Fachärztin, Neonatologin Louise-Caroline Büttner

Gefahr durch Keime bei Frühchen

Antwort von Fachärztin, Neonatologin Louise-Caroline Büttner

Frage:

Mein Kind kam bei 35+5 und ist jetzt korr. 6 Monate alt. Ich versuch alle Keime von ihm fernzuhalten und deswegen wasch ich wirklich alles regelmäßig ab was angefasst wird. Wir haben auch zwei Katzen, da pass ich schon sehr auf mit deren Sachen. Mein Mann sagt, ich übertreibe es mit der Hygiene, und es wär nicht positiv wenn es so sauber wär und unser Kleines bräuchte zur Abhärtung Keime....
Was stimmt jetzt, möchte gern, dass mein Kind gesund ist und bleibt. Muss man bei Frühchen nicht besonders vorsichtig und hygienisch sein?

von HannaM am 02.07.2021, 15:27 Uhr

 

Antwort auf:

Gefahr durch Keime bei Frühchen

Hallo,
eine sterile Umgebung zu Hause ist nicht notwendig. Die goldene Mitte ist hier angesagt. Ihr Kind sollte mit den Keimen, die Sie zu Hause haben, umgehen können. "Alle Keime fernhalten" ist nicht nötig.
Viele Grüße,
L.Büttner

von FÄ Louise-Caroline Büttner am 05.07.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an die Experten Frühgeburt und Frühchen

Ab wann ist Frühchen ausser Gefahr?

Hallo Prof. Jorch, ich kämpfe mich trotz vorzeitiger Wehen won Woche zu Woche. Ab welcher SSW ist ein Frühchen/Kind denn soweit ausser Gefahr, dass es lebensfähig, mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht behindert ist und man es nach der Geburt nicht im KH zurücklassen muss? ...

von Frieda07 07.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: gefahr, Frühchen

Gefahr einer Frühgeburt bei Zerfixinsuffizienz

Sehr geehrtes Ärzteteam, seit zwei Wochen liege ich nun im Krankenhaus, da bei einer Kontrolluntersuchung beim Gynäkologen bei 24+4 ein Gebärmutterhals von 1-1,4cm plus Trichter gemessen wurde. Im Krankenhaus habe ich die Lungenreife erhalten und musste strenge Bettruhe ...

von LieLie1820 08.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: gefahr

Bestehen noch Gefahren bei einer Geburt in der 32+4ssw?

Guten Tag, Ich habe bisher eine turbulente Schwangerschaft hinter mir.. Angefangen hat alles mit Blutungen dann mehrere Infektionen trotz bester Hygiene :( Dann wehen, Lungenreifung in der 25. ssw und boost in der 29. ssw.. Mitlerweile eine Thrombose und lungenembolie ... ...

von Vanillequeen 18.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: gefahr

Besteht Gefahr für das Neugeborene druch MRSA?

Hallo, der Vater meine Frau hatte im Juli/August 2011 einen schweren Unfall, wurde operiert und fing sich im Krankenhaus MRSA an. Er wurde saniert entlassen. Jetzt stehen wir kurz vor der Geburt und haben gelesen, dass es des öfteren zu Rückfällen bzw. Besiedlungen der ...

von Patrick1982 24.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: gefahr

warum bleibt die sauerstoffättigung so niedrig und birgt dies gefahren

Hallo, Mein Sohn ist nun 6Tage alt, ich habe 6 Tage nach Termin entbunden, bin Diabetikerin, die Einstellung in dieser Schwangerschaft war nicht optimal, sodass mir die Ärzte schon sagten, das es bei solchen Konstellationen zu Anpassungsschwierigkeiten kommen kann. Es wurden ...

von sunkid2012 26.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: gefahr

erhöhte Gefahr Frühgeburt bei mir,aktuell 27+2Ssw.

Hallo, Ich gehöre zwar noch nicht zu den Frühcheneltern,aber habe schon in der 24+3.Ssw zwei Wochen im Kh gelegen mit vorzeitigen Wehen und Zervixinsuffizienz.Habe Lungenreife gespritzt bek.und hatte zehn Tage Tokolyse. Bin jetzt wieder zu Hause,aktuell bei 27+2,aber ...

von Krümel2012 23.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: gefahr

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.