Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Eleanamami am 22.02.2007, 6:45 Uhr

Erziehungscamp........

Puuuh, was ich da gestern gesehen habe.....15-17 jährige Kinder wurden in die Wüste, in ein Camp verfrachtet und " auf den besseren" Weg gebracht....aber mit was für methoden????? * kotz*
Es fing schon an damit, dass die Eltern nur abwertend von den Kindern gesprochen haben....und dann ging es ab!! Ihnen wurde jede Form von Persönlichem abgenommen, es war sooooo unwürdig und verachtend......und das öffentlich im fernsehen. ich hoffe dieses Format ist auch gespielt und die Kids waren Schauspieler,......sonst wäre das eine üble sache , finde ich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

LG Astrid, die immer noch wütend ist

 
18 Antworten:

wen denen nicht anders zu helfen ist

Antwort von Claudia36 am 22.02.2007, 7:16 Uhr

habe nur Ausschnitte gesehen, weiß aber worum es geht.
Die meiste Schuld das die Kinder so aus den Fugen geraten sind haben die Eltern.
Wenn sie es nicht schaffen ihre Kinder zu vernünftigen Menschen zu erziehen...soll dann der staat mit unseren Steuergeldern Besserung beschwören.
Irgendwie ist das etwas daneben.
Auf der anderen Séite...wie will man an so eingefahrene Sachen herankommen bei den Jugendlichen die sofort "zu machen" bei jeglicher Anstrengung?

Na aber die Regel ist das nicht das Kinder in ein Erziehungskämp gesteckt werden...da wären wohl dann zu viele drin....lach!
Trotzdem muß man sagen das heute viele Jugendliche einfach keine Grenzen kennen.
Z.B. waren wir Fasching auf die Faschingsumzüge....es war alles sehr schön bis das dann paar so Halbstarke die Narren mit Steinen beschossen haben und das was sie gefangen haben hinter uns verbrannt haben....das war voll daneben!

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungscamp........

Antwort von majema37 am 22.02.2007, 9:49 Uhr

Was war denn an den Methoden so schlimm?Schmuck abnehmen,sich hinsetzen,sich an Regeln halten.Vollkommen normale Dinge.Ich finde da nichts schlimmes dran.Da wird keiner gefoltert und gehen können sie auch jederzeit.Hätten es ja auch ablehnen können.Ne echt,verstehe wirklich nicht,das man sich über sowas aufregen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: besser als sie lange im Gefängnis

Antwort von mini99 am 22.02.2007, 10:09 Uhr

Hallo!
Ich hab auch nur Ausschnitte gesehen, aber an und für sich halte ich das ganze für akzeptabel. Besser, als wenn die Kinder ganz außer Kontrolle gelangen und im Gefängnis landen, oder Drogensüchtig werden und/oder Vorstrafen bekommen und sich die Zukunft versauen.
Wenn ihnen mit dieser Mehtode geholfen wird, ihr Leben in den Griff zu bekommen und nachher ein anständiges Leben zu führen, wieso nicht.
Was ich mir nur dabei denke - mit was die Leute alles Geld machen?!?!?! Der Sender wird sicher gut bezahlt, naja vielleicht bekommen die Schauspieler auch was ab.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: meinte landen im Gefängnis und außer Kontrolle geraten sorry o.t.

Antwort von mini99 am 22.02.2007, 10:10 Uhr

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum anschauen?

Antwort von tinai am 22.02.2007, 12:46 Uhr

Dass so was im Fernsehen öffentlich gemacht wird, liegt doch nur daran, dass es einen Hang zum Voyeurismus gibt und gerade solche Sendungen hohe Einschaltquoten haben!

Beschämend finde ich das und entwürdigend nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch die Zuschauer,

Boykottiert solche Sendungen und wir sind bald davon befreit.

Was ich alleine über Bohlens Kommentare zu jungen hoffnungsvollen Menschen bezügtlich ihrer Begabung gelesen habe, schockiert mich. Der Mann verdient sein Geld damit, andere runterzumachen und bloß zu stellen. Widerlich! Warum guckt man sich sowas an?

ich habe einen Artikel über Big Brother gelesen, wer macht denn sowas freiwillig? Ich meine selbst das mögliche Preisgeld kann doch kein Grund sein. Big Brother gibts seit mein erstes Kind auf der Welt ist, wer guckt sich das an????

Zu dem Camp und Methoden kann ich nichts sagen, habe darüber mal in Zusammenhang mit den USA gelesen, dass junge Straffällige so die Haftstrafen umgehen können - allerdings muss das so hart sein, dass manche abgebrochen haben und lieber die viel längere Haftstrafe angetreten haben. Sie werden dort gedemütigt, gedrillt und "gebrochen". Ich kenne mich im Strafvollzug nicht aus und kann mir kein Urteil bilden, ob ich das gut oder schlecht finde, befremdet hats mich schon. Und das zu lesen hat mir gereicht, sehen will ichs auf keinen Fall!

Also guckt Euch so einen Scheiß nicht an, wenns viele Boykottieren steigt vielleicht auch das Niveau wieder.

