Christiane Schuster

unruhe

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

es ist vielleicht etws frue von um von erziehung zu sprechen denn unsere tochter ist erst è wochen alt, dennoch weiss ich nicht mehr weiter und komme einfach nicht zur ruhe.. ich habe mir fest vorgenommen unserer kleinen immer das gefuehl zu geben das ich da bin etc; daher bin ich immer der ansicht gewesen die das die kleine nicht schreien soll bzw nicht schreiengelassen werden soll soweit es geht - es sei denn ich bin unter der dusche oder im keller die waesche holen dann kann ich es nicht vermeiden wenn sie gerade dann anfaengt zu weinen.. aber ich hab sie sonst nicht weinen lassen und hab sie auch nicht weggelegt wenn sie sehr unruhig war.. -es tut mir leid wegen der schreibfehler aber ich schreibe aus frankreich mit anderer tastatur..
zu beginn hat sie ja auch immer noch viele ruhephasen gehabt und es ging gut.. wenn sie unruhig wurde war ich da und hab sie beruhigt oder gestillt.. nun wurde es zunehmend schwerer, was ja auch noprmal ist denn die kleinen sind ja auch laenger mal wach... aber nun ist es so das sie teilweise gar nicht mehr schlaeft.. heute hat sie z.b. von acht uhr morgens an bis 20h nicht geschlafen und war nur auf dem arm ruhig.. aber geschlafen hat sie selbst da immer nur wenige minuten und ist immer wieder hochgeschreckt und hat geweint und musste beruhigt werden..
nun schlaeft sie zwar aber auch nur auf dem arm meines mannes.. legt er sie weg ist es vorbei.. ich schaffe so zu hause gar nichts mehr komme selber nicht zur ruhe und stille auch immer oefter weil ich denke das sie vielleicht durst hat - sie trinkt dann auch immer an beiden seiten..
nun sagen einige ich soll sie schreien lassen und nicht immer sofort da sein.. ich weiss nun nicht was richtig ist, was ich machen soll.. kann ich ein baby denn schon verwoehnen.. hab ich keine gute milch mehr und trinkt sie daher so viel und schlaeft nicht mehr? - aber sie nimmt gut zu und waechst fantastisch.. ich bin muede und am tag alleine und kann einfach nicht mehr.. was kann ich bei 7 wochen denn schon machen damit ich wenigstens mal essen und duschen kann..
es tut mir leid das es so lange ist.. danke schon mal..
liebe ruesse

von poi3 am 28.07.2010, 20:40 Uhr

 

Antwort auf:

unruhe

Hallo poi3
Bitte versuchen Sie, den Tag so geregelt wie möglich zu organisieren.
Tragen Sie Ihre Tochter hin und wieder auch mal im Tragetuch, damit Sie die Hände für andere Dinge frei haben.
Legen Sie sie aber auch mal auf eine Krabbeldecke, in ein Reisebett, in ein gemütlich eingerichtetes Laufgitter oder in eine Babywippe, die Sie dann mitnehmen können, wenn Sie längere Zeit aus dem Raum gehen müssen.

Geben Sie Ihrer Tochter ein Spielzeug in die Hand, bzw. legen Sie sie unter ein Spieltrapez oder unter eine Kinderwagen-Kette und stellen Sie dazu sanfte Musik an. Sie ist auf diese Weise beschäftigt, hört Ihre Stimme und/oder sieht Sie, sodass sie zunehmend lernen wird sich sicher zu orientieren.

Da Ihre Tochter gut zunimmt und wächst, wird sie wohl auch genügend Nahrung zu sich nehmen. Dennoch empfehle ich Ihnen, mit ihr einen KInderarzt aufzusuchen, um medizinische Ursachen zuverlässig ausschließen zu können.

Halten Sie durch, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 29.07.2010

Antwort auf:

unruhe

Hallo poi,

ich hatte meinen Sohn in dem Alter ganz viel in der Bauchtrage. Da hat er auch tagsüber immer mal geschlafen (als er etwas älter war, konnte ich ihn dann mitsamt Trage ablegen). Was mir für's duschen oder ruhiges Abendessen geholfen hat: Ein Hochstuhl, dessen Lehne man sehr stark kippen kann. Den haben wir uns zugelegt als er 3 Monate alt war. Traumhaft. Kind im Bad in dem Stuhl mit Blick auf mich und ich konnte in Ruhe duschen. Mit Krabbeldecke, Maxi-Cosi oder Babywippe auf dem Boden ging es nicht und den Maxi-Cosi auf den Wickeltisch zu stellen, fand ich zu gefährlich.

LG
Linda

von Linda761 am 29.07.2010

Antwort auf:

unruhe

Hallo,

ich hatte meine in dem Alter ganz viel im Tragetuch - das half. Wenn ich duschen wollte, war sie erstmal beim Papa, oder ich habe geduscht, wenn sie geschlafen hat. Als sie ein bisschen aelter war, sass sie auch ab-und-zu mal in der Babywippe oder im Autositz und hat mir zugeguckt, wenn ich in der Kueche war.

Mit 7, 8 Wochen kann man sie aber auch ruhig schon mal auf den Boden unter ein Trapez legen - immer nur Stubenwagen ist naemlich langweilig ;-). Ansonsten hatten wir einen Stubenwagen, der mit uns von Zimmer zu Zimmer gezogen ist.

Und wir hatten zwischen 7 und 11 Wochen eine Zeit, da hat sie nur abends auf dem Bauch meines Mannes geschlafen, sonst gar nicht. Und wenn sie sich nicht beruhigen konnte, und nur geschrieen hat, hat er sich mit ihr in die dunkle Kueche gestellt, das Brummen vom Kuehlschrank hat sie beruhigt.

Geschlafen hat unsere uebrigens die ersten drei Monate neben mir im Bett.

LG Connie
P.S. wo in Frankreich bist du? Ich bin in Paris

von streepie am 29.07.2010

Antwort auf:

unruhe

wir sind in tonneins - das ist an der garonne ungefaer 100 km von bordeux landeinwaerts

danke fuer die tipps
ich werde es versuchen

liebe gruesse

von poi3 am 31.07.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Nächtliche Unruhe wegen Kita?

Liebe Frau Schuster, unser einjähriger Sohn wird seit 3 Wochen in die Kita eingewöhnt. Dort klappt es super, er lässt sich abgeben, spielt dort mit/neben den Anderen, isst, schläft mittags 1.5 stunden,... Aber unsere Nächte sind seitdem ein Albtraum. Vorher waren sie auch ...

von coroleona 23.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Nächtliche Unruhe

Mein Sohn Simon(fünf Monate) schläft seit ca zwei Woche abends schlecht ein und hat nur kurze Schlafphasen. Er jammert und lässt sich nicht richtig beruhigen. Er will dann immer an die Brust, aber nuckelt nur daran. Seit einer Woche schläft er nun in seinem eigenen Zimmer, da ...

von simonschatz 07.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

neuer Freund bringt Unruhe

Liebe Frau Schuster, mein Sohn ist 6 Jahre alt und gerade in die Schule gekommen. Er ist gerade auf der Suche nach einem neuen Platz in der neuen Gruppe und ich bin unsicher, wie ich auf die Wahl eines neuen Freundes reagieren soll. Der Junge, den er sich ausgewählt hat, war ...

von annika8.10 13.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unruhe

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.