Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Makira am 03.04.2003, 7:29 Uhr

Zählen Mütter gar nix mehr!?

Hallo ,

Muß mir mal was von der Seele reden und hätte gerne eure Meinung dazu. Ich hab so eine Wut im Bauch - na ja, gemischt mit Enttäuschung.
Ich habe bald Geburtstag. Ich sagte meinem Mann ,dass ich gerne an diesem Wochenende mit ihm irgendwo hinfliegen würde. Nur mal ein Wochenende. Okay, Handschlag, er kümmert sich drum. Gestern schaute ich mir mal die Seite von Ryan-Air an. Wenn wir Do-Abend losfliegen würden und Mo ganz früh zurück, dann hätte uns der Flug für uns beide schlappe 70,85 Euro gekostet. Super, oder?! Also rief ich ihn gleich an und stellte die Frage, ob er sich schon mal schlau gemacht hätte, wegen Flügen und so. Nee, hatte er nicht. Aha - mein Lieber, so viel Zeit iss aber nich mehr. Also teilte ich ihm mit, was uns der Flug am Wochenende meines Geburtstages kosten würde und war schon in Buch-Stellung. Da meinte er, er hätte mit seinen Eltern schon geredet und sie würden unser Kind (drei Jahre) kein ganzes Wochenende nehmen, solange der Opa noch arbeitet (er ist ab Mai in Rente). Das wäre zu stressig. Nun ja, und der Mai ginge bei meinem Mann nicht, da er in jeder Woche des Mais Veran-staltungen hat, die vor- und nachbereitet werden müssen. Und außerdem sind wir dann doch Anf. Juni eine Woche in Urlaub. Ja - schon - aber mit Kind! Su-per! Heeeeeee! Zähle ich auch noch irgendwas?! Den Großeltern ist ein Wo-chenende mit ihrer Enkeltochter zu stressig. Soso. Na ja,da ist ja auch noch der Hund, der früh morgens raus muss (so um 8) und da kann man die kleine ja nicht mitnehmen, wenn der Opa arbeiten muss und nicht da ist. Ausserdem braucht der Opa ja auch seine Ruhe, wenn er von der Arbeit kommt.
Und ich?!
Also hör ma, meine letzten 2 Geburtstage war unsere Tochter krank und mein Mann nicht da. An einem Geburtstag war unsere Tochter nicht krank, dafür hatte ich fast 40 Fieber und mein Mann war nicht da. Allerdings kam da die Oma zu uns und passte auf ihre Enkeltochter auf, während ich beim Arzt war (halbe Std). Und als ich wieder zurückkam, zog sie gleich ihre Jacke an und verabschiedete sich „Dann kann ich ja jetzt gehen“.

Ich zähle nicht. Ich bin belastbar und unverwüstlich, habe keine Ansprüche und Bedürfnisse und muß immer Verständnis für andere haben. Ich habe keinen anspruchsvollen Job, denn in Teilzeit kann man nichts anspruchsvolles aus-üben und der Rest, sprich Kind, Haushaltmanagement, priv. Finanzmanage-ment usw, usw, erledigt sich schließlich fast von selbst.
Was beschwer ich mich eigentlich?! Ich bin ganz klar Hausfrau, die nebenbei ein paar Euro verdient (dafür müsste eine Verkäuferin bis Nachts arbeiten - und zwar täglich sieben Tage die Woche!) in einem Job, den man nach Feier-abend(mittag) sowieso leichten Herzens beiseite legen kann und der ohne Ver-antwortung ist. Denn diesen Job hat ja der "Hauptverdiener". AAARGH!

Am Freitag muß ich arbeiten und fragte meinen Mann ob er die kleine vom Kiga abholen kann. Nee, geht nicht, er hat zuviel Arbeit. Toll! Und ich! Ich geh aus Spaß ins Büro und nicht etwa weil mein Chef ab nächste Woche 3 Wochen in Urlaub ist und ich ihn für diese Zeit vertreten muss (ich! Hausfrau und Dumm-jobausüberin!) und wir am Freitag die Übergabe machen müssen. NEe, ich zähle nicht, da ich nicht der Hauptverdiener bin! Ich könnt schreien und hätte große Lust, den Spieß mal umzukehren!

