Der erste Brei - die Beikost

Der erste Brei - die Beikost

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Winni am 31.08.2006, 15:08 Uhr

Beikosteinführung

Hallo,

ich lese einige eurer Beiträge bzgl. Karotte und Co. Jetzt habe ich aber doch eine Frage. Mein Sohn wurde Am 19.8. 6 Monate alt, seit Montag habe ich mit der Beikost angefangen. Er hat mittags gleich ein Gläschen gegessen (125g), danach noch eine Flasche. Heute hat er das erste Mal 2 x 125g gegessen, allerdings nur ganz wenig Flasche hinterher(logischerweise). Er ist schon immer ein guter Esser gewesen...Ich wollte ab morgen mit Karotte/Kartoffel beginnen, nach einer Woche dann mit Fleisch. Es heisst ja, dass die 2. Mahlzeit (abend) erst nach 4 Wochen ersetzt werden sollte. Ich wollte das nach dem Fleisch/Gemüse-Brei machen. Meint ihr, dass das ein Problem ist?? In 3 Wochen wird er ja eh 7 Monate.
Was kann ich ihm sonst zum trinken anbieten? Wasser gebe(versuche) ich ihm lauwarm, da er das kalte Zeug nicht mag. Ich habe gelesen, dass Apfel/Wasser auch ok ist. Was gebt ihr zu trinken?? Tee, und wenn welchen??

Danke für eure Tipps
Einen schönen Tag noch!!

LG
Alexandra

 
2 Antworten:

Re: Beikosteinführung

Antwort von Fröschlein Luisa am 31.08.2006, 15:32 Uhr

Du kannst dann ruhig schon (nach Karotte/Kartoffel/Fleischbrei) die 2. Mahlzeit einführen.

Du kannst ins Wasser mal nen Schuß Apfelsaft dazugeben. Macht auch nix aus. Man sollte halt nicht unbedingt NUR Apfelsaft geben oder 50/50 Mischung. Mach eine 1/5 Mischung, schmeckt lecker und ist mit Sicherheit nix dagegen einzuwenden. Wenn Du Tee geben möchtest, dann NUR Früchtetee. Kräutertees egal welcher Sorte sollten eher bei Beschwerden gegeben werden, da sie als sanfte Medizin eingestuft werden können. Gewöhnt sich der Körper an diese Tees ists hinüber mit der Wirkung im Ernstfall.

LG SAndra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Beikosteinführung

Antwort von bauchmaus am 31.08.2006, 17:47 Uhr

Hallo,

also den Abendbrei kannst Du einführen, wenn sich dein Kind an die Mittagskost gewöhnt hast.
Ich habe meinem Kind einem Monat Zeit gegeben und es hat gut geklappt - sie ist übrigens auch erst 06 Monate alt und isst schon 2 x Brei am Tag.

Zum Thema Trinken: Habe auch alle vergeblich probiert. Inzwischen sind wir bei Saftschorlen aller Art gelandet und es funktionert klasse ( trinkt ca. 250 - 300 ml am Tag zusätzlich ).
Allerdings musst Du strecken, ich nehme 04 Teile Wasser und einen Teil Saft.

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Der erste Brei - die Beikost
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.