Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

frühchen

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frühgeborene mit einer Reife von 26 SSW haben ein Risiko von bis zu 10 %, an einer schweren Hirnblutung zu sterben. Die Hirnblutungen sind hauptsächlich dadurch bedingt, dass sehr unreife und dünnwandige Blutgefäße in der Nähe der inneren Hirnkammern durch Kreislaufstörungen und Atemstörungen mit Blutgasschwankungen platzen. Sie können den Tod des Geschwisterkindes schon sehr früh mit Ihrer Tochter besprechen. Der Tod gehört zum Leben und die verstorbene Schwester gehört zur Familie, unabhängig ob sie nur einige Tage oder viele Jahre gelebt hat. Es hat seinen Sinn, dass gerade auch in Kindermärchen der Tod nicht ausgeklammert wird.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 19.10.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.