Und dabei hätte ich soo gerne mal ein Wochenende mit meinem Mann alleine gehabt. Wär auch mal Zeit nach über drei Jahren! Aber neee, seine Eltern sa-gen "Ist uns zu stressig" und Männe sagt "Okay, geht dann halt nicht". Könnte er nicht sagen "Hört mal, meine Frau läuft auf dem Zahnfleisch und ein Wo-chenende ist dringend nötig - auch für unsere Beziehung. Sie hat seit über drei Jahren ihren Geburtstag nicht mehr richtig feiern können." Nee, kann er nicht. Will er nicht, macht er nicht.

Schnaub!

Gruss
Eine Urlaubsreife

 
12 Antworten:

Re: Zählen Mütter gar nix mehr!?

Antwort von skanky2 am 03.04.2003, 8:13 Uhr

hallo makira ,
da hat sich ja einiges aufgestaut ,bin zwar noch keine mama erst 19ssw. abermein mann sieht das auch alles so selbstverständlich .hausarbeit ,was ist das denn sieht doch alles gut aus das kann ich auch dabei bekommt er schon zuviel wenn ich ihn nur mal bete den müll mit rauszunehmen möchte ich mal ein abend mit ihn haben ist es solange ok bis schwiegermutter etwas hat .wenn ich etwas möchte/brauche kann ich zwei wochen warten ,wenn jemand anders etwas will lieber gestern als heute .was bei uns für eine gewisse zeit hilft wenn ich in redestreick trete und einfach für ihn gar nichts tue d.h kein kaffe ,keine gewaschene wäsche ,keine gespülte lieblingstasse ,usw. so halt das was er täglich braucht und sich dann halt selber drum kümmern muss und dann sieht das es auch arbeit ist .mit deinen schwiegereltern habt ihr nicht noch andere familienmitglieder die nicht evt. das wochenende aufpassen können oder vielleicht eine gute freundin ,oder du fährst mal ganz alleine weg dann merkt dein mann auch mal was es heisst kind und haushalt.
und du kannst dich mal von allen erholen.
lg
skanky

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke Shanky2

Antwort von MAkira am 03.04.2003, 8:39 Uhr

hallo Shanky,

danke für deine Worte - du hast es ja auch nicht einfach.

Muss dazu sagen, dass ich eigentlich einen wundervollen Ehemann habe, der mich und seine Tochter abgöttisch liebt und viel im Haushalt hilft und auch hin und wieder mit der kleinen was unternimmt, damit ich mal ausspannen kann.
Aber mir gehts um die Zeit zu zweit. Die Gefahr, dass sich zwei Partner mehr und mehr zu reinen Eltern wandeln ist leider immer vorherrschend und ein schleichender Prozess. Deswegen möchte ich mit meinem Mann mal zwei Tage alleine verbringen.
Er hat nichts dagegen, dass ich mal alleine wegfahre übers Wochenende. Ist auch kein Problem - er kriegt das wunderbar hin (er kann kochen, wäsche waschen, bügeln und unserer Tochter Zöpfe flechten). Aber das issses nich. Verstehtst du?

Gruss
Makira

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zählen Mütter gar nix mehr!?

Antwort von AJ am 03.04.2003, 10:46 Uhr

Ohje Makira, das hört sich alles nicht gut an. Ich an Deiner Stelle würde mir eine Freundin schnappen, mit der Du dann weg fliegen kannst. Dann kann Dein Mann auf das Kind aufpassen und Du kannst Dich erholen. Wenn keine Freundin Zeit hat, dann würde ich alleine auf eine Schönheitsfarm oder ähnliches gehen.
Ich denke Du solltest wirklich mal raus. Natürlich am Besten mit Deinem Mann, aber er scheint auch nicht gerade großes Interesse daran haben, denn sonst hätte er sich schon vorher um einen Flug gekümmert. Wenn Du dann mal ein Wochenende nicht da bist und er aufs Kind aufpassen muß, sieht er wenigstens, was Du so alles machen mußt.
Auf alle Fälle wünsche ich Dir das Du eine gute Lösung findest und Dich ein bißchen erholen kannst.
Liebe Grüße
AJ

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DOOOOCH!!!

