Sylvia Ubbens

Unruhiger Schlaf schon immer

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo Frau Ubbens,
unser Sohn, 2 J., schläft schon immer sehr unruhig.
Unser Ritual: Milch warm machen, beim Trinken Gute-Nacht Geschichte lesen. Toilette, Zähne putzen, umziehen. Er braucht zum Runterkommen eine Kuscheleinheit, ca. 5 Min. Dann lege ich ihn ins Bett u er schläft ohne Einwand innerhalb 10 min tief ein. Ich muss aber am Bett bleiben, was ich auch ok finde.
Nach spätestens 2 Std ist er zum 1.x halb wach, setzt sich hin und jammert mit geschlossenen Augen Mama. Ich gebe ihm seinen verlorenen Schnuller u lege ihn wieder hin, beruhige ihn ohne viel zu reden. Manchmal schläft er gut wieder ein u das ganze Spiel geht erst in ein paar Std nochmal los. Aber meistens wiederholt es sich im 10-20 min Takt, 4-5 x bis er richtig wach ist u weint u mit ins Elternzimmer möchte… dort hat er eine Art großes Beistellbett, wo er sofort wieder einschläft u den Rest der Nacht besser schläft. Manchmal wälzt er sich viel u ich muss ihn oft zudecken, aber hinsetzen oder meckern tut er hier nicht.
Wie kann ich ihm beibringen, in seinem Zimmer durchzuschlafen? Möchte er nicht allein sein oder träumt schlecht oder ist es tatsächlich eine Erziehungs-/ Gewöhnungssache?!
Bei der U7 letzte Woche wurde festgestellt, dass er kognitiv min. 1 Jahr voraus ist. Die Ärztin sagte, dass er evtl. nachts viel verarbeiten muss, weil er viel nachdenkt, viel zu verstehen versucht etc.
Da er morgens schlecht aus dem Bett zu kriegen ist u tagsüber oft unzufrieden u unausstehlich, mache ich mir Gedanken, ob er durch die nächtliche Unruhe einfach zu wenig Erholung hat. Mittags schläft er 1-2 Stunden, aber auch hier ist manchmal Unruhe u ich muss ihn zwischendurch beruhigen oder nochmal hinlegen. Ähnlich also.
Danke im Voraus.

von Anne1304 am 26.11.2018, 17:54 Uhr

 

Antwort auf:

Unruhiger Schlaf schon immer

Liebe Anne1304,

wie groß ist das Bett, in dem Ihr Sohn schläft? Ist es eine Option, dieses zu verkleinern, evtl. mit einem Stillkissen oder einer aufgerollten Decke unter dem Laken, so dass sich Ihr Sohn zu allen Seiten hin ankuscheln kann? Manche Kinder brauchen diese Nähe, dieses sich ankuscheln können, nicht nur im Babyalter, sondern noch einige Jahre darüber hinaus. Probieren Sie es mehrere Nächte in Folge aus. Wird der Schlaf langsam ruhiger?

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 26.11.2018

Antwort auf:

Unruhiger Schlaf schon immer

Liebe Frau Ubbens,
in den vergangenen zwei Nächten habe ich Ihren Rat, das Bett zu "verkleinern", ausprobiert. Es hat sich nichts verändert, in der zweiten Nacht war es sogar noch schlimmer als sonst: er setzte sich ab ca. 22:00 Uhr ständig im Halbschlaf hin und jammerte, ab 23 Uhr war er ganz wach und brauchte sogar in seinem Beistellbett neben mir eine halbe Stunde, um wieder einzuschlafen.
Heute ist die dritte Nacht und ich habe ihn vorhin schon wieder hinlegen müssen, obwohl er nicht mal eine Stunde geschlafen hat! Er hat sich wieder aufgesetzt und dabei mit geschlossenen Augen irgendwas leise jammernd geredet, aber ich habe ihn nicht verstanden und ihm dann schnell seinen Schnuller wieder in den Mund gesteckt, bevor er aufwachte...
Kann es sein, dass er träumt und dabei, wie die Kinderärztin vermutet, seinen Tag verarbeitet? Wie kann ich ihm helfen, dass er nicht so viel nachts nachdenken muss und einen ruhigeren Schlaf findet?!
Vielen Dank und Grüße.

von Anne1304 am 28.11.2018

Antwort auf:

Unruhiger Schlaf schon immer

Liebe Anne1304,

augenscheinlich sucht Ihr Sohn intensiv Ihre Nähe, die Nähe seiner Mama. Sie begleiten ihn in den Schlaf, die Einschlafbegleitung möchte er auch in der Nacht, wenn er zwischen mehreren Schlafphasen wach wird. Wie verhält sich sein Schlafverhalten, wenn der Papa ihn in den Schlaf begleitet? Können Sie dies drei Abende lang ausprobieren?

Ansonsten können Sie erst einmal versuchen, dass Ihr Sohn mal wieder so richtig gut ausschläft. Dazu holen Sie Ihren Sohn ein paar Abende/Nächte in Folge beim ersten nächtlichen Wachwerden in sein Beistellbett im Elternschlafzimmer. Wie wirkt sich dies nach einer Woche auf das Wohlbefinden Ihres Sohnes tagsüber aus?

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 29.11.2018

Antwort auf:

Unruhiger Schlaf schon immer

Wir wollten es ausprobieren, dass der Papa ihn ins Bett bringt - leider lässt unser Sohn es nicht zu. Wenn ich mal außer Haus bin, ist das normalerweise kein Problem, da er versteht, dass es nicht anders geht, aber wenn ich da bin (und er merkt den Unterschied leider sehr wohl), dann besteht er darauf, dass ich ihn ins Bett bringe, ansonsten wird geschrien statt zu schlafen... ich denke, da sind wir selbst Schuld, da wir es zu selten anders probiert haben, außer wenn es wirklich nicht anders ging... :(

Wir haben ihm nun gesagt, Mama muss morgen Abend arbeiten (wie wenn ich schon mal zu einer Fortbildung musste, da haben wir das auch gesagt und es ging) und ich überlasse dann dem Papa das komplette Gute-Nacht-Programm und ziehe mich raus. Vielleicht gelingt es, aber das jeden Abend vorzutäuschen, ist glaube ich schwierig...