Grüße Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Dein Wort in Gottes Ohr! :-)

Antwort von wassermann63 am 22.02.2007, 13:07 Uhr

Hallole,

ganz meine Rede: selbst im allerkleinsten Rahmen bringt es schon etwas, wenn man derartige Sendungen oder gar ganze Kanäle boykottiert. Denn es ist tatsächlich so: wo keine Anfrage, da auch kein Angebot.

Tinai: weißt du, welches die wahrscheinlich einzige Sendung ist, um die es schade ist, sie NICHT sehen zu können? *Kaffee oder Tee* auf SWR3, (wenn Vincent Klink kocht *schmelz*).

Das ist eine derart süße Sendung, so in der Art wie das Aktuell- und Haushaltsforum zusammen. Oder "wissen macht ah!" - auch echt erfrischend lehrreich, selbst für etwas größere Kinder *hüstel* ;-)

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Jacky

Antwort von tinai am 22.02.2007, 13:16 Uhr

Hallo,

hm, woher weißt Du das. Die Sendung kenn ich zwar nicht, aber bei Vincent Klink habe ich schon gegessen, jaja. Der ist sehr sympathisch.

Weißt Du was die einzige Sendung ist, die ich wirklich vermisst habe, nachdem wir Fernsehen ganz abgeschafft haben? Freitag abend Kochen bei Kerner. Ich kann/konnte zwar Kerner nicht leiden, aber es ist doch ein Augenschmaus Johann Lafer beim Kochen zuzusehen.

Aber jetzt sind wir weit weg vom Thema.

Grüßle Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab's nicht gesehen, aber...

Antwort von mami06 am 22.02.2007, 14:17 Uhr

... vielleicht landen ja alle nicht-erzogenen Kinder früher oder später mal da!
(War jetzt ein kleiner gemeiner Witz, beschimpft mich ruhig, aber bitte keine ernstgemeinten Antworten darauf!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab's nicht gesehen, aber...

Antwort von me+ma am 22.02.2007, 15:16 Uhr

Hab zwar gestern das Erziehungscamp auf RTL nicht ganz mitverfolgt, hab mir aber die letzten wochen immer mal wieder die ähnliche sendung auf rtl 2 angeschaut!
Ich persönlich finde solche einrichtungen SUPER!
Die meisten Jugendlichen von heute, tanzen sowieso jedem auf der nase herum, und in solchen Instituten lernen sie endlich, das man sich an regeln halten muss.
Das die meiste Schuld bei den Eltern liegt, das glaube ich kaum. Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich und was er aus seinem leben macht, bleibt jedem selbst überlassen! Die Eltern können ihnen den "richtigen" Weg vorleben, und alle erdenklichen Tipps mit auf den Weg geben. Aber eine grosse Rolle, das jugendlich heute so absinken, spielt der Freundeskreis. Warum soll es also nicht auch eine Sendung darüber geben, wo wir uns das anschauen können! Vielleicht hilft so eine Sendung auch weiter, wenn ein Junger mensch der gerade dabei ist sein leben zu verpfuschen, und das sieht, vielleicht denkt er dann ein bisschen um!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wir haben's gesehen....

Antwort von Leena am 22.02.2007, 15:23 Uhr

Wir haben gestern Abend auch auf RTL dieses komische "Teenager außer Kontrolle - letzter Ausweg wilder Westen" gesehen, wenigstens streckenweise. Viel Meinung habe ich nicht dazu (meine eigenen Kinder sind noch zu klein, grins), aber diese "Therapeutin Annegret Noble" würde mich, einfach von ihrem Typ her, schon aggressiv machen - und dabei bin ich nicht einmal ein irgendwie problematischer Teenager, sondern eine ganz brave, friedliche Hausfrau, Mutter und Beamte.

Aber manchmal schaue ich mir "Supernanny" und co. auch ganz gerne an - einfach nur, um mich zu freuen, was es uns - zumindest bisher - doch gut geht mit unseren Kindern. Für hoch- und tiefgeistige Unterhaltung halte ich's eh nicht, aber heutzutage kommt anscheinend nicht einmal mehr auf 3sat oder so eine Dokumentation über die Eiszeit über schicke Filmszenen aus, wo irgendein "Eisauge" mit seinen Freunden durch die Wälder streunt und wilde Laute ausstößt... grusel!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab's nicht gesehen, aber...

Antwort von räbel am 22.02.2007, 17:44 Uhr

Was schade ist, ist das die Kinder leiden müssen was die Eltern nicht
erreicht haben. Es liegt wirklich vieles an den Eltern, wie ein Kind wird. Erst wenn es dann so 16 und 18 J
ist kann man sagen, das die Kinder
an sich selbst Arbeiten müssen.
Jeder mus ich eingliedern und Regeln und Grenzen kennen lernen.
Dies schon als Kleinkind beizubringen
kann viele Vorteile haben
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich hab's nicht gesehen, aber...