Antwort von shortie am 03.04.2003, 10:49 Uhr

auf die schulter klopf!!!
ohne mütter würde doch nichts funktionieren, jedenfalls höchstwahrscheinlich. kann dir nichts schlaues sagen,a ußer, dass es uns allen mal so geht, aber wenn dein mädchen größer ist, so, ca. wenn sie das erste kind kriegt, dann wird sie deine leistungen in höchstem maße anerkennen. -bei männern und söhnen bin ihc mir da nicht so sicher... :o)was für eine perspektive,
alles liebe und kopf hoch und durch!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DOOOOCH!!! HiHi

Antwort von Makira am 03.04.2003, 10:58 Uhr

....you ...Der Weg ist das Ziel.

Irgendwann werden einen zumindest die Töchter verstehen. Das gibt Kraft. Das spornt an, das tröstet ;-)

Also - Augen auf und durch.Mit Humor gehts gleich viel besser.

Grüßl
Makira

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zählen Mütter gar nix mehr!? Vorschlag

Antwort von nicol am 03.04.2003, 11:18 Uhr

Hallo Makira,
mein Vorschlag wäre ein Hotel mit Kinderbetreuung. Davon gibt es ja mittlerweile einige. Kommt ein bischen darauf an wo Du wohnst. Schau doch mal unter www.kinderhotels.com, www. familotel.de. Zugegeben nicht ganz billig, aber wir waren schon zweimal in familotels und können die nur weiterempfehlen, weil man sich da auch mal ohne Kind erholen kann. Das Kind hat Spaß, die Eltern haben Spaß, was will man mehr!!
Abends kann man Babysittingservice gegen Gebühr bestellen. Oder man setzt sich in die Hotelbar mit Babyphone, das kostet dann nichts extra ;).
Noch ein Tipp: lieber vorher klären, ob das Hotel auch die Betreuung am Wochenende anbietet, oft gibts die leider nur in der Woche!!

Gruß

Nicol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zählen Mütter gar nix mehr!?

Antwort von Yara am 03.04.2003, 11:20 Uhr

Hallo Makira,

Tja, ich habe mich jetzt gerade durch ein paar Antworten gewühlt (auch durch die von Claudinchen). Na ja, prinzipiell ist es natürlich schade, dass Deine Schwiegereltern offensichtlich so wenig Spass daran haben, mal ihre Enkeltochter für ein Wochenende zu nehmen, aber natürlich haben sie ds Recht dazu. Bedenklich finde ich, dass Dein Mann so schnell aufgibt, wenn es darum geht, Dir mal eine Freude zu machen. Könnt Ihr denn nicht mal Eure Tochter bei Freunden unterbringen (haben mein Mann und ich mal gemacht, als unser Zwerg 18 Monate war, hat prima geklappt, die Freunde hatten selbst 2 Kinder und fanden den Mehraufwand nicht so tragisch). Denk mal über Paten und eure besten Freunde nach.
Ansonsten denke ich auch, dass du vielleicht Deinem Mann gegenüber mal ein wenig rabiater sein solltest, geh mal alleine weg usw., sei nicht nur die brave Mutter und Gattin, die sich alles bieten lässt. Auch wenn Du nicht der Hauptverdiener bist, er sollte Deine Tätigkeit genauso respektieren, wie Du die seinige. Wenn es nicht an diesem einen Wochenende klappt, kann ja ein anderes Wochenende genutzt werden, er soll mal ein bisschen was auf die Beine stellen ! Vielleicht bieten sich ja auch noch Deine Eltern an (klar, kann umständlich sein, wenn sie nicht gerade nebenan wohnen, aber kann trotzdem organisiert werden - unser Sohn war mit 20 Monaten bei meinen Eltern für 1 Woche/600km entfernt, obwohl der andere Grossvater nur 10min von uns entfernt wohnte - wir haben eine Woche Urlaub am Meer gemacht). Wenn Du Deinem Mann nicht klar und deutlich Deine Grenzen setzt, dann wird sich an seiner Einstellung mit Sicherheit nichts ändern.
LG
elke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vorschlag

Antwort von Makira am 03.04.2003, 11:33 Uhr

Hallo Nicole,

gerade gestern kam ein Prospekt von einem solchen Hotel, den mein Mann angefordert hatte. Nett, oder?
Leider sind diese Hotels wirklich seeeehrrrr teuer.
Ein Wochenende für 400 Euro p.P oder eine Woche für knapp 800 Euro p.P übersteigt unseren Geldbeutel.

Gruss
Makira

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zählen Mütter gar nix mehr!?

