Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Wie hoch schätzen sie das Risiko einer erneuten Frühgeburt ein?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Hallo,
ich habe 2008 in der 27.SSW Wehen bekommen und trotz Ruhigstellung und Wehenhemmer in der 29.SSW mein 1.Kind entbunden (38cm, 1370gr). Beim 2. Kind 2009 wurde in der 35.SSW eine Wachstumsretardierung festgestellt und sofort ein KS durchgeführt (44cm, 1450gr). Beide Kinder sind vollkommen gesund.
Da ich Faktor 5 Leiden habe und vor 10 Jahren auch schon eine Beinvenenthrombose musste ich in beiden SS Heparin spritzen.
Nun ist der Wunsch nach einem 3.Kind da. Meine Frage: Wie hoch schätzen sie das Risiko einer erneuten Frühgeburt ein? Oder ist es aus Ihrer Sicht ratsam, keine weitere Schwangerschaft zu planen?
Viele Dank für Ihren Rat,
mfg Yvonne

von Yvonne41 am 18.09.2013, 16:43 Uhr

 

Antwort auf:

Wie hoch schätzen sie das Risiko einer erneuten Frühgeburt ein?

Das Risiko ist statistisch wohl nicht höher als bei der ersten Schwangerschaft, wenngleich erhöht für Kind und Mutter.

Für ein Abraten einer 3. Schwangerschaft sehe ich ärztlich keine zwingende Indikation. Es ist Ihre persönliche Entscheidung.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 19.09.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Wie hoch ist das Risiko für eine erneute Frühgeburt?

Hallo, habe 2010 ein Frühchen in 32+4 bekommen. lag 4 wochen im kh mit wehen und GMH-Verkürzung. Dann erfolgte Blasensprung und Geburt. Nun denke ich über ein 2.Kind nach.Die Rahmenbedingungen sind heute besser: immer noch Elternzeit,Haus,feste Jobs.Das war 2010 alles anders ...

von Frühchen3108 02.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Risiko, Frühgeburt

Hat mein Kind ein erhöhtes Risiko bzgl. Plötzlichen Kindstodes?

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Jorch, ich habe wahnsinnige Angst vor dem Plötzlichen Kindstod. Meine Tochter ist 17 Wochen alt, in der 41 SSW geboren, hatte ein Gewicht von über 3000 g; ich war jedoch zweimal wegen vorzeitiger Wehen im Krankenhaus (habe u.a. zwei ...

von CNS 28.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Druch welche Faktoren kommt es bei Frühgeburten zur Sprachentwicklungsstörungen?

Durch welche Faktoren kommt es nach extremer frühgeburt so häufig zu Sprachentwicklung Störungen? Kann man solche mit logopädie im' Normalfall ' wirklich 'beheben'? Meine Kinder sind sonst in allen Dingen unauffällig und mit reife geborenen ...

von christine1974 10.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Wie hoch schätzen Sie das Risiko von SIDS ein?

Sehr geehrter Herr Prof Jorch, unser Kind ist ein Frühchen aus der 34.SSW nach vorzeitigem Blasensprung und hat ausser einigen , isolierten Bradykardien am Anfang sonst keinerlei Komplikationen erfahren. Heute ist unser Kind (Mädchen) 15 Monate und ist vollkommen normal ...

von Marmita 29.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Wie kommt es zu einer Sprachstörung durch eine Frühgeburt?

bei meinen Zwillingen (3) geboren bei 24+5 wurde jetzt eine Sprachstörung diagnostiziert,weil man noch sehr wenig versteht von dem was sie so sprechen.beide verwenden die selben unverständlichen wörter. als ob sie gewissen buchstaben nicht sprechen könnten.das passive ...

von schlurni 29.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Birgt das schlafen im Familienbett ein erhöhtes SIDS Risiko?

Guten Tag! Ich würde mich freuen wenn Sie mit zu folgender Situation eine Einschätzung geben könnten: mein Sohn ist 7 Monate alt. Er schläft meist im Beistellbett, phasenweise nehme ich ihn aber auch mit ins Elternbett da er sehr schlecht schläft und es sonst sehr anstrengend ...

von juschi 22.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko

Frühgeburt 27+1 muss man nach 16 Tagen noch mit schwerwiegenden Komplikationen...

Hallo Herr Professor Jorch, Ich habe am 29.04 unseren kleinen Jakob mit nur 650 Gramm und 33cm per Not sectio entbunden. Meinem frauenarzt fiel wohl nie auf dass weder Nabelschnur noch Plazenta richtig angelegt und versorgt waren, jedoch das Krankenhaus dieses sofort ...

von MariechenS.79 15.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Ist eine Verzögerung der Sprachentwicklung auf die Frühgeburt zurück zuführen?

Ist eine Verzögerung der Sprachentwicklung bei einem jetzt korr 3 jährigen Kind auf die frühgeburt zurück zuführen? Haben sie damit Erfahrung? Sonst ist sie normal entwickelt,zumindest fallen keine anderen schwächen auf. Die Geburt war bei 24+5 Danke für ihre ...

von fragnach 17.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Wird mein Kind eine Frühgeburt?

hallo herr professor ich habe eine frage ich hatte ein abort in der 21 ssw und musste meine tochter beerdigen jetzt bin ich wieder schwanger in der 21 ssw und habe aber in der 15 ssw eine cerclage und ein totalen muttermundverschluss bekommen . meine frage ist da ich ...

von katja22 03.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Kann ich in irgendeiner Art und Weise einer Frühgeburt vorbeugen?

Guten Morgen, Herr Prof.! Ich hoffe, sie haben schöne Osterfeiertage verbracht! Was muss ich bezügl. Frühgeburt beachten? Ich bin nun 35 Jahre alt, hatte einen sek. Kaiserschnitt und bin wieder schwanger. Unser erstes Kind kam bei 39+3 zur Welt. Kann ich in irgendeiner ...

von endoplasmatischesreticullum 03.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Frühgeburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.