Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dajana79 am 23.02.2007, 22:04 Uhr

kleine Zicke

hallo ihr Lieben,

ich habe hier noch nie geschrieben aber nun brauch ich auch mal Rat. Meine Große wird im Apr 5. Im Dez 06 kam ihre kleine Schwester auf die Welt, ich war anfangs sehr froh das keine Eifersuchtsattacken kamen, aber inzwischen hat sie eine andere Art gefunden sich in den Vordergrund zu rücken. Sie zickt nur noch rum, gibt freche Antworten und grinst einem dann noch ins Gesicht. Mein Mann und ich haben uns wirklich sehr bemüht sie trotz des "Babystresses" nie zu benachteiligen aber anscheinend reicht das nicht. Was soll ich tun???? Sie liebt ihre kleine schwester abgöttisch nur zu uns Erwachsenen ist sie so zickig was sollen wir tun, bei wem ist es ähnlich????

LG
Dajana

 
5 Antworten:

zum Frechsein...

Antwort von SusanneZ am 23.02.2007, 22:51 Uhr

...frech wirken Kinder, die die Erwartungen nicht erfüllen können/ wollen und diese Lücke auf diese Weise überspielen versuchen.

Zumal stoppt im Alter von 5 Jahren - gerade bei Mädchen - die Nachahmungsphase. Sie bekommen also ihren eigenen Kopf, hinterfragen,... Der neue Entwicklungsschritt lässt natürlich auch erstmal innere Unsicherheit einfließen. Was sicher auch das Freche verhalten nachfüttert.

Eventuell tut die Ankunft des Geschwisterchens noch ihren Rest. Macht sie auch mal etwas extra, was ihr Spaß macht. Bspw. schwimmen, tanzen,...

Also, ich kenns auch bei der Cousine meines Freundes - sowohl bei der Großen als bei der Kleinen, dass sie nix mehr machen wollen, was man sagt. Sie wollen selber erfahren und aus den Folgen lernen, wenn man sie lässt. Also bspw. Mama: "es ist kalt draußen. zieh bitte noch den Schal an." Kind: "nein." Somit gehts eben ohne Schal raus und erkältet sich ggfls. Die Große war auch in dem Alter von eurer als die Kleine kam und hatte auch ein bissel zu knabbern, liebt ihre Schwester aber inzwischen heiß und innig und sie spielen super zusammen - trotz der 5 Jahre Unterschied.

Vielleicht findest du ein paar Ansatzpunkte.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kleine Zicke

Antwort von Trinity0815 am 24.02.2007, 9:53 Uhr

Hallo,
lass sie ihre Gefühle ausleben. WARUM zickt sie denn konkret? Wie geht ihr dann mit der Situation um? Hat sie genug Freiraum für eigene Entscheidungen?

Freche Antworten sind doch kein Problem, sie wird doch wohl ihre Meinung sagen dürfen. *g*
Und Grinsen ist ganz oft ein Zeichen von Unsicherheit.

Auch wenns schwerfällt: Versuch sie in ihrer Eigenständigkeit zu respektieren, gib ihr so viel Autonomie wie möglich.

Aber sei immer gesprächsbereit, biete ihr Nähe an und gib ihr auch das Gefühl, dass Du sie ernst nimmst. Vielleicht kann sie ja auch schon für irgendwas die Verantwortung mitübernehmen. Ein Haustier z.B.

LG
Trinity

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kleine Zicke

Antwort von Dajana79 am 24.02.2007, 11:17 Uhr

hallo danke schonmal für eure Antworten. Also freiraum hat sie genug, sie sucht sich sogar eigenständig ihre Anziehsachen im Geschäft aus, wir machen auch viel mit ihr mal allein wie schwimmen usw. Nur es ist sogar schon im Kindergarten bei den Erziehern aufgefallen das wenn sie ihre Sachen aufräumen soll sie dann zu denen sagt "mach doch selber!" So kennen wir sie eigentlich gar nicht normal ist sie sehr lieb aber im Mom weiß ich auch nicht wirklich wie ich damit umgehen soll....Schläge würde ich meinem Kind nie androhen. Ich möchte das sie den Respekt vor Erwachsenen behält wie bisher ich habe schon mit ihr geredet aber das fruchtet dann ganze 2 Tage und dann geht es wieder von vorne los.
ich habe sie jetzt schon damit bestraft das sie 2 Abende sehr früh ins Bett marschieren konnte dann weint sie stundenlang bis jemand kommt und sie tröstet. Ach und so ist das tag täglich....immer irgendwelches Gezicke.

Dajana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kleine Zicke

Antwort von SusanneZ am 24.02.2007, 11:35 Uhr

Ich denke, sie hat im Moment selber mit sich zu kämpfen und wie gesagt, es könnte auch eine neue Phase sein. Wenn du strafst, hilfst du ihr nicht. Vermutlich braucht sie aber "Hilfe" im Umgang mit ihrem neuen Lebensabschnitt?! Bin sicher, das geht vorbei...und irgendwann fragst du dich wo deine kleine Zicke ist *gg*

LG

P.S.: und wie Trinity auch schrieb, freches Verhalten ist ein Ausdruck von Verunsicherung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: kleine Zicke

Antwort von Trinity0815 am 24.02.2007, 14:19 Uhr

Hm, wenn sie im Kiga mit den Erzieherinnen in Konflikt gerät, dann ist das deren Sache. Den Schuh brauchst Du Dir nicht anzuziehen. *g*

Ich würde einen Konflikt generell nur auf das Inhaltliche beschränken, wenn Du ihr Verhalten/ihre Aussagen noch mit reinziehst, machst Du nur eine neue Baustelle auf.

Auf eine Äußerung wie: "Mach doch selber" sage ich halt sowas wie: "Nein danke, keine Lust." Das beeinhaltet natürlich, dass das Kind genauso keine Lust haben darf.

Im Kiga werden sie aber sicher anders damit umgehen, was auch okay ist. Eine Gruppe erfordert nun mal ein höheres Maß an gegenseitiger Unterstützung.

Bestrafen würde ich sie nicht und einen Zusammenhang zwischen ihrem Verhalten und der Zubettgehzeit gibts ohnehin nicht. Das sie das als äußerst willkürlich und unangemessen empfindet, ist logisch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.