PD Dr. med. Axel Hübler

Bradykardien bei Frühchen

Antwort von PD Dr. med. Axel Hübler

Frage:

Guten Tag,

Wir haben ein Frühchen bekommen in der 33. SSW.

Das Gewicht ist 1500g.

Ab wann spricht bei dem Gewicht und alter von einer Bradykardie?

Mir ist aufgefallen, dass bei dem Monitor bereits bei einer Herzfrequenz von 100 eine Bradykardie angezeigt wird. Ist das so korrekt?

Es wurde vom Arzt Coffein daraufhin verschrieben.

Macht das Sinn?

von jermia am 25.08.2022, 16:39 Uhr

 

Antwort auf:

Bradykardien bei Frühchen

Guten Tag,

Grund für die Verschreibung von Coffein bei Ihrem Kind ist wahrscheinlich eine atemregulatorische Unreife, welche eine unregelmäßige Atmung, damit in Verbindung stehende niedrige Herzfrequenzen und mögliche Abfälle in der Sauerstoffsättigung umfassen.
Grenzwerte bei Monitoren, welche zur Überwachung der Kreislaufparameter dienen, werden meistens individuell festgelegt. Eine Herzfrequenz von 100/min ist ein sehr allgemeiner Richtwert beim wachen Früh- und Reifgeborenen. Bei Stabilität werden aber in Schlafphasen regelmäßig auch niedrigere Werte erreicht, ohne dass dies einen Krankheitswert hat. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt, welche Bedeutung die von Ihnen beobachteten Monitoralarme für Ihr Kind haben.

Alles Gute!

von PD Dr. med. Axel Hübler am 30.08.2022

Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Mobile Ansicht

Impressum Team Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.