Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Entwicklungsverzögerung

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Hallo,

versuch es mal im Kinderneurologischen Zentrum in Bonn. (Adresse habe ich leider nicht mehr). Mein Sohn hatte auch eine Entwicklungsverzögerung, wegen BNS-Krämpfen als Säugling. Man konnte mir in Bonn ziemlich genau sagen, wie sich seine Aussprache und Motorik noch weiterentwickelt und was wir alles noch dafür tun können. Es hat uns sehr viel gebracht. Heute ist mein Sohn 18 Jahre alt und hat motorisch und sprachlich überhaupt keine Probleme, ausser das er schwerer Legastheniker ist und auch unter Diskalkulie leidet (ist das gleiche wie Legasthenie nur eben in Mathe).
Viele Grüße
Gabi

von Gabi am 22.06.2002, 17:50 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.