Falls es uns gelingen sollte - ist es dann auch für die Nacht hilfreich, wenn der Papa ihn rüberholt oder kann ich das nach wie vor machen? Ich habe einen leichteren Schlaf und mir macht es nichts aus, kurz aufzustehen und dann sofort wieder einzuschlafen - mein Mann hingegen braucht danach ewig Zeit, wieder einzuschlafen, wenn er einmal aufgestanden ist...
Trotz allem vielen Dank für Ihre bisherigen Tipps und ich melde mich aber wohl in den kommenden Tagen nochmal, ob oder wie sich etwas verändert hat.

von Anne1304 am 02.12.2018

Antwort auf:

Unruhiger Schlaf schon immer

Liebe Anne1304,

wecken Sie gerne den Papa in der Nacht, wenn Ihr Sohn ruft. Vielleicht zumindest am Wochenende, damit Ihr Sohn erfahren kann, dass manche Dinge auch vom Papa gemacht werden und das auch ganz toll klappt.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 03.12.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Unruhiger Schlaf bei 14 Monate altem Kleinkind

Liebe Frau Ubbens, Unsere Tochter entwickelt sich zu einem tollen Kleinkind. Sie ist sehr aufgeweckt und absolut altersadequat entwickelt. Was uns große Sorgen bereitet ist seit jeher ihr unruhiger Schlaf, der uns langsam aber sicher an unsere Grenzen bringt. Seit Beginn ist ...

von Lil25 27.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

Unruhiger Schlaf im eigenen Bett

Liebe Experten, unser Sohn ist knapp 1,5 Jahre alt und ein sehr aufgewecktes und lustiges Kerlchen. Im Moment will er sehr viel selbst machen und meckert, wenn etwas nicht nach seinem Plan läuft, aber das kennen wir schon aus vorherigen Phasen...er hat (Gott sei Dank) seinen ...

von Martina02 25.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

Wird der Unruhiger Schlaf wider gut

Hallo Frau Ubbens, Ich hatte Ihnen am 29.8 geschrieben. Im eingenem Bett schlafen funktioniert im Moment gut, außer gestern Nacht. Ich habe eine Matratze ins Kinderzimmer und warte bis meine Tochter einschläft, manchmal gehts auch ohne mich, ich sag dann dass ich mich Bett ...

von fdb 07.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

Unruhiger Schlaf tagsüber

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn ist 1 Jahr alt. Das nächtliche schlafen klappt ganz prima. Wir legen ihn um etwa 20:00 Uhr hin und er schläft i.d.R. bis 6-7 Uhr durch. Wenn er nachts mal wach wird, dann gehe ich nicht gleich zu ihm, weil er sich meist nach wenigen Sekunden ...

von fratoni 16.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

unruhiger Schlaf wälzt sich lautstark hin und her

Meine Tochter ist 7 Monaten alt.Seit der Geburt muss ich 2-3mal in der Nacht zu ihr um sie zu beruhigen oder stillen. Zurzeit ist es jedoch so,dass sie sich hin und her wälzt.Sie macht den vierfüssler und schiebt den Körper nach vorn,dann rollt sie sich ab und dabei kreischt ...

von Maureen1 06.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

Sehr unruhiger schlaf

Hallo, Meine Tochter, 14 Monate schläft sehr sehr unruhig in der Nacht! Sie wird ständig wach und wimmert, auch wenn sie ihren Schnuller verliert! Ich sie schläft mit und im Elternbett und ich ständig am tasten wo ich bin! Ich kriege sie einfach nicht dazu im eigener Bett ...

von meli1 08.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

sehr unruhiger schlaf

Hallo, ich frage mich, was ist nur los mit meiner Tochter. Sie ist nun 10 Montae alt und schläft unheimlich schlecht. Sie wacht jede Nacht stündlich auf oder noch kürzer. Ich kann bald nicht mehr, dieser Schlafmangel ist schon so massiv, dass ich mich tagsüber kaum mehr wie ...

von MelindasMama 05.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

Unruhiger Schlaf - Alpträume?

Hallo Frau Schuster, ich habe eine Frage zum veränderten Schlafverhalten unserer Tochter (1 Jahr): Unsere Tochter schläft seit wenigen Tagen sehr schlecht. Sie wacht 1 - 2 mal auf und lässt sich dann kaum mehr beruhigen. Sie weint und schreit ganz heftig, wie wenn sie ...

von schneemaus77 04.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

sehr unruhiger schlaf

Hallo, mein Problem ist, dass meine Tochter nicht mehr richtig schläft. Ich fange mal von ganz von vorne an. Als meine Tochter (jetzt fast 7 mon) noch sehr klein war, habe ich aufgrund von Einschlafproblemen angefangen sie zu pucken. Das war DIE Lösung. von da an hat sie ...

von Sinchem 21.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

Aufwachen nachts, sehr unruhiger Schlaf

Hallo Frau Schuster, ich habe eine Frage zum Schlafverhalten meines Sohnes (heute 13 Wochen alt). Erstmal vorweg: er hat immernoch mit Blähungen zu Kämpfen (hatten auch 3MonatsKolik), mal mehr, mal weniger. Er wird voll gestillt, kommt tagsüber ca. aller 2-4 Stunden, ...

von Fine8198 14.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: unruhiger Schlaf

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.