Anhaltende Schmerzen 6 Wochen nach der Geburt

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Anhaltende Schmerzen 6 Wochen nach der Geburt

Hallo liebe Experten, Ich habe am 16.11. meinen Sohn bekommen. Es war eine normale spontane Geburt ohne Schmerzmittel. Ich habe Scheidenrisse erlitten, die genäht werden mussten. Ich hatte sehr viel Blut verloren dadurch. Mein Damm ist jedoch heil geblieben. Ich habe immer noch anhaltend schmerzen, die nicht besser werden. Ich kann nicht sitzen, lange stehen oder laufen. Es fängt nach gewisser Zeit sehr stark an zu brennen und zu ziehen. Ich kann es schwer beschreiben. Dazu kommt noch das Gefühl eines Fremdkörpers, der jeden Moment raus fällt. Wenn ich selbst den Bereich am Damm abtaste, reicht schon eine leichte Berührung der Haut links und rechts des Damms die sehr unangenehm ist. Darüber hinaus verspüre ich auch einen leichten Schmerz und Druck, wenn ich auf meinen Hintern im Bereich der Sitzhöcker drücke. Ich war bereits 3 Wochen nach der Geburt bei meiner Frauenärztin, die feststellte, dass die Nähte gut verheilt sind und alles gut aussieht. Ich glaube auch nicht, dass die Schmerzen von den Rissen kommen. Mir ist bewusst, dass man wohl Geduld haben soll. Dass jedoch 6 Wochen nach der Geburt immer noch keine Besserung eintritt, bereitet mir Sorgen. Ich schone mich soweit ich kann. Ich sitze wenig, liege viel und laufe sehr wenig. Das soll sich aber bitte bald ändern, damit ich mich um meinen Sohn gut kümmern kann. Erste Beckenbodenübungen mache ich täglich. Können Sie sagen, was dies sein könnte?

von Kabu2018 am 27.12.2018, 23:25



Antwort auf:

Re: Anhaltende Schmerzen 6 Wochen nach der Geburt

Hallo, Diese Schmerzen 6 Wochen nach der Geburt sind nicht normal - stellen Sie zunächst die BB-Übungen ein,denn es hat keinen Sinn,wenn Sie diese unter Schmerzen durchführen,da man hier mehr falsch machen kann als richtig. Möglicherweise ist ein Faden eingewachsen und/oder es besteht eine leichte Senkung,die aber noch sein darf - lassen Sie bitte(heute noch!) Ihre Hebamme und/oder Ihre FÄ auch nach der Scheidennaht schauen,die man nur mithilfe einer Einstellung mit einem Spekulum beurteilen kann. Möglicherweise ist auch eine Stelle beim Riss übersehen worden.... Alles Gute, Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 28.12.2018


Antwort auf:

Re: Anhaltende Schmerzen 6 Wochen nach der Geburt

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Könnte es denn ein Hämatom sein? Aber das hätte sicher eigentlich entdeckt werden müssen...

von Kabu2018 am 28.12.2018, 18:02


Antwort auf:

Re: Anhaltende Schmerzen 6 Wochen nach der Geburt

Hallo, Klar könnte es ein Hämatom sein - nicht zwingend muss das entdeckt werden - nur bei einer gründlichen Untersuchung mit Spekulumeinstellung... SW

von Silke Westerhausen am 28.12.2018


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Nach der Geburt schmerzen

Ich hate eine Epiduralanesthesie am 22.08. Hatte eine ganz normale Schwangerschaft Baby 4135 und 53 cm. Nach der Geburt habe ich mich die erste Woche nicht wirklich geschont aber ich kann auch nicht sagen das ich viel gemacht habe danach habe ich mich schon geschont. Jetzt habe ich schmerzen in Rücken mit Oberbauch. Es ist wirklich sehr stark. Was ...


Schmerzen nach der Geburt

Hallo, Ich habe vor 14 Wochen meinen Sohn auf natürlichem Weg zur Welt gebracht. Mit stolzen 4kg und 38cm Kopfumfang. Leider musste zum Schluss die Saugglocke eingesetzt werden. Meine Frauenärztin sagt, die Narben von dem Dammschnitt und Scheidenriss sind gut verheilt. Ich konnte lange nicht stehen und gehen, das ist jetzt besser, aber beim sitz...


Schmerzen nach der Geburt

Hallo, Mein Kleiner ist nun 6 Monate alt und ich habe ihn in einer wunderschönen und fast schmerzfreien Hausgeburt geboren. Ich bin nur ein kleines bisschen gerissen, was die Hebamme mit drei Stichen genäht hat. Nun mein Problem: ich habe ziemliche Schmerzen beim Sex am Scheideneingang. Es reist immer ein bisschen ein, sodass wir eigentli...


Schmerzen nach der Geburt

Hallo :) Eigentlich geht es in meiner Frage nicht direkt um die Geburt, sondern um die Zeit danach. Vor 7 Tagen habe ich meine Tochter spontan entbunden. Sie hatte ein "normales" Geburtsgewicht, also war nicht sonderlich schwer und groß. Ich hatte schon in der Schwangerschaft eine schmerzhafte Symphysenlockerung und Probleme beim Laufen. Jet...


Schmerzen am Damm sechs Monate nach der Geburt

Guten Tag, Vor sechs Monaten habe ich mein drittes Kind geboren, welches recht groß war (55 cm, Kopfumfang 38,5 cm, 4070 g). Ich bin schmal gebaut und die Pressphase dauerte lange. Der Dammriss zweiten Grades ist gut verheilt, jedoch habe ich von Anfang an gespürt, dass es sich anders anfühlte, als dies bei meinen großen Kindern war. Vom Gefühl is...


Schmerzen nach der Geburt normal?

Guten Tag! Mein Baby ist nun 5 Monate alt und mich beunruhigt eine Sache: Ich habe nach immer zeitweise Schmerzen am Oberschenkel innen oben die ziehen sich hin bis zur Leiste und manchmal auch das ganze Becken...ist das jetzt noch normal? Äußern tut sich das so, dass ich wenn ich z.B. am Boden knie und aufstehen will absolut keine Kraft h...


Immer noch Schmerzen (6 Monate nach der Geburt)

Guten Abend, ich wende mich heute an Sie, weil ich 6 Monate nach der Geburt unserer Tochter immer noch Schmerzen beim GV habe (auch ohne zum Teil). Beim GV tut es an einer Stelle (oberhalb des Damms) furchtbar weh, bis ins Scheideninnere. Laut meinem Gynäkologen wäre die Stelle "eben doof zusammen gewachsen" da könnte man nichts machen, vermu...