Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 3 mal mami am 23.05.2007, 18:02 Uhr

Aufklährung

ich wollte mal so in die runde fragen...

habe ein aufklärungsbuch gekauft wohlgemerkt es heißt mein erstes aufklärungsbuch
dachte es geht hauptsächlich um den eigenen Körper bzw auch um den vom anderem geschlecht.


nunja das stimmt teilweise auch
aber als ich so da durch geblättert hab dachte ich ohje kann ich das meiner Tochter (9) wirklich geben?

ich wollte mit dem thema Sex eigentlich noch nicht beginnen. eher ihr zum thema körper und gefühl und schutz (vor fremden oder dingen die sie nicht will) was sagen und ihr das buch dann zum lesen geben wo sie in ruhe nochmal sich damit beschäftigen kann.

nunja und nun waren in dem buch aber bilder über den geschlechstverkehr drin und wie es dazu kommt was das für gefühle sind usw.

ja OK ist ja alles normal ich bin nicht prüde aber ich fand die bebilderung net so schön.

Aber wir haben letztens nochmal über die geburt von der kleinen gesprochen habe ihr bilder im buch gezeigt dazu und so weiter und da fragte sie dann wie ist das baby entstanden und ich habe dann zurück geblättert um die entwicklung vom kind ihr gezeigt und da sagt sie dann wie kam das baby da rein.
Tja und ich hab weiter zurück geblättert ja und so kam es dass ich sie aufgeklärt habe und ihr das buch nun doch gegeben hab zum nachlesen für sich allein. irgendwann kam sie dann und hat gesagt sie w´findet das komisch kann sich nicht vorstellen dass ich sowas mal gemacht habe usw.

naja ich glaub sie war etwas geschockt ...

ich weiß auch nicht ich wurde auch mit 9 SO aufgeklärt dass ich über den Gv bescheid wusste war nicht geschockt oder so ich weiß nicht findet ihr das zu früh?
sie hatte mich ja gefragt

sorry dass es so lang geworden ist.

 
13 Antworten:

Re: Aufklährung

Antwort von Mama Heike am 23.05.2007, 19:06 Uhr

Hallo,

ich habe auch mal in diese Bücher geschaut und bin zu dem Schluss gekommen, solche Bilder braucht mein Kind nicht im Kopf haben.

Ich habe selber angefangen, ein Mädchenbuch für meine Tochter zu schreiben: ist viel persönlicher, ohne merkwürdige Bilder und mit netten Geschichten drumherum. Und das Tempo bestimmt meine Tochter, denn sie sagt an, was sie wissen will oder fragt, wenn sie etwas nicht verstanden hat.

Hier noch eine wirklich guter Link zum Thema:

http://www.labbe.de/mellvil/index_kk.asp?themaid=8&titelid=54

Diese Seite ist für Kinder gedacht, ich habe aber mit dem Mädchenbuch schon begonnen, bevor ich sie entdeckt habe. Meine Tochter wünscht sich aber eine Fortsetzung ihres Buches.

Liebe Grüße
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aufklärung

Antwort von Anita1979 am 23.05.2007, 19:50 Uhr

Hallo, ich finde schon dass man ein Kind mit 9 Jahren aufklären sollte. Ich wäre froh darum gewesen. Meine Eltern haben mich nicht aufgeklärt. Ich las es in der BRAVO nach. Mit immerhin schon 12 !!! Jahren. Da es in unserem Bekanntenkreis ein paar schwangere gibt, fragt unser Sohn 4,5 J, auch schon wie kommen Babys in den Bauch bzw. wieder raus. Na ja, da haben wir ihm halt erklärt, der Papa hilft der Mama dass das Baby reinkommt. Und raus kommts aus der Scheide.

Wenn du noch einen Buchtipp brauchst, für deine Tochter wegen ihrem Körper und ihren Gefühlen: "Mein Körper gehört mir" ist ein Aufklärungsbuch von PRO FAMILIA. Ist super toll, hab ich (bin Buchhändlerin) ganz oft schon verkauft.

LG Anita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns gab és Sexualkunde in der 3. Klasse!

Antwort von Claudia36 am 23.05.2007, 20:11 Uhr

mit allen drum und dran!
Ich fands klasse, auch weil sie dort über Missbrauch gesprochen haben!
Meine war aber schon davor aufgeklärt.

