Elternforum Teenies

Erstes Date

Teenies
Erstes Date

erbsi1

Hallo zusammen Meine Tochter 15  hat nun diese Woche das erste Mal ein "Date" mit einem jungen 16 .  Wie war es bei euch?  Beide haben nicht wirklich ein Plan was sie machen wollen. Einfach mal in die Stadt, vielleicht was trinken. Was haben eure Kids so erzählt? Meine Tochter ist total unerfahren. Er hatte wohl schon ein paar Freundinnen.  Ich will sie da nicht zu sehr bemuttern aber hab ihr schon gesagt, sie soll achtsam sein. Auf ihr Bauchgefühl hören, aber den Kopf nicht ausschalten . Ich kenne den ja nicht und weiss auch nicht was in seinem Kopf so vorgeht. Beide gehen auf das gleiche Gymnasium und kennen sich von verschiedenen Veranstaltungen.  Würde mich so über Erfahrungen mal freuen. Egal ob von Tochter oder Sohn Seite. :)


JoMiNa

Antwort auf Beitrag von erbsi1

Was genau ist denn deine Frage? Ich hatte in dem Alter auch den ersten Freund. Kann mich nicht erinnern, dass ich da Ratschläge von meiner Mutter gebraucht hätte... Den beiden fällt bestimmt schon was ein, wo sie hin möchten. Der Hinweis auf das Bauchgefühl ist natürlich wichtig, und ich würde noch anbieten, dass die Tür immer offen steht. Aber den Rest kriegt deine Tochter bestimmt alleine hin. Klingt doch schon mal super, dass sie den Jungen aus der Schule kennt. Und ich finde es toll, dass ihr so ein gutes Verhältnis habt, dass deine Tochter es dir erzählt hat. Ich war in dem Alter eher wenig gesprächig gegenüber meinen Eltern.


Dots

Antwort auf Beitrag von JoMiNa

Ich hatte auch schon zu einer Antwort angesetzt, aber sie dann letztendlich verworfen, weil ich dachte: Mehr als den Hinweis auf das eigene Bauchgefühl kann man eigentlich nicht geben. Bei uns war das erste "Date" von Kind1 in der 6. Klasse, die sind aber nur gemeinsam ins Kino gegangen und fanden es danach "komisch" und sind jeweils alleine nach Hause gefahren. Lustigerweise hatte die andere Mutter ihren Sohn gefragt, ob er nicht meine Tochter erst mal "auf einen Tee zu sich nach Hause" einladen wolle, so als ob da eine Hochzeit angebahnt würde. ;-) Kind2 hatte mit 15 seine erste Freundin, das war auch eher mit Gekuschel und gemeinsamen Ausflügen mit der Familie des Mädchens, Freundin 2 folgte unmittelbar im Anschluss danach, und mit ihr ist er auch immer noch zusammen (wird im Sommer 20). Da waren die ersten Treffen auch im Freundeskreis und später dann auch mal zu zweit was trinken oder essen gehen. Zumindest vom Sehen oder Erzählungen gekannt habe ich die aber alle, die gehörten zur gleichen Jahrgangsstufe auf der Schule.


erbsi1

Antwort auf Beitrag von JoMiNa

Danke. Es ist weniger eine Frage, sondern der Wunsch von Eltern die Erfahrung zu lesen, die das ja schon miterlebt haben. Wir haben ein gutes Verhältnis miteinander, sie erzählt mir wirklich sehr viel. Ich hatte das mit meiner Mutter auch nicht. Ist andere Generation auch gewesen. 


erbsi1

Antwort auf Beitrag von Dots

Wie lustig. Auf einen Tee :)


lotte03_

Antwort auf Beitrag von erbsi1

Ich hätte das samals meinen elteen definitiv nicht erzählt und keiner meiner kindee hat das auch mit mir geteilt. Ich finde das höchst privat. Okay, wenn dass  deine tochter mit dir besprechen möchte, aber eigentlich geht es dicht nichts an und ich würde es auch nicht überbewerten. Siehaben ein erstes date, mehr nicht. 


lotte03_

Antwort auf Beitrag von lotte03_

Herrje, keine brille auf. Schreibfehler gerne behalten:)


Maxikid

Antwort auf Beitrag von lotte03_

Hallo, meine Tochter hat mir von ihrem ersten Freund erst 2 Monate später erzählt. Was sie bei ihren ersten Treffen gemacht haben? Keine Ahnung....seit ich ihn dann offiziel kennengelernt habe, sind sie immer bei uns oder bei ihm. Seit dem Frühlung, machen sie viele tolle Ausflülge. Alles ohne mich zu fragen. LG maxikid


