Christiane Schuster

starkes Fremdeln!!

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

auch diesmal, hoffe ich, dass Sie mir einige gute Tipps geben können.
Mein Sohn ist 10 1/2 Monate alt und fremdelt schon seit er 5, 6 Monate ist.

Nun sind wir aufgrund der Ferien und des schönen Wetters immer wieder draußen und bei Bekannten, Besuchen, halt mit vielen Menschen zusammen. Doch sobald wir irgendwo reingehen, wo sich viele Leute befinden oder auch nur zwei (aber je mehr desto schlimmer) befinden, fühlt sich der Kleine nicht mehr wohl und fängt an zu weinen und ist kaum noch zu beruhigen. Das bleibt dann so, bis wir irgendwann zu Hause sind und dann ist alles wieder gut.
Ich lasse ihn auch bei mir und bitte die anderen ihm seine Zeit zu lassen, doch oft reicht es auch schon, dass jemand ihn nur anguckt. Es hilft kein Ablenken mit Spielsachen und kein Anlagen an die Brust. Ziehe ich mich mit ihm in ein anderes Zimmer, wird es schon besser, aber das bringt mir nichts, dann kann ich ja gleich zu Hause bleiben.
Was kann man denn noch tun, außer ihn öfters zu Besuch mitzunehmen, so dass er sich immer mehr daran gewöhnt. Ich meine, nicht mal meine Nähe tröstet ihn, als ob er mir sagen, will, lass uns gehen, ich will nicht mehr hier bleiben! Wie kann ich ihn sonst noch beruhigen.

Vielen Dank schon mal!

von mami2 am 29.07.2008, 13:27 Uhr

 

Antwort auf:

starkes Fremdeln!!

Hallo Ratsuchende
Wenn irgendwie möglich, halten Sie Ihren Sohn jeweils auf dem Arm und bieten Sie ihm eine Beschäftigung an, wenn Sie Jemanden besuchen. Reduzieren Sie die Besuche vorübergehend ein wenig und laden Sie lieber zu sich Besuch ein.
Bei Ihnen und zusätzlich in gewohnter Umgebung wird sich das Fremdeln hoffentlich bald wieder gelegt haben, da Ihr Sohn sich umso sicherer orientieren kann, je vertrauter ihm die Umgebung und die Menschen sind.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 29.07.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Fremdeln

Liebe Frau Schuster, unser 15 Monate alter Sohn geht seit er sieben Monate alt ist in die Krippe für drei Vormittage plus Mittagsschlaf. An zwei Tagen wird er von den Großeltern abgeholt und am dritten Tag von mir. Beim Abholen freut er sich immer. Ebenso wie er sich bisher ...

von Tiba 29.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Fremdeln mit knapp 3 und mehr

Hallo Frau Schuster, ich bin alleinerziehend und mein Sohn wird in 3 Wochen 3 Jahre alt. In letzter Zeit reagiert mein sonst so offener, freundlicher Sohn Fremden aber auch Bekannten gegenüber oft ablehnend. Er wendet sich manchmal ab, wenn ihn jemand freundlich anspricht ...

von Beatrice75 26.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Mamakind oder Fremdeln?

Hallo, ich habe im Moment ein riesen Problem mit meiner kleinen Tochter (knapp 11 Monate alt). Ich habe meine Tochter sehr fürsorglich und liebevoll erzogen. Habe sie seitdem sie neugeboren ist ständig gestreichelt, mit ihr gekuschelt, sie geküsst und umarmt. Seitdem sie etwas ...

von celina20062007 05.05.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Fremdeln

Hallo, meine Tochter ist jetzt 28 Wochen und weil ich arbeiten muss, ist sie während der Zeit bei meinen Eltern. Sie begegnet Menschen sehr freundlich, lächelt diese oft an- nicht immer, manchmal schaut sie auch verunsichert und hat ein ernstes Gesicht. Heute waren wir in der ...

von likoni 28.04.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

fremdeln oder trotzphase?

Hallo, mein Sohn (3J.) war schon immer sehr anhänglich (Mamabezogen), in letzter Zeit ist es jedoch extrem wenn er von anderen Leuten angesprochen wird. Er quietscht dann teilweise heftig, ruft nach der Mama und krabbelt mir auf den Schoss oder klammpert sich an mich. Auch bei ...

von mamaleonjoel 15.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.