Man kann nicht früh genug damit anfangen ( es laufen genug Bekloppte rum)

claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja meine geht auch in die 3. klasse

Antwort von 3 mal mami am 23.05.2007, 21:26 Uhr

die haben das thema auch vor ein paar wochen gehabt da kamen kaum fragen aber jetzt wo wir das thema baby aufgegriffen haben da kam sie dann und hat mich gefragt. und ich hab mir wirklich zeit genommen dann obwohl wir eigentlich aus dem haus wollten. aber wenn sie schon fragt ist es doof zu sagen.. später.

Also ich wollte nur mal fragen wie ihr so denkt und wie ihr es hanshabt.

ich fühl mich jetzt besser wo ich weiß dass ihr genauso denkt.

dankeschön

ja wegen dem buch... das würd mich näher interessieren steht da drin wie der körper sich so entwickelt und was mit ihm geschieht ich denke dass das ot verwirrung schafft bei kindern und fragen aufwirft

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Aufklährung

Antwort von sechsfachmama am 23.05.2007, 21:44 Uhr

hm, also mit 9 finde ich es sehr spät - ehrlich gesagt.
Ich wurde mit 14 "aufgeklärt" - d.h. mir wurde von meiner Mama gesagt, dass ich mal meine Regel bekomme ... und das wars schon fast. Den Rest habe ich mir aus dämlichen Sprüchen in der Klasse und mit "nachbohren" zu Hause erfragt - aber da leider sehr wenig erfahren.

Ich habe für unsere Kinder das Buch: Adam und Evi von Werner Tiki Küstenmacher gekauft (ich glaub, das gibt es mittlerweile nicht mehr), dort wird im Comicstil wunderbar locker (aber nicht albern) erklärt, wie Gottes Plan für die Menschen zum Thema Sex aussieht - mit allen Details.
Meine Großen fragten danach, als sie 4 und 5 waren, da war ich mit dem dritten schwanger. Wir haben das Buch ganz locker durchgenommen. Seitdem gibts keine verschämten Fragen über Sex. Ganz im Gegenteil - sie fragen total offen.
Unser jetzt 8jähriger (eben der, mit dem ich damals schwanger war) ist bisher fast völlig uninteressiert an dem Thema. Ich hab ihn mal gefragt, ob er denn weiß, wie die Babys in Mamas Bauch kommen und er meinte: Nö, wachsen die nicht da einfach? Dass Mama und Papa Sex haben, wusste er schon, aber dass das auch irgendwie mit den Babys zusammenhängt, wusste er noch nicht.

Bei uns wird in der ersten Klasse über das Thema Kindesmissbrauch gesprochen - mit allem drum und dran - spätestens da sollen die Kinder doch von zu Hause wissen, wie es eigentlich gedacht ist, was da passiert (nein, nicht jedes Detail) usw.

Sicher ibt es immer mal wieder Fragen zum Thema - je nach Entwicklungsstand des Kindes. Aber die Grundlagen sollte man doch schon früh im Kindesalter legen. Ich möchte nicht, dass meine Kinder von Fremden aufgeklärt werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja aufgeklärt ist sie sofern sie das wollte

Antwort von 3 mal mami am 23.05.2007, 22:12 Uhr

mir ging es um das bebilderte buch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja aufgeklärt ist sie sofern sie das wollte

Antwort von sechsfachmama am 23.05.2007, 22:20 Uhr

ach so.
Es kommt wohl immer drauf an, was da zu sehen ist ...
In meinem genannten Buch werden z. B. keine Stellungen usw. dargestellt, sondern eben, was da passiert, dass Mama und Papa wie ein Puzzle zusammenpassen, wo die Samenzellen herkommen und hinwandern usw.

Meiner Freundin war es für ihre 8jährige noch "zu fett" - sie hat dieses Mama, Papa und ich (ich glaube, so heißt das) genommen - das ist mir wieder zu wenig, eher für Kiga-Alter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja aufgeklärt ist sie sofern sie das wollte

Antwort von 3 mal mami am 23.05.2007, 22:26 Uhr

naja in dem buch wird gezeigt wie man sich gegenseitig berührt und dass sich das gut anfühlt, und dann der mann bei der frau eindringt und wo .

und dann sieht man ein zwei bilder wo die 2 eben sex haben also man sieht dass der der mann auf der frau liegt eine missionarsstellung wie man so schön sagt.

