Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Gehirnblutung Grad I und Grad II

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Die Abkürzungen CSP, CV, QO2 sind mir spontan nicht geläufig. Hirnblutung Grad I ist so zu bewerten wie keine Hirnblutung. Hirnblutung Grad 2-3 bedeuten eine eher geringe Gefährdung. Sofern Ihre Kinder schwer mehrfachbehindert sind, erklären die Ultraschallbefunde das nicht. Auch die Mikrozepalie ist nicht durch die Hirnblutungen erklärt. Allerdings sind 2 Ihrer Drillinge bei der Geburt pränatal dystroph gewesen. Mit 27 SSW sind nämlich Drillinge noch nicht soviel kleiner als Einlinge und das durchschnittliche Gewicht mit 27 SSW ist etwa 1000 g. Möglicherweise spielt dieser Befund eine Rolle.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 12.08.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.