Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Lungenreifungsspritze wiederholen?

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Der Antwort von Prof. Jorch möchte ich mich anschließen: Ursprünglich hat man die Induktion der fetalen Lungenreifung ("Lungenreifungsspritze") mehr-
mals in Abständen von ca 10 Tagen wiederholt. Neuerdings wird die Behandlung nur noch ein bis zweimal durchgeführt je nach dem Schwangerschaftsalter bei der ersten Injektion. Je älter das Kind ist, desto weniger ist eine weitere Behandlung angezeigt. Ich denke, daß ein Kind in der 34. Woche gute Startbedingungen hat.

von Prof. Nieder, Uni-Frauenklinik Magde am 09.07.2002, 15:31 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.