Maxikid

Antwort auf Beitrag von Maxikid

Nachtrag: Meine Tochter und ihr Freund, kennen sich jetzt 7 Monate, seit 5 Monaten weiß ich von ihm. Und jetzt erst, auch wenn beide ständig bei uns sind, wir mit ihm in Berlin für ein paar Tage waren, öffnet sie sich mir so langsam. Das heisst, ich bekomme seit einer Woche mal ein Foto von beiden zugeschickt. Letzte Woche waren Ferien, und sie ist nicht mehr mit uns gekommen und hat Zeit mit ihrem Freund in HH verbracht (mein Mann war aber auch da), mit div. tollen Ausflügen. Und offiziel, bei Freund etc. sagt sie immer noch nicht offen, ja das ist mein Freund, wenn sie drauf angesprochen wird. Beide sind sehr für sich. Zumindest meine Tochter ist das alles noch irgendwie peinlich. Sie wird im Juli 16 und erst ist dieses Jahr im März 17 geworden. Er ist auch sehr schüchtern.


erbsi1

Antwort auf Beitrag von lotte03_

Sie ist  erst 15 und ich persönlich finde es geht mich schon was an.  Und ich bin dankbar, dass sie mir Dinge anvertraut die privat sind.  Ich bin doch keine Fremde, oder eine zufällige Mitbewohnerin.  Aber es ist spannend zu lesen wie unterschiedlich das gesehen wird. 


Maxikid

Antwort auf Beitrag von erbsi1

Ich pers. finde es auch schade, dass mir meine Tochter kaum etwas erzählt und ich seit 5 Monaten immer einen Eiertanz hinlegen muss, was ich frage etc. Aber, ich muss es wohl akzeptieren, dass sie uns so gut wie kaum nichts erzählt. Pos. finde ich, dass sie mit ihm so viel Zeit bei uns verbringt. LG


wolfsfrau

Antwort auf Beitrag von erbsi1

Meine Söhne haben das bisher immer sehr diskret behandelt :). Von den Anfängen habe ich nie wirklich was mitbekommen. Außer, im Nachhinein, dass sie irgendwie so gut gelaunt waren. Vorgestellt wurden mir bisher drei Freundinnen, nachdem es schon "was" geworden war. Meine Jungs haben mir da weniger übers Kennenlernen erzählt, als die Freundinnen. Sie sind immer sehr viel spazieren gegangen anfangs. Und dann so Eis essen oder Döner.


Maxikid

Antwort auf Beitrag von wolfsfrau

meine Tochter, ist in der ersten Zeit mit ihrem Freund ständig spazierengegangen. Und das in der Winterzeit.  Vom ersten mal Treffen bis zu hause erzählen, sind fast genau 2 Monate vergangen. Am 1. Weihnachtstag ist sie damit herausgerückt.....und da haben sie sich am Abend noch getroffn und da gab es dann auch den ersten Kuss. Seit dem unzertrennlich und ständig am Treffen. Aber eben, ohne dass sie etwas erzählt, bzw. nur extrem wenig. Sie lässt ihn auch nie mit uns alleine, bis auf einmal im Restaurant, sie war auf dem Klo, und da hat er etwas erzählt. Eine halbe Stunde mit ihm alleine, und ich wüsste alles....auch das das erste Treffen auf dem Hamburger Dom war. Hat sie uns nie erzählt. Man merkt richtig, dass er auch mit uns viel enger gerne sein würde, aber sie hält ihn komplett unter "Verschluss". Das was andere Eltern in 10 Minuten erfahren, erfahren wir in 6 Monaten. Dabei handelt es sich um ganz harmlose Dinge, wie z.B. dass er 2 Katzen besitzt, Klavier spielt...Was ja alles Anlass zu netten Gesprächen wäre genauso wie der Sport Hockey. LG maxikid


Itzy

Antwort auf Beitrag von Maxikid

Meine war noch 15 als sie mit ihrem Freund zusammen kam. Inzwischen sind sie 6 Monate zusammen und ich wusste die ersten 4 Wochen nicht Bescheid. Die beiden hatten sich auf einer Party gemeinsamer Freunde kennengelernt. Die ersten Treffen waren wohl nach der Schule, sind auf unterschiedlichen, beim Bäcker, MC D usw, also alles tagsüber. Dann hat sie mir es erzählt und jetzt geht er ein und aus bei uns. Und sie bei seiner Familie. Sie war auch schon ein Wochenende mit seiner Familie weg, er ist teilweise ein langes Wochenende bei uns. Es gibt die Regel das solange ich das wichtigste weiß, wo und wann sie z. B. Abends hinwollen, erlauben wir fast alles. Zumal die 18.Jährige Schwester manchmal dabei ist, Stichwort Muttizettel. Das was mir wichtig war, war das Thema Verhütung bevor er hier das erste Mal übernachten durfte. Er meinte dann seine Mutter hätte auch gesagt das sie noch nicht Oma werden möchte. Wir haben alle ein gutes, offenes Verhältnis. Er hilft hier auch mal mit.


