, ich komme gerade von meiner zweiten Biopsie nach auffälligem PAP-4g Abstrich. Es wurde ein Polyp zu Beginn meiner Schwangerschaft festgestellt, der nach dem ersten Biopsie Befund Zellveränderungen (laut meines Arztes leichte Krebsvorstufe) aufweist. Ich wurde damals zwar mit Gardasil geimpft, mein Hpv-Test ist jedoch HP 16 und 18 negativ, j...


Natürliche Geburt genießen

Ich hatte vor der Schwangerschaft einmal genitalherpes. In der gesamten ss( jetzt 36ssw) keinen Ausbruch. Meine Ärztin meinte; eine Prophylaxe mit Aciclovir wäre nicht notwendig... da es keine erstinfektion und auch kein rezidiv in der ss gab. Sehen Sie das ähnlich? Oder würden Sie die Prophylaxe trotzdem durchführen? Was wäre im Falle einer late...


Natürliche Geburt möglich?

Hallo, meine 1. Geburt begann in der Nacht mit einer geplatzten Fruchtblase ohne („richtige“) Wehen. Die Wehen setzten erst ein paar Stunden später ein und waren sehr effektiv, so dass der Muttermund sich „zügig“ (ca von 10-18 Uhr) ) öffnete. Dann begann „das Spiel“: Ich durfte pressen und der Kleine rutschte tiefer ins Becken , ein paa...


Natürliche Geburt nach Schlaganfall möglich?

Liebes Expert_innenteam, ich bin aktuell in der 31. SSW schwanger. Vor 1,5 Jahren hatte ich einen Schlaganfall durch eine Dissektion hirnversorgender Arterien, außerdem besteht eine gesicherte schwere Thrombophilie (ich hatte allerdings zum Glück noch nie eine Thrombose). Ich spritze 1x tgl Innohep 8000/0.4 und nehme ebenfalls 1x tgl. ASS 100. B...


Natürliche Geburt bei geklemmten Ischiasnerv

Sehr geehrte Frau Westerhausen, sehr geehrter Dr. Kniesburges, ich leider seit der 25. SSW unter einem geklemmten Ischiasnerv, seit der 33. Woche sind die Schmerzen nochmal deutlich unerträglicher geworden. Trotz Orthopäde, Physio und Osteopathie, Wärme und dem Versuch in Bewegung zu bleiben ist es an den meisten Tagen nicht möglich überhaupt au...


Natürliche Geburt vs. Sectio

Hallo. Im Rahmen der 1. Komplizierten Geburt kam es zu einem Levator Teilabriss mit anschließender OP nach Burch nach 11 Monaten mit bisher super Ergebnis. Nun bin ich erneut schwanger und es stellt sich die Frage nach der Art der Entbindung. Ich habe Angst vor einem erneuten Abriss. Haben Sie Erfahrung, wie hoch das Risiko eines erneuten Abriss i...