Frage: Frage Stillen nachts

Hallo, unser Neugeborenes ist knapp drei Wochen alt. Nachts klappt das Stillen im Liegen nicht so gut. Kind ist total müde und nimmt Brust nur halbherzig in den Mund oder saugt nur an der Brustwarze, was doof ist und ich breche das dann auch ab. Also muss mein Mann Kind durch Wickeln aufwecken, ich mich aufrecht hinsetzen und dann klappt das prima. Tagsüber schafft das Baby es schon, auch in der Liegeposition zu stillen, aber nachts ist es echt anstrengend. Hast du vielleicht einen Tipp, wie ich dem Baby das Andocken im Halbschlaf erleichtern kann? Wenn es denn mal klappt, ist das so toll, sie dockt an und ich schlafe weiter wäre für jeden Rat dankbar!

von Gesichtsnase am 31.05.2023, 11:17



Antwort auf: Frage Stillen nachts

Liebe Gesichtsnase, viele Mütter haben gute Erfahrungen damit gemacht, ein Stillkissen oder so ein kleines Nestchen vor sich hin zu legen und das Baby darauf zu legen, so liegt es direkt neben deiner Brust. Magst du das mal ausprobieren? Oft hilft es auch, wenn man tagsüber viel im Liegen stillt, irgendwann habt ihr so beide den Dreh raus und es wird einfacher! Lieben Gruß Biggi

von Biggi Welter am 31.05.2023



Antwort auf: Frage Stillen nachts

Hallo! Ich fand deinen Beitrag interessant weil es hier genauso lief. Ich hab einfach immer wieder versucht im Liegen anzulegen. Und irgendwann so mit 8 Wochen hat sie es dann geschnallt. Also ich würde auch empfehlen einfach weiter zu machen und zu üben.

von Shmimi am 31.05.2023, 14:35