Antwort von tinai am 03.04.2003, 11:48 Uhr

Also Mütter zählen, aber 1. als Mutter, 2. Als Mutter 3. ALS MUTTER dann kommt lange nichts und vielleicht 7. Ehefrau 8. Hauhälterin 9. Dazuverdienerin.
Weiß ja nicht, wie es bei Euch ist und Deinem Mann ist das mit seinen Eltern vielleicht auch so unangenehm gewesen, dass er dir das nicht sagen wollte - dreh es mal positiv.
Anders gesagt, er könnte vielleicht sein Eltern überreden, aber wenn sie es doch gar nicht wollen, dann wäre es für Eure Tochter doch gar nicht schön und der Preis wäre zu hoch.
Elke hat da schon recht: Vielleicht gibts eine Freundin, wo sie hinkann. Es muss ja nicht unbedingt das Geburtstagswochenende sein (klar wärs am schönsten, aber Vorfreude ist doch auch toll). Bei der Freundin könntet ihr es auch einfach mal ausprobieren, soll heißen: Ihr bringt sie mal für eine Nacht, wenn ihr nur ausgeht. Sollte sie je vor Heimweh vergehen, könntet Ihr sie ja abholen. Sehr theoretisch, aber vielleicht ein Ansatz für Euch?
Außerdem, wenn die Schiegereltern das nachher nur widerwillig machen, ist das nicht nur für Eure Tochter besch... sondern Ihr müsst womöglich noch monatelang dankbar sein. Herzlichen Dank, wenn sie es nicht gerne machen, würde ich es ganz lassen.
Viel Glück und Kopf hoch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Zählen Mütter gar nix mehr!?

Antwort von Nina&Leia am 04.04.2003, 20:31 Uhr

Hallo,
ich kann Dich schon verstehen. Es geht doch darum, daß frau mal etwas Nettes signalisiert bekommt, ohne alles vorher zu fordern oder einzufädeln. Und ich kenne Männer, die genau für solche Situationen ein Gespür haben (leider nicht mein eigener).Also kann das ja nichts unmögliches sein.
Zu den Schwiegereltern wollte ich mein Kind unter den Umständen auch nicht geben und finde die Idee mit den Freunden echt gut. Gönn Dir doch was Schönes, vielleicht auch ohne Mann.
Es muß ja nicht gleich ein Kurztrip sein. Ich hoffe, Du hast Spaß an Deinem Geburtstag und Deinem Mann geht mal ein Licht auf,
nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ziemlich albern ...

Antwort von Ulli am 05.04.2003, 13:32 Uhr

Hallo Makira!
Also bei allem Verständnis, ist es DEIN/EUER Kind und wenn die Schwiegereltern das nicht können oder wollen, ist das schade, aber Du kannst Ihnen nicht den Vorwurf machen.
Klar ist es toll, wenn man Hilfe von außen bekommt und ich gebe zu, wir bekommen viel Hilfe, aber es muss niemand außer den Eltern, Ihr habe die Verantwortung für das Kind. Wir haben zwei Kinder und barmen schon lange an nem gemeinsamen Wochenende (wobeis eher an unseren Jobs und am Hausbau scheitert als am fehlenden Babysitter). Wieso kann man sich nicht auf den Urlaub mit den Kindern freuen? Wir tun das.
Ich würde eher Yara zustimmen, dass es bedenklich ist, wenn Dein Mann nicht mehr Interesse an einem gemeinsamen Wochenende hat.
Bei Dir klingt es aber so, als wären alle anderen schuld und verantwortlich. Das ist aus meiner Sicht falsch.
Gruß,
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also Hör mal Ulli,...

Antwort von marit am 07.04.2003, 10:49 Uhr

nur weil man Kinder hat, hat man ja nicht die eigene Identität im Kreissaal abgegeben. Ist ja toll, daß ihr euch kein wochenende ohne Kinder wünscht, aber du kannst doch anderen nicht die Berechtigung dieses Wunsches absprechen, wie bist du denn drauf???
Es wäre schlimm, wenn sich kein Mensch für Kinder verantwortlich fühlen würde, als die eigenen Eltern -und von guten Freunden kann man, denke ich ebenso wie von den eigenen Eltern durchaus Unterstürtzung in Notlagen erwarten, genauso wie man auch selbst helfen würde. Und eine Ehe, die kurz davor ist, nur noch Kinderversorgungsgemeinschaft zu sein, ist durchaus eine Notlage!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.