Fragen zu vergangener Entbindung

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Fragen zu vergangener Entbindung

Sehr geehrte Frau Westerhausen, Bei meiner ersten Entbindung  hatte ich das Problem, dass ich mit regelmäßigen kräftigen Wehen keine echten Pausen zwischen den Wehen hatte. War eine Wehe verebbt, blieb ein konstant starker Schmerz. Ähnlich einem sehr intensiven Regelschmerz. Außerdem zitterte ich stark und musste ständig zur Toilette, weil ich einen extremen Harndrang verspürte, dabei war die Blase längst leer. Woran kann das gelegen haben?  Diesen Zustand hielt ich solange irgendwie möglich Zuhause aus. Ich wollte nicht vom KH wieder Nachhause geschickt werden, wie es vielen Bekannten passiert ist. Als die Wehen aller 4-5min kamen und es mir durch die oben beschriebenene Symptomatik aber nicht besonders gut ging, rief mein Mann in der Klinik an. Trotzdem sagte man uns, wir sollen Zuhause bleiben und ich soll in die Wanne. Dazu fühlte ich mich nicht in der Lage. Als wir schließlich in der Klinik ankamen, war ich schon sehr weggetreten und bekam sofort eine PDA. Ich verstehe das Vorgehen der Klinik nicht so recht. Ist die Empfehlung nicht bei Erstgebärenden bei einem 5min Abstand ins KH zu fahren? Haben wir zu lange gewartet? Bei welchem Wehenabstand sollte ich beim zweiten Kind fahren? Und sollte ich ggf. daraufbestehen?  Vielen Dank für Ihre Antworten. Mit besten Grüßen,  Nacho

von Nacho88 am 07.03.2022, 21:37



Antwort auf:

Fragen zu vergangener Entbindung

Hallo,   Während der Wehentätigkeit drückte Ihr Kind auf Ihre Blase,dadurch entstand der Harndrang. Telefonische Anfragen durch die Männer bzgl der Wehentätigkeit Ihrer Frauen ist immer schwierig;was soll  die Hebamme darauf antworten? In Zeiten von Corona empfiehlt es sich so lange wie möglich zuhause zu bleiben - ich denke die Hebamme am Telefon dachte,wenn die Wehen so stark empfunden werden hätte der Mann nicht angerufen,sondern seine Frau "eingepackt" und wäre in die Klinik gefahren. Zu lange gewartet haben Sie nicht,denn es bestand ja noch die Möglichkeit eine PDA zu legen. Da die zweiten Kinder in der Regel "schneller" als die Ersten sind wird empfohlen bei einem Blasensprung und/oder schmerzhafter regelmäßiger  Wehentätigkeit in die Klinik zu fahren. Viele Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 08.03.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Harnwege Entbindung (tut mir leid etwas länger, aber wichtig!)

Hallo, ich habe eine Frage, die mich seit einigen Tagen belastet. Ich hatte schon viele Harnwegsinfektionen, aber auch Pilzinfektionen in meinem Leben. Außerdem reagiere ich auf einige Stoffe (Unterwäsche, Latext etc.) allergisch om Intimbereich und habe auch lange mit einer Reizblase zu kämpfen gehabt. Auch, wenn ich etwas zu zuckerhaltiges od...


Fistel nach Entbindung

Guten Tag! Ich habe im Juli diesen Jahres spontan entbunden (2. Entbindung, die erste Entbindung vor 6 Jahren war auch spontan mit Kristellern, Dammschnitt und Scheidenriss). Leider hatte ich dieses Mal einen Dammriss 4. Grades. Die Heilung verlief gut, ich hatte keinerlei Probleme mit Stuhlinkontinenz oder ähnlichem und auch sehr schnell keine ...


Corona Impfung nach Entbindung

Guten Tag, ich stille mein Baby voll und würde mich gerne 4 Wochen nach der Geburt gegen Corona impfen lassen. Ist dies zu früh schon für die Impfung oder kann ich dies problemlos tun? Vielen Dank für die Antwort. Olivia


Entbindung

Hallo, ich hatte schon einmal eine Frage zu dem Thema gestellt... Ich bin in der 40 ssw.. habe nur noch eine Woche bis zum et und mache mir sehr große Sorgen. Grund dafür ist eine Herpes genitalis Infektion vor der Schwangerschaft. Ich hatte in der Schwangerschaft kein rezidiv.. zumindest keins mit Symptomen. Und genau das ist mein Problem .. di...


Welche Entbindung, wäre ratsam?

Hallo, Ich bin in der 31 Woche Schwanger und mache mir Gedanken, wie ich entbinden soll bzw kann. Ich bin seit 2018 in der lws bei l5s1 versteift und habe jetzt seitdem 14.7.21 eine harnleiterschiene sitzen weil ich einen nierenstau 2grades hatte.Durch die Harnleiterschiene habe ich jetzt leider auch Staphylokokken im intim Bereich und leider...


Probleme nach Entbindung

Hallo, Meine Entbindung ist jetzt 10 Tage her und beim Pipi machen brennt es noch an der Naht(scheidenriss) sodass ich vor jedem Toilettengang Bepanthen benötige. Außerdem habe ich das Gefühl das sich meine Blase nicht komplett leert...ich kann normal zur Toilette aber am Ende drückt und pickt es so in der Blase und es kommt auch nicht sooo vie...


B - Streptokokken und ambulante Entbindung

Liebe Experten, ich hätte gerne gewusst, ob ich trotz positiven Befund auch ambulant entbinden kann? Bzw halten Sie es für sinnvoll, schon jetzt mit Antibiotika zu behandeln? Ich habe hierzu verschiedene Meinungen gehört... Vielen Dank und freundliche Grüße, Sabsele


Re: Entbindung mit FFP2 Maske

Guten Tag, ich habe sooo Angst davor!!! In \\"meinem\\" KH darf die Maske ausnahmslos nicht abgesetzt werden. Bin da leider echt empfindlich und bekomme schon beim Sprechen oder Einkaufen nach ner Weile Beklemmungen... Können Sie mir bitte Tipps geben oder Mut machen?!