Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Ab wann spricht man von Entwicklungsverzögerung?

Antwort von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Frage:

Lieber Dr. Jorch,

bei uns steht demnächst die 2. Jahresuntersuchung an.

Mich würde interessieren ab wann man von
- keiner,
- leichter und
- deutlicher Entwicklungsverzögerung
spricht.

Es wird letztlich ja ein "Gesamturteil" gefällt und nicht jeder Teilbereich seperat bewertet.

Wie viele Monate muss ein Kleinkind verzögert sein, dass man von leicht sprechen kann und ab wann spricht man von deutlicher Verzögerung? Kann man bereits von einer (deutlichen) Verzögerung sprechen, wenn ausschließlich ein Teilbereich (bspw. Grobmotorik/Feinmotorik/Sprache,...) verzögert ist, oder müssen zumindest zwei oder mehrere Teilbereiche betroffen sein?

Beste Grüße,
Eileen

von eileen1982 am 08.05.2013, 23:32 Uhr

 

Antwort auf:

Ab wann spricht man von Entwicklungsverzögerung?

Von einer Entwicklungsverzögerung spricht man, wenn in den Testergebnissen (Bayley, Griffith etc.) die Kinder zu den 10 % schlechtesten gehören. Ob diese Entwicklungsverzögerung eine echte Entwicklungsstörung ist oder "nur" eine Verzögerung, die sich im Laufe der Zeit auswächst, kann man erst später beurteilen.

von Prof. Dr. med. Gerhard Jorch am 10.05.2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.