Antwort von roma am 22.02.2007, 18:08 Uhr

Ömm
"Das die meiste Schuld bei den Eltern liegt, das glaube ich kaum [...] Aber eine grosse Rolle, das jugendlich heute so absinken, spielt der Freundeskreis."

und die Freunde haben keine Eltern, die sie beeinflusst haben, oder wie jetzt?

lg - roma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungscamp........

Antwort von bigi43 am 06.03.2007, 17:54 Uhr

Hallo Astrid,
was meinst Du wohl,wie wütend und hilflos Eltern sind, deren Kinder sich ihnen und ihrem Umfeld gegenüber UNWÜRDIG,VERACHTEND und ABSOLUT RESPEKTLOS (deine Worte!) verhalten???
Das man zu solchen "Mitteln" greifen muß,ist das Resultat davon. Bin selbst Mutter von 2 Kindern... Und ganz ehrlich: Ich liebe sie,aber meine Tochter würde ich ohne mit der Wimper zu zucken für 8 Wochen in solch ein Camp schicken.Sie ist stinkfaul,schwäntzt die Schule,sitzt nachts vorm Pc und liegt ansonsten faul im Bett rum. Könnte ne Ausbildung anfangen,nimmt die Chance aber nicht wahr, weil sie keinen "Bock" hat!! Liegt mir "auf der Tasche", macht mir nur Ärger und Stress. Was also erwartest Du von solchen Eltern? Das sie NICHT abwertend von ihren Kindern reden? Manche Kinder (Härtefälle!) müssen halt zwischendurch durch extreme Maßnahmen auf den Boden der Tatsachen gebracht werden...
L.G. Birgit.
(eine der ratlosen Mütter!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungscamp........

Antwort von Engelrichen am 07.03.2007, 16:42 Uhr

ich kann dich sehr gut verstehen!!!!!!! hab auch eine Tochter im Alter von 12 und man höre und staune, sie beschimpft einen auf das übelste.Man steht wirklich ratlos daneben und fragt sich was hat man falsch gemacht. Die Jugend hat eine null Bock Einstellung, kein Respekt und noch vieles mehr. Manchmal weiß man sich einfach nicht mehr zu helfen!!!!Ich finde das Camp super,weil sie endlich mal gezeigt bekommen das es so nicht weitergeht.... schau sie dir doch an...sie tuhen so cool ,aber fangen an zu weinen wenn sie ihren Schmuck ablegen müßen....da kann ich nur lachen...Ich würde meine Tochter auch in so ein Camp stecken!!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungscamp........

Antwort von DemolishedSoul am 09.03.2007, 18:59 Uhr

Falls mal wer mehr zu den Methoden lesen möchte:

http://www.turnaboutranch.com/german/index.asp

(Die deutsche Fassung, leider gekürzt, im Englischen ist das Ganze ausführlicher!)

Ich (selber erst 18) möchte mich ansonsten nicht weiter äußern - Fakt ist, das ein falscher Freundeskreis mehr schaden kann als alles andere - durfte es bei einigen ehemaligen Freunden selbst miterleben.

So long ..

Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungscamp........

Antwort von jochen12 am 12.03.2007, 23:18 Uhr

hallo,
ich kann den frust der eltern sehr gut verstehen, gerade wenn schon viele hilfen vergebens waren.
was ich nicht verstehe ist, warum in den sog. erziehungscamps fraglich ausgebildete menschen mit methoden arbeiten dürfen, die in der normalne jugendhilfe verboten bleiben!
diesselben politiker die sich populistisch für diese camps aussprechen, weigern sich die rechtlichen grundlagen der jugendhilfe zu verändern!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungscamp........

Antwort von Sinni123 am 09.06.2007, 17:19 Uhr

Es wurde gesagt, dass das keine Schauspieler waren, sondern echte Problemkids. Annegret Noble fiel mir persöhnlich als iene sehr harte Pädagogin auf. Die man fast nie verstand hat, weil sie Deutsch mit amerikanischem Akzent sprach. Und das verstehe ich nicht. Außerdem hat sie bei dem Betreuer Chris ganz schön geschleimt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erziehungscamp........

Antwort von sonjalinus am 04.12.2007, 19:16 Uhr

Hallo bigi43, ich muss dir recht geben!! Nicht die Eltern sind schuld. Was sollen wir machen? Meine Tochter ist 15 Jahre alt und wir haben sie sehr gut erzogen, doch auch bei guter Erziehung laufen sie quer. Sie Trink, schwänzt die Schule ja sogar Drogen habe ich gefunden im Zimmer sie schreit und beschimpft jeden nicht nur uns nein auch Lehrer und alles andere. Läuft nachts weg lügt und hat schon Täter Opfer ausgleich hintersich. Nun müssen wir viel Geld bezahlen ansonten beginnt sie mit 18 gleich mit schulden. Was ich damit sagen will ist: Das die ELTERN MACHTLOS SIND!!! Und wir sind auch soweit das wir sie auf ein Erziehungs camp schicken damit sie ihr leben nicht ganz verbaut!! Denn wir leben in angst das sie noch mehr absteigt. Lg sonjalinus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.