Maxikid

Antwort auf Beitrag von Itzy

Das hört sich toll an. Er ist hier auch sehr oft, und sie bei ihm. Er war 4 tage mit in berlin und sie fährt 14 Tage mit nach Österreich. Nur, ausser hallo und schüss kommt kein ton heraus. Selbt, wenn wenn er das ganze WE hier ist, er hat auch sehr schnell dann auch, bei uns übernachtet. Ich weiß dass sie verhüten. Mit meiner Tochter, kann ich nicht sprechen, alles was ihn betrifft...nur mit vorsicht anzusprechen.? Das mit mir nicht über Verhütung reden...nervt. Das ist meine große Sorge. Aber das alles kann auch am Tage passieren. Wenn er hier ist, kommen die am Tag schon mal erst nach Stunden heraus. Bei denen passiert Sex eher am Tag....so meine Vermutung 


wolfsfrau

Antwort auf Beitrag von Maxikid

Ich kann mich auch bei mir an unglaublich viele Spaziergänge erinnern😊


wolfsfrau

Antwort auf Beitrag von Itzy

Die Mutter der ersten Freundin hat in einer Mutter -Kindeinrichtung gearbeitet, da war ich mir relativ sicher, dass beide informiert genug sind.


Maxikid

Antwort auf Beitrag von wolfsfrau

Und dann kam der 25.12.23...wir von den Großeltern nach hause gekommen, Hilde war verabredet und hatte uns im Auto gestanden, dass sie sich nicht immer mit einem alten Kollegen getroffen hatte (den ich schon seit Jahren kannte), sondern halt mit Heini....wir also zu hause angekommen und dann..ich mit meinen Mädels im Fahrstuhl steckengeblieben....Holla, war das blöd. Hilde ist aber ganz ruig geblieben, ist sonst immer schnell auf 580. Handyempfang war weg....aber wir wurden nach 40 Minuten befreit. Schnell umgezogen und Hilde war weg.  Ach...herrlich romantisch. Ab dem 6. Janaur dann das kennenlernen und seit dem, die ersten 3 Monate nur immer zu hause gewesen, machen sie auch mal Ausflüge. Aber nur so Dinge, die Familien machen. Clus, Freunde etc. nein. Immer alleine zu zweit. LG


Caot

Antwort auf Beitrag von erbsi1

Ehrlich gesagt erfuhr ich es nie direkt. Ich hab daher keine Ahnung was meine beim ersten Date so machten, was passend wäre und ob ich überhaupt da etwas empfehlen könnte. ich hab auf jeden Fall dem Sohnemann Kondome ans Herz gelegt und bei der Tochter den Termin in der Teenagersprechstunde vereinbart. Und beide um den verantwortungsvollen sexualen Umgang gebeten.    Da wir hier eher ländlich wohnen ist hier tatsächlich Kino, abhängen, feiern bei Freunden noch die gängigste Art sich zu treffen. Jetzt starten die Dorffeste und dort trifft man sich. Gerne werden auch die eigenen Zimmer als Rückzugsort genutzt. Oder das Freibad. Großartiges bedarf es hier nicht.


kirshinka

Antwort auf Beitrag von erbsi1

Meine war 14 als sie mit ihrem Freund (sind jetzt 13 Monate zusammen) zusammen kam. Er ist gleichalt und in derselben Klasse. sie verbringen Zeit entweder bei uns oder bei seiner Mutter. Wir sprechen über das Wichtigste offen.   


Kerstin123

Antwort auf Beitrag von erbsi1

Ich habe auch erst von dem Freund meiner Tochter erfahren als sie schon 2 Monate zusammen waren, da war sie 15, mittlerweile sind sie schon über 2 Jahre zusammen, also auch von mir keine Tipps bezüglich etstem Date   


kuestenkind68

Antwort auf Beitrag von erbsi1

Mein Sohn (16) hat seit einem Jahr eine Freundin. Von den ersten Dates habe ich nicht viel mitbekommen. Sie kennen sich aus der Schul-Band und aus der Tanzschule... Sie ist ein Jahrgang unter ihm... Was die beiden am esten Date gemacht haben, weiß ich nicht.. Aber wie hier schon geschrieben wurde: es wurde viel spazieren gegangen oder Eis Essen oder ins Kino... Offiziell haben wir es erfahren kurz bevor wir letzten Sommer in die USA geflogen sind. Da war der Trennungsschmerz doch sehr stark und sie haben dann die letzten Tage permanent gemeinsam bei ihr oder bei uns verbracht... ;). Das hat sich auch nicht viel geändert. Jede freie Minute verbringen sie gemeinsam.... Ich finde die beiden grad sehr süß zusammen. Die Eltern sind auch nett und gsd sehr entspannt und vertrauen ihrer Tochter und unserem Sohn... Wir haben die Freundin auch schon mit auf Ausflüge etc genommen. Das hat sich ganz langsam so entwickelt... Ansonsten sind beide auch in der gleichen Tanzschule und treffen sich da auch auf den Tanzparties gemeinsam, sie gehen shoppen oder Pizza essen, dann Treffen mit Freunden (sowohl von ihr als auch von unserem Sohn), es wird viel auf dem Sofa gekuschelt und er zeigt ihr seine Lieblingsfilme und sie ihm ihre (plötzlich guckt man dann auch Liebesschnulzen  als Junge ;) )...  


Maxikid

Antwort auf Beitrag von kuestenkind68

Meine Tochter, wird in den Ferien zum wandern für 14 Tage, mit nach Österreich von seiner Familie mitgenommen. Sie hasst eigentlich wandern. 🥰🥰🥰