Beunruhigt wegen Streptokokken

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Beunruhigt wegen Streptokokken

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburges, Ich habe mich in der 37. SSW für einen Streptokokken Abstrich entschieden. Gestern kam der Anruf aus der Praxis von der MTA die gemeint hat es wäre wohl was gefunden worden und ich würde unter der Geburt Antibiotikum bekommen. Zuerst war ich noch entspannt dann habe ich aber viel gelesen und bin jetzt doch sehr beunruhigt. Kann sich das Kind auch jetzt schon anstecken, und darf ich nach der Geburt mein Kind trotzdem bei mir behalten und mit ihm kuscheln? Sollte mir die fruchtblase zu Hause platzen habe ich dann noch genug Zeit bis die Keime zu der kleinen aufsteigen? Ich mache mir auch selber vorwürfe warum ich diese Streptokokken habe mir geht es so gut! Aber man hat sie ja auch nicht einfach irgendwo muss man sie sich eingefangen haben, es ist also meine Schuld. Ich bin jetzt einfach mega beunruhigt während ich davor wirklich sehr entspannt und positiv auf die Geburt geschaut habe. Ich danke ihnen sehr für die Aufklärung und hoffe sie können mich etwas beruhigen

von Klapperstorch 24 am 19.10.2021, 08:54



Antwort auf:

Re: Beunruhigt wegen Streptokokken

Hallo, Don´t google with a kugel...;) Im Ernst: Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen - wenn Sie einen Blasensprung und/oder geburtswirksame Wehen bekommen wird Ihnen ein Antibiotikum i.v. verabreicht. Natürlich bekommen Sie Ihr Kind unmittelbar nach der Geburt auf Ihre Brust. Ja,auch im Falle eines Blasensprungs wird genügend Zeit sein,das AB so zu verabreichen,dass Ihr Kind vor einer Infektion geschützt ist. Die ß-hämolysierenden Streptokokken machen meist keine Symptome,insofern ist ein Schuldzuspruch Ihrerseits unbegründet. Alles Gute und eine schöne Geburt, Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 19.10.2021


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Streptokokken zweites Kind

Hallo, bei meinem ersten Kind wurde bei mir eine Streptokokkeninfektion festgestellt. Nun bin ich wieder schwanger und frage mich, ob das nicht eigentlich automatisch bedeuten müsste, dass ich wieder Antibiotikum während der Geburt brauche? Denn so wie ich es verstehe, gehen Streptokokken doch nie sicher weg (oder doch?). Ich mache mir etwas So...


Streptokokken nach der Geburt

Hallo Frau Westerhausen, ich habe eine Frage, mein Baby ist jetzt 8 Tage alt und ich hatte/habe während der Schwangerschaft B-Streptokokken. Meine Schwester ist ebenfalls schwanger und hat sie auch und sie hat heute ihren Finger zum nuckeln hingehalten um zu gucken ob mein Sohn Hunger hat. Er hat dann an ihrem Finger genuckelt. Sind die Strepto...


Streptokokken/ geplanter Kaiserschnitt

Guten Tag, ich bin aktuell in der 36 SSW. Für den 01.02., also bei 38+6, ist ein Kaiserschnitt geplant. Nun frage ich mich, ob ich einen Streptokokken-Abstrich machen hätte müssen. Meine Frauenärztin meinte das sei wegen des Kaiserschnitts nicht notwendig. Was ist jedoch, wenn vorzeitig die Fruchtblase platzt? Kann dann dem Baby etwas pas...


B Streptokokken

Hallo.Ich bin in der 37. SSW und bei mir wurden jetzt B Streptokokken festgestellt. Es ist meine erste Schwangerschaft. Jetzt habe ich Angst wegen eines Blasensprungs. Wenn mir nun zuhause die blase springt kann ich ja nicht direkt Antibiotika nehmen. Kann in der Zeit von zuhause bis ins Krankenhaus etwas passieren? Ich habe Angst das sich mein Ki...


B- Streptokokken

Hallo , ich wurde Streptokokken B positiv getestet aber bereit schon 15 ssw da in meinem Urin eine hohe keimzahl vorhanden war musste ich antibiotika nehmen ,jetzt bin ich in der 22 ssw und muss wieder welche nehmen da die keimzahl immer noch hoch ist nicht wie zuvor aber immer noch .Wieso ist das immer noch so hoch und bekomme ich das jemals runte...


B-Streptokokken

Ich war vor einigen Tagen beim Frauenarzt und dort wurde ein weicher Muttermund und ein verkürzter Gebärmutterhals 2cm festgestellt. In letzter Zeit hatte ich auch oft einen harten Bauch mit Schmerzen. Der Arzt meinte, ich solle mich schonen. Es könnte mit der Geburt losgehen. Nun habe ich ganz vergessen nach dem Streptokokken Test zu fragen und er...


Streptokokken

Guten Tag, Ganz zu Beginn meiner Schwangerschaft (ca 12 Woche) wurden vereinzelt B Streptokokken im Abstrich nachgewiesen. Daraufhin bekam ich 7 Tage Antibiotika. Jetzt wurde in der 36 SSW der reguläre Streptokokken Abstrich gemacht, dort konnte nichts nachgewiesen werden. Meine Frauenärztin sagte jetzt sie würde es dem Krankenhaus überlassen ...


B - Streptokokken und ambulante Entbindung

Liebe Experten, ich hätte gerne gewusst, ob ich trotz positiven Befund auch ambulant entbinden kann? Bzw halten Sie es für sinnvoll, schon jetzt mit Antibiotika zu behandeln? Ich habe hierzu verschiedene Meinungen gehört... Vielen Dank und freundliche Grüße, Sabsele


B Streptokokken , Behandlung

Hallo. Der Test auf B Streptokokken war positiv. Ich frage mich nun, ob eine vorsorglichen Behandlung in meiner Situation notwendig ist? Mein Gebärmutterhals ist seit der 24 ssw auf 1,9 cm verkürzt. Ich habe ein Arabin Pessar eingesetzt bekommen. Zudem hat sich ein Trichter von ca 1 cm gebildet und es ist ein SGA Kind. Danke für die Hilfe


B Streptokokken

Hallo zusammen, In meinem Mutterpass ist ein Aufkleber, auf dem steht " Vaginalabstrich: streptococcus agalactiae". Heißt es, dass das Bakterium vorliegt? Es gibt keinen Vermerk zu positiv oder negativ. Mein Arzt hat mich über nichts informiert. Vielen Dank