Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von wassermann63 am 12.07.2006, 10:44 Uhr

nochmal zum Thema: KIGA

Hi,

heute habe ich mit der Haupterzieherin sprechen können.

Alles o.k. :-)

Wie immer, war es auch hier notwendig und angesagt, beide Glocken zu hören (wie der Italiener so nett sagt). Tatsächlich macht mein Sohn enorme soziale Fortschritte in der letzten Zeit (er kommt nun schneller und nachhaltiger aus seiner Reserve heraus und geht verstärkt auf die Kinder und Erzieherinnen zu).
Probleme mit der Erzieherin liegen nicht vor, er hat sich lediglich "abgenabelt", was durchaus normal ist.
Die Verletzung ist wirklich nicht aufgefallen. Außerdem muss er sie sich kurz vor dem Abholen zugezogen haben - beim wilden Feuerlösch-Feuerwehrmänners-mit-Stock-rumfuchtel-Spiel ... *stöhn*. Das "eingenässte" Mittagessen ist kurz nach Beginn des Mittagessen passiert, weil er den ganzen Morgen im Becken geplantscht hat und sich des Bedürfnisses einfach nicht bewusst geworden ist. Tja, und dann war's halt zu spät. Also hat auch hier keinerlei psychischer Druck oder sowas vorgelegen.

Nun gut, durch meine "mich auf's weiße Pferd schwing und mit hoch erhobener Lanze rumschwing-Tour" sind wenigstens die Gespräche und Gemüter in Bewegung gekommen und alles ist wieder gut.

WErde ihn also weder aus der Gruppe nehmen noch ganz aus dem Kiga ;-)

LG
jacky

 
1 Antwort:

Freu mich mit dir :-)) und liebe Grüße (o.T.)

Antwort von Mama Heike am 12.07.2006, 13:34 Uhr

*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.