und auch wo die samenzellen herkommen und dass sie die eizelle der mutter treffen usw

und später wird auch über verhütung gesprochen das man kondome benutzen soll damit man nicht schwanger wird bzw keine krankheiten bekommt.

ja und dann geht es eigentlich zur entwicklung des babys im mutterleib über ist auch nett gemacht naja ich hab ihr die bilder gezeigt und mit ihr zusammen darüber gesprochen.

ich finde es ist halt wichtig dass sie nicht nur bilder anguckt sondern auch begteift was da vor sich geht und warum usw

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ja aufgeklärt ist sie sofern sie das wollte

Antwort von sechsfachmama am 23.05.2007, 22:43 Uhr

diese Details am Anfang finde ich auch noch ein bissel zeitig - obwohl sich meine spätestens mit 10 den Rest "zusammengereimt" haben ...
Kondom, Weg des Samens etc. wurde auch erklärt, aber eben auf Zeichnungen und nicht auf Fotos.

Meine Große sagt dann z. B. sowas (mit grinsendem Gesicht): Ach sag mal Mama, du liegst wohl immer unten, oder? Sonst würde der Papa ja zusammenbrechen ... (ich bin ca. 15 kg schwerer ...) Naja, da muss man dann durch *ggg*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@3 mal mami

Antwort von Anita1979 am 23.05.2007, 23:11 Uhr

Hallo, du willst ja ein Buch das nicht nur die Sexualität anspricht, sondern auch andere Gefühle. So zum Beispiel wenn der Onkel sagt "Gib mir nen Kuss", so soll das Kind wenn es nicht will NEIN sagen dürfen.
Oder wenn es sich unter Fremden nicht wohlfühlt (enge U-Bahn, etc.) es auch sagen darf. Oft heißt es bei Kindern: stell dich nicht so an!!! Und genau diese Thematik wird von PRO FAMILIA auch angesprochen. Genauso wie, dass man seinen Körper so annehmen soll wie er ist.

LG Anita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke m.w.T.

Antwort von 3 mal mami am 24.05.2007, 7:26 Uhr

Anita danke für den Tipp.

und @ sechsfachmama

naja es waren schon keine fotos sondern comicartige zeichnungen.

Aber man hat schon die geschlechtorgane gesehen beim Vorspiel und beim Kondom.

naja nach dem Gespräch war sie schon erst ganz ruhig und hat dann gesagt aber ich kann mir das gar nicht vorstellen dass du sowas gemacht hast.

Hab dann gesagt naja es gibt nun mal keine andere Möglichkeit wenn man sich ein Kind wünscht und dass es eben etwas mit vertrauen und liebe zu tun hat und man das nicht einfach zulässt weil man ein Kind möchte sondern weil man etwas für den anderen empfindet weil man gefühle hat und so weiter.

und dann hat sie gefragt aber wenn man keine Kinder mehr möchte dann macht man das auch nicht oder?

Und da hab ich dann auch ganz ehrlich geantwortet und gesagt na doch weil man sich liebt und gern hat und dafür gibt es ja den Schutz falls man kein Kind mehr möchte oder noch nicht möchte nämlich das Kondom...

und dann war sie wiederrum verunsichert und hat gesagt aber sie kann sich nicht vorstellen (sie ist ein Kind aus erster ehe) dass ich das mit IHREM leibl. Papa auch gemacht habe.

Hab dann gesagt naja als ich mit ihrem papa zusammen war hab ich ihn doch auch lieb gehabt und das war ja auch eine schöne zeit.
usw

jedenfalls kamen in ihr dann schon ein paar gedanken in ihr hoch aber ich glaub ich hab sie mit geduld und einfühlungsvermögen beantwortet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke m.w.T.

Antwort von Anita1979 am 24.05.2007, 9:00 Uhr

Hallo, irgendwie kann ich deine Tochter schon verstehen, wenn sie sagt sie kann sich das nicht vorstellen, das ihr GV miteinander habt. Ganz ehrlich, ich kanns mir bei meinen Eltern auch nicht vorstellen :-), und ich bin aber fast 28 J.!!!!!!!!!!!!!1

LG Anita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke m.w.T.

Antwort von sechsfachmama am 24.05.2007, 13:38 Uhr

ich denke, du hast genau richtig reagiert.
Am schlimmsten finde ich, wenn es Eltern auf einmal peinlich ist, wenn ein Kind danach fragt, sie rumdrucksen usw.
Je natürlicher und lockerer man da ist, umso besser kommt das auch beim Kind an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.