Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Gehirnentwicklung (lang)

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Ihr Sohn hat eine PVL (periventrikuläre Leukomalazie). Hierbei kommt es vor, während, aber meistens in den ersten Tagen nach der Geburt(durch Minderdurchblutung)zu Gewebsuntergängen in der Hirnsubstanz, die den Vnentrikeln benachbart ist. In den ersten Tagen sieht man im Ultraschall eine Echoverstärkung, dann Zysten und nach Kollaps der Zysten eine Ventrikelerweiterung. Solche Kinder können später Störungen der Feinmotorik und des Lernens zeigen, ein operationsbedürftiger Druckhydrozephalus droht nicht.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 29.03.2003

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.