Frage: Babyakne?

Hallo Frau Simon, meine Zwillinge sind nun 4,5 Monate alt und eine hat schon seit dem ersten Monat Pickelchen (nur rote Punkte, nicht eitrig) und trockene Stellen im Gesicht. Ich kenne noch von meinem Sohn die Babyakne, hatte es damals mit der Hebamme besprochen und tatsächlich ging es nach einigen Tagen / Wochen weg.  Sie hat jetzt aber dauerhaft immer wieder unreine Haut, vor allem auf den Wangen. Ich reinige ihr Gesicht jeden Morgen mit einem feuchten Waschlappen. Die Pickelchen gehen aber nie wirklich weg.  Sie hat einige Storchenbisse im Gesicht, hatte Kopfgneis bis zu den Augen gehabt (der ist glücklicherweise weg) und den Milchschorf entferne ich ihr immer wieder nach dem Baden ganz sanft mit Waschlappen/Kamm. Im Vergleich zu ihrer Zwillingsschwester, die nichts von alldem hat, werd ich schon häufig gefragt, ob mit ihrer Haut alles ok ist. Der Kinderarzt sagt, solange sie sich nicht beschwert (kratzt) ist das alles noch im Rahmen, evtl könnten sich im Laufe der Zeit Allergien herausstellen.  Was sind Ihre Erfahrungen dazu? Sollte ich das vorher schon alles abklären?  Wie pflege ich das Gesicht am besten? vielen Dank und viele Grüße 

von Muani am 24.02.2024, 07:04



Antwort auf: Babyakne?

Liebe Muani Babyakne und Gneis kann sich ( leider) oft sehr lange und hartnäckig zeigen. Wie sich das Hautbild mittel-bis langfristig entwickelt, bleibt auch hier leider! erst einmal abzuwarten. Die Ressource ist ganz eindeutig, dass Ihr Baby sich nicht kratzt! Somit wird Ihr Kind vor einem lästigen Juckreiz bewahrt und es werden Verletzungen vermieden, die sich möglicherweise entzünden und zu einer Infektion führen könnten.  Die sehr trockenen Stellen können Sie mit einer Silbercreme z.B. von Multilind behandeln. Weiterhin können Sie auch basische Pflegeprodukte z.B. von Seriderma probieren und diese gezielt im Gesichtsbereich verwenden. Jedes Kind reagiert sehr individuell auf eine hautregulierende Pflege. Beobachten Sie zunächst, wie Ihre Tochter diese annimmt. Bei einer sofortigen Verschlimmerung sollten Sie die Pflege abbrechen. Ansonsten testen Sie das Pflegeprodukt eine Woche, um zu beurteilen, ob sich eine Verbesserung einstellt oder eine gleichbleibende Situation bestehen bleibt. Ich bin gerne für Sie da.  Viele Grüße von Katrin     

von Katrin Simon am 24.02.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

babyakne!!!

Meine Tochter ist jetzt 4 wochen alt und hat ganz schlimme Babyakne im Gesicht! Hat da vielleicht jemand einen Tipp, was man dagegen machen kann oder ob man überhaupt was machen soll? oder soll ich es besser in Ruhe abheilen lassen?


babyakne!!!

hallo!!! meine kleine ist jetzt sechs wochen alt und hatte zu anfang total schöne haut im gesicht und nun sieht sie aus wie ein"streusselkuchen" ich denke das wird diese babyakne sein und nun meine frage kann ich da was machen oder einfach abwarten bis es weg geht und wie lange dauert denn das???? danke gruss babsi


Spuckkind und babyakne

Hallo, unser 4. kind, mittlerweile 7 wochen alt, ist ein spuckkind. er spuckt quasi fast nach jeder mahlzeit. nicht viel, aber immer so, dass eben die stoffwindel auf der er liegt einen nassen fleck hat. tagsüber tausche ich die immer aus, aber nachts bekomme ich das leider nicht immer mit und er liegt dann eben eine zeit lang in der nassen st...


Babyakne, Milchschorf

Hallo, meine 8 wo. alte Tochter hat seit 4 Wo. die Babyakne im Gesicht, Hals, Brust und in den Armbeugen. Die Kopfhaut ist sehr trocken und schält sich. Auch wo die Pickelchen abheilen schuppt sich die Haut ab, ähnlich einem Sonnenbrand. Die Kinderärztin verschrieb uns Linola Fettsalbe, die ich aber ungern im Gesicht anwenden möchte. Kann ich d...


Babyakne?

Guten Tag! Mein Kleiner ist 5 Wochen alt. Und hat seit ein paar Tagen viele rote "Punkte" bzw Pickelchen im Gesicht und Halsbereich; hinter den Ohren und seit gestern auch an der Ohrmuschel ist immer wieder so gelbliches Sekret, auch an den Nasenflügeln. Ist das normal? Was kann ich machen? LG


Trockene Haut/Babyakne

Hallo, mein Sohn (morgen 8 Wochen alt) hat schon seit 5-6 Wochen Babyakne. Nun kommt auch noch Milchschorf auf der Stirn hinzu. ( Gelbliche Krusten) Leider wird seine Haut im Gesicht immer trockener und er fusselt richtig. Ich creme ihn mehrmals am Tag mit Mandelöl ein, aber es bringt keine Linderung. Können Sie mir vielleicht einen Tipp geben, ...


Tipps bei Babyakne?

Mein Sohn hat laut Hebamme Babyakne. Immer mal wieder sieht er wirklich übel aus. Ich wollte mich mal umhören, ob jemand einen Tipp hat, was wir dagegen machen können? Außerdem interessiert uns noch brennend, ob es einen Zusammenhang zwischen Babyakne und späterer Jugendakne gibt. Ist die Wahrscheinlichkeit an Jugendakne (siehe Christian Ziege/Sc...


Babyakne mit 8 Monaten

Liebe Frau Simon Mein kleiner Sohn,8 Monate,hat seit c.a.2 Wochen ganz viele Pickel im Gesicht.Ist das noch Babyakne? Ich dachte nämlich immer die käme kurz nach der Geburt.Anfangs hatte er gar keine Hautprobleme,jetzt ist die Haut sehr trocken und pickelig.Ich creme das Gesicht z.Z mit excipial kids,nachdem Weleda Gesichtscreme nicht viel genütz...


Babyakne

Hallo Katrin, mein Sohn, 3 Wochen alt, hat die Babyakne im Gesicht. Meine Hebamme empfohl mir, sein Gesicht immer wieder mit der Muttermilch einzureiben, was ich auch mache. Habe den Eindruck,dass das auch hilft. Die Stellen, wo die Pickelchen waren, sind aber sehr trocken, vor allem am Näschen. Kann ich ihm da auch etwas Babyöl oder ne Bab...


Ist das Babyakne oder was anderes?

Guten Tag, meine kleine Tochter hat seit Ende der 5. Woche einen Ausschlag im Gesicht, Nacken und an den Ohren. Derzeit sind wir in der 8. Woche und es ist noch da. Muss ich was tun? An wann soll ich zum Arzt? Vielen Dank im Voraus.