3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kathrin*** am 08.01.2006, 18:32 Uhr

Frage an Eltern von 3 Kindern

hallo,

ich bin 29 und erwarte mein 2. Kind. Insgesamt planen wir 3 oder 4 Kinder. Vieles spricht für 3, aber meine Mutter (von 4 Kindern) meint immer, bei 3 bilden sich dann immer Koalitionen 2 gegen 1, während bei 4 alles viel ausgeglichener wäre. Stimmt das? Oder ist es z.B. schwierig beim Fußball-, Tennis- usw spielen, weil man immer eine ungerade Zahl hat? Wer hat schon 3 grössere Kinder und kann mir von seinen Erfahrungen berichten? Ich würde mich sehr über zahlreiche Antworten freuen!!

Danke,
Kathrin.

 
8 Antworten:

?? ALso ehrlich.....wenns danach geht, dann krieg lieber

Antwort von Biene am 08.01.2006, 18:54 Uhr

gar kein Kind. Denn auch 2 Geschwister, ja auch Zwillinge, können sich abgrundtief hassen. Da steckste nicht drin.

Unsre 3 vertragen sich sehr gut! Klar kracht mal der eine mit dem andern zam, aber von "Koalitionen" kann keine Rede sein.

Die Gewissheit, dass alle deine Kinder 'schön' miteinander spielen, wirste NIE haben! Denn allein schon das Alter wird Kinder zusammen- und auseinanderbringen. Braucht nur der erste in die Pupertät kommen (und alle andern sind dann die 'Babys') oder die 2 Mädchen halten zusammen oder die 2 Jungs, oder die beiden kleinen oder die beiden Großen. Wobei das sich im Alltag sooo schnell wieder ändert!
Das kommt auch immer auf die Situation an.

Ich habe mir da ehrlich gesagt, NIE Gedanken gemacht! Klar, hätt ich gern ein 4. aber das eher, weil die ja so süüüss und klein sind und soooo gut riechen!!!! *G* Aber sie werden ja auch groß!

Lange Rede kurzer Sinn:
egal wieviele Kinder du hast, es kann sein, dass sich welche SEHR gut verstehen und nichts zwischen sie kommen kann (auch keine andern Geschwister) und sich welche einfach nicht riechen können.

Und was wenn du ein 4. willst, um die Anzahl zu begradigen und es kündigen sich Zwillinge an???*LOL* Was dann? Noch eins nachlegen?? *GGG*

Macht doch einfach soviele Kinder wie ihr wollt und in 20 Jahren berichtest du dann wies euch ergangen ist!! Viel Spass!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage an Eltern von 3 Kindern

Antwort von Benedikte am 08.01.2006, 18:55 Uhr

Kann man nicht pauschal sagen. Meine aelteren Kinder von 9 und fast 8 sind beides jungen und haengen laufend zusammen, unsere vierjaehrige Tochter ist eher ausgeschlossen.Das hat aber mit ihrem alter und geschlecht zu tun, nicht damit, dass sie Nr.3 ist. Und unsere Nummer vier ist ein einjaehriger Junge, der bestenfalls Haustierfunktionen fuer die geschwister hat, aufgrund seines Alters ist der auch fuer unsere Nr.3, das vierjaehrige Maedchen nicht interessant.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von Biene am 08.01.2006, 18:57 Uhr

und wenn sich auch bei 4 Kindern immer 2 'verbinden', heisst es nicht, dass Nr. 3 und 4 sich so gut verstehen, dass sie dann zusammen spielen.


LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*brechabvorlachen*......Benedikte

Antwort von Biene am 08.01.2006, 19:00 Uhr

dein armer kleiner Sohn....hab so gelacht als ich das mit der Haustierfunktion gelesen habe....*köstlich*

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wir haben vier

Antwort von sonnenwunder am 08.01.2006, 21:41 Uhr

Hallo!
Wir haben dann gleich Zwillinge bekommen und nun 4 Kinder:8,6, 2, 2.
Jonas, Lukas, Vicky und Justus.

Ich war ganz glücklich, daß es Zwillinge wurden, da ich 3 als Anzahl auch irgendwie nicht passend fand und dann auch gern ein 4.gehabt hätte, aber leider kann ich nicht mehr schwanger werden und noch eine weitere Schwangerschaft ist gesundheitlich nicht zu verantworten (nach 7 Unterleibops...).

Bei uns ist es so, daß die beiden Großen zusammen zoffen und die beiden Kleinen.Gemischt verläuft Streit viel moderater.
Die Großen spielen gern mit den Kleinen und sind mir auch oft eine Hilfe.

Unser Mittlerer ist aber unser Sorgenkind.Sandwischkinder haben es nicht leicht.Irgendwie scheint er alles anzuziehen (Allergien, Neurodermitis, Lernschwierigkeiten..).

Wenn es gleich 2 Sandwischkinder gibt ist das vielleicht nicht so krass.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Auch unsere Nr. 4 ist derzeit noch "Haustier"

Antwort von Ebi-Mama am 09.01.2006, 11:35 Uhr

Das hast Du aber nett umschrieben Benedikte. Unsere Kinder sind 8,5, 3 und 1,5 Jahre alt. Die Kleinste mußte seit ihrer Geburt ständig als Anziehpuppe (bzw. eher Ausziehpuppe) für ihre 2 Jahre ältere Schwester herhalten. Erst heute morgen stand sie wieder nackig im (eingenäßten) Laufstall, weil ihr nicht einmal die Windel blieb.
Wir haben Glück, dass sich unsere Kinder immer gut verstanden haben. Schon als sie noch zu dritt waren.
LG Ebi-Mama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wir sind vier, selber haben wir Drillinge

Antwort von Drillinge2006 am 09.01.2006, 21:21 Uhr

Hallo,
ich komme aus einer Familie mit 4 Kindern. Mein kleiner Bruder war unser Nesthäckchen. Er ist 10 Jahre jünger als ich. Meine Schwester und ich haben irgendwann unseren großen Bruder gehasst. Mein großer Bruder mochte mich auch nicht besonders. als er studieren ging und abundzu mal nach Hause kam hat er sich mit meinem kleinne Bruder verbunden und ihn ständig in Schutz genommen. Wenn mein großer Bruder also bei uns war war mein kleiner Bruder total gegen mich, sobald er aber wieder weg war, kam er angekrochen und wollte ständig irgendetwas von mir.
Bin mal gespannt wie es bei meinen Drillingen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dito, breitgrins!!!!!o.t.

Antwort von shortie am 10.01.2006, 16:07 Uhr

,

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.