Sehr geehrte Frau Dr Büttner, unsere Tochter wurde nachts wiederholt ohne unser Wissen zu Untersuchungen von der Frühchenstation geholt. Nur durch Zufall erfuhren wir von diesen Untersuchungen (z,B, Augenuntersuchung). Da ich von morgens bis spät abends bei meiner Tochter war und erst gegangen bin, als sie bereits schlief, war ich doch sehr überrascht. War das erlaubt? Durfte meine Tochter nachts ohne unser Wissen für Untersuchungen von der Station geholt werden? Diese Untersuchungen hätten auch tagsüber in meinem Beisein stattfinden können. Zur Begründung wurde nur gesagt, dass nachts mehr Zeit für diese Untersuchungen sei und die Kinder dazwischengeschoben werden. Mit freundlichen Grüßen