Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

ehem. Frühgeborenes 33. SSW

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Ihr Kind war ja bereits bei dr Geburt untergewichtig. Später kamen eine Reihe von Krankheiten des Verdauungstraktes hinzu. Auf die geistige WEntwicklung hat sich das alles nicht ausgewirkt. Insgesamt können Sie eher zufrieden sein. Es ist gut möglich, daß Ihr Kind mindestens bis zur Pubertät ein zartes bleiben wird. Während ein Säugling im ersten Lebensjahr etwa um 7 kg zunimmt, beträgt die jährliche Gewichtszunahme in den Jahren danach nur 2 kg. Die Meßlatte liegt also niedriger. Vielleicht hilft das Ihrem Kind beim Aufholen.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 17.05.2002

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.