Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mamaselio am 26.06.2006, 14:24 Uhr

an Mama Heike

Hallo,

habe all deine Berichte mit Interesse gelesen.

Das mit den Sternenkindern ist mir zu abstrakt und esoterisch, alles andere kann ich nur unterschreiben.
Man muss als Eltern wirklich immer wieder auf sich selbst schauen, ganz schoen schwer.

Ich habe aber bei meinem speziellen Problem noch ein weiteres: Wenn Elio (2,7) andere Kinder haut, dann ERWARTEN die anderen Eltern und auch das gepeinigte Kind, dass ich Elio entsprechend sanktioniere. Ich muss ihm also zumindest scharf sagen, dass man nicht haut und ich muss ihn auch zu Wiedergutmachung anregen.
Mich einzig um das gepeinigte Kind zu kuemmern und es zu troesten wuerde nicht reichen. Zum einen, weil sich das geschlagene Kind von mir nicht troesten laesst (sondern nur von der Mutter) und zum anderen, weil alle empoert schauen wuerden.

Solange es nur um mich und Elio geht, kann ich eine Trotzreaktion so haendeln wie ich will. Sobald er anderen Kindern Schmerz zufuegt stehe ich in gewisser Weise unter Zugzwang (natuerlich werde ich ihn nicht vermoebeln, aber eine Standpauke muss wohl sein).

Gruss
Christiane

p.s.: die links zu contiuum fand ich sehr interessant, besonders di praktischen Beispiele

 
7 Antworten:

Re: an Mama Heike

Antwort von wassermann63 am 26.06.2006, 15:12 Uhr

Hi,

ich habe nicht bedacht, dass Elio ja kein Geschwisterle haut, sondern andere Kinder. Natürlich hast du Recht, du kannst dann ja garnicht so reagieren, wie die Mutter aus dem continuum-link. Es wäre aber sicher die richtige Reaktion (also ihm die Grenze aufzeigen, ohne dass er sich ermutigt fühlt, nochmal zuzuhauen.)

Denn wenn du dich ausschließlich um das Opfer kümmerst, muss er ja davon ausgehen, dass beim nächsten Grenzenaustesten deine Aufmerksamkeit sich wieder auf das Opfer richtet. Es bringt ihm also garnix.

Kannst du deinen Sohn in diesen Situationen nicht irgendwie ganz kurz und deutlich "zurechtweisen", also nur z.B. mit: non meriti la mia attenzione! und dich dann um's "Opfer" kümmern?

War jetzt nur so ein Gedanke..

Liebe Grüße
Jacky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an Mama Heike

Antwort von mamaselio am 26.06.2006, 15:33 Uhr

Hui,

bisher habe ich mich kaum um das Opfer gekuemmert, sondern ausschliesslich Elio zurechtgewiesen. Auch weil das geschlagene Kind Trost nur von der Mutter will. Ich taetschl kurz uebers Koepfchen und das wars.

Elio kaum beachten und nur kurz aua nein sagen meinst du das reicht? Wuerde dir das als Mutter reichen, wenn Elio deinem Kind das Gesicht blutig gekratzt haette? (er ist halt koeperlich wie ein 4 jaehriger)...

Es wird aber besser...hoff...

LG
Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an Mama Heike

Antwort von wassermann63 am 26.06.2006, 15:44 Uhr

Hi,

nee, kurz aua nein reicht mit Sicherheit nicht, aber er muss doch irgendwie davon abzubringen sein, immer wieder deine Gutmütigkeit auf die Probe stellen zu wollen.

Macht er das denn auch in deiner Abwesenheit oder nur, wenn du dabei bist? Wie ist es denn bei Oma, wenn er da auf Kinder trifft?

LG
JAcky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an Mama Heike

Antwort von mamaselio am 26.06.2006, 15:52 Uhr

Genauso Jacky, das macht keinen Unterschied.

Bei ihm ist das wirklich Temperament. Er aergert sich auch fuerchterlich, wenn er stolpert und geraet dann total in Wut. Wenn dann ein Kind an sein Eimerchen will, Halleluja....

LG
Christiane

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: absehbar?

Antwort von SusanneZ am 26.06.2006, 16:10 Uhr

kannst du denn vorher schon absehen, dass es gleich eskaliert? kannst du da vielleicht schon einlenken?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an Mama Heike

Antwort von wassermann63 am 26.06.2006, 16:11 Uhr

Da bin ich mal auf die Antwort von mamaheike gespannt ;-)

ABer du schreibst ja auch, dass es schon besser wird. Vielleicht ist es ja wirklich nur eine Phase und geht vorüber, wenn er sich in seinen sozialen Fähigkeiten weiter entwickelt. Er ist halt auch noch sehr jung, um schon richtig Empathie entwickeln zu können bzw. um sich wirklich bewusst zu werden, was er da anrichtet bei den anderen Kindern. Ich denke, das kommt jetzt bald und dann wird er vielleicht sogar zum Großen Beschützer und alle Girlies schauen zu ihm auf ;-)

LG
Jacky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hab weiter oben geantwortet (o.T.)

Antwort von Mama Heike am 27.06.2006, 9:58 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.