Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mamacamilla83 am 25.07.2006, 13:09 Uhr

Was tut eine Tagesmutter alles???

Hallo,habe mir mal so Gedanken darüber gemacht wie es wär wenn ich für meine beiden Mädels eine Tgesmutter habe.Die Shona ist 2 1/2 J. und Luna ist nun 10 Monate alt.
Nun ist es so das die Kinder von Anfang an nur in ihren eigenen Betten geschlafen haben.
Was wäre denn wenn die beiden da keinen Mittagsschlaf machen würden? Und den brauchen den auch,machen den zuhause super freiwillig gerne,aber eben nicht bei andere.Shona will auch immer punkt halb 12 Mittags schlafen.Ich meine werden die Kinder denn da auch so hingelegt zum schlafen wie hier auch? Oder kann ich den Tagesablauf da nicht bestimmen? Und Luna schläft grundsätzlich nur auf dem Arm ein bei mir.Wird das dann da auch so gemacht oder wird alles so getan wie die Tgagesmutter es meint?????
Hätte so Angst das es da nicht klappt und meine Mädels ganz verstört dadurch werden oder einen anderen Rythmus dadurch bekommen.
Interssiert mich mal so.
LG,Camilla

 
8 Antworten:

Das und noch ein Wenig mehr... (lang)

Antwort von Mistinguette am 25.07.2006, 13:47 Uhr

Nach meiner Auffassung eine gute Tagesmutter bietet folgendes Rundservice an:

- Sie passt den Tagesablauf den Pflegekinder an: Das heisst, sich richtet sich nach den Schlafzeiten und Essenzeiten an und meldet ggfs. den Eltern, wenn es Verschiebungen gibt, oder wenn das Kind vielleicht nicht mehr so lang oder so regelmäßig schlafen möchte.
- Sie kocht frisches Essen in Abstimmung mit den Eltern oder füttert, dass was die Eltern mitgeben, je nach Wunsch und Vorstellung der Eltern.
- Sie geht einmal am Tag mit den Kinder raus, sei spazieren oder Spielplatz oder einkaufen oder Eis essen, ...
- Sie verfügt über genug Platz für die Kinder zum spielen und zum schlafen.
- Sie vertretet die gleiche Erziehungsprinzien wie die Eltern.
- Sie kommuniziert ofen mit den Eltern und gibt ihnen Tips, da sie über eine jahrelange Erfahrung verfügt.
- Sie informiert die Eltern über Entwicklungschritten des Kindes.
- Sie bastelt und spielt mit den KIndern.
- Sie wird mit iherer Familie zu einer Ersatzfamilie für die Kinder.
- Sie zeigt Geduld und Verständnis den Kindern und den Eltern gegenüber. Sie ist Einfühlsam.

Das und noch ein Bißchen mehr hat unsere TAMU bei unserer Tochter geleistet, als unsere Tochter zwischen 9 Monate und 3 Jahre täglich 8 Stunden und manchmal auch Nachts zur Pflege war.
Die gleich Leistung werden wir bei unserem Baby (ET Anfang September) ab Mitte November auch in Anspruch nehmen. Ich freue mich schon darauf, weil ich weiss, dass mein Baby dann in den besten Händen sein wird.

Selbst wenn deine Kinder nicht daran gewohnt sind, wo anders zu schlafen ist es kein Problem, weil es eine Eingewöhnung Zeit gibt und je nach Bedarf alles schön langsam gehen kann. Es hängt auch stark von dir ab, wie schnell du ein TAMU brauchst und wieviel Zeit investieren kannst.

Viel Glück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was tut eine Tagesmutter alles???

Antwort von claudih am 25.07.2006, 13:51 Uhr

also,

meine tagesmutter hat alle kinder gleich behandelt. da gab es keine extrawürste. und selbst kinder (unter3) die zu hause nicht geschlafen ahben, ahben bei ihr geschlafen. sie hat den rhythmus vorgegeben, auch die essenszeit nach dem mittagsschlaf. aber ehrlich, ich würde mir das als tagesmutter so einrichten, wie es meinem bedürfnuis entspricht. i.d.r. richten sich die kinder sehr schnell nach dem ablauf der tm, v.a. wenn mehrere kinder da sind. das waren meine erfahrungen und ich fand meine tagesmutter ziemlich gut.

gruß

claudia

ps: meine kinder waren aber jünger, als sie zur tm kamen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was tut eine Tagesmutter alles???

Antwort von Henni am 25.07.2006, 13:59 Uhr

Hm

hab die anderen nciht gelesen, aber ich denke es kommt auf die tagesmutter an: meine erste hatte ein kind im gleichen Alter wie mien Sohn damlas (8 Monate)

. Natürlich hat sie gefragt und sich auch angegcukt, wie der tag bei UNS läuft, aber es war völlig klar, dass es bei ihr sicher auch anders läuft.!! Also zum beispiel mit dem schlafen: natürlich können deine kidner nciht auf dem arm der tagesmutter schlafen, daher solltest du doch froh sein und probieren wie es bei ihr anders klappt..und es WIRD auf dauer klappen. Kinder lernen doch sehr schnell, dass nun mal andere menschen ding anders machen!!

Auch meIn MAnn und ich bringen unsere kleine nciht "gleich" ins bett, er machts so und ich machs ANDERS::FÜR KIND kein PROBLEM::..



verstört werden die nur, wenn jemand versucht jemand anderes zu imotieren, also wenn du ganz genau möchtest dass es so läuft wie DU es machst..DAS kann nciht klappen!!

Nur MUT!!

LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das und noch ein Wenig mehr... (lang)

Antwort von moppel03 am 25.07.2006, 20:43 Uhr

Ach Du meine Güte.... minstinguette, da hast Du eine Überfrau gefunden.....

Meine Tagesmutter hatte meine Kleine von 12 Wochen bis 2 Jahre und 10 Monate.

Und natürlich noch ein paar andere Tageskinder.....

...mit denen sie viel unternommen hat, Krabbelgruppe, Spielplatz, Besuche bei anderen Tagesmüttern.....

Und natürlich hat sie auch den Tagesrhythmus vorgegeben, sonst wären wohl nicht alle unter einen Hut zu bringen gewesen.

Der war aber auch vernünftig. Um 12:30 gab es für alle Mittag, und dann konnte jeder schlafen gehen, wenn er denn wollte.

Sie hat bei meinem Kind SUPER Arbeit geleistet, die Kleine hat sich toll entwickelt, der Kindergartenstart war problemlos, und wir hängen immer noch mindestens einmal die Woche dort ab :-)

Ein paar Freiheiten im Tagesablauf muß man den Tagesmüttern schon lassen. Was sollen denn die anderen Kinder machen, wenn Deiner um 11:30 schon schläft? Rumschleichen?

Du entscheidest Dich für Fremdbetreuung.

Viele Grüße, und mach Dir nicht so viele Sorgen.

Kinder sind viel flexibler, als man als Mutter so denkt (oder vielleicht auch gerne hätte).

Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Moppel03

Antwort von Mistinguette am 26.07.2006, 9:25 Uhr

Ja wir hatten und haben ab Nov eine Super TAMU, die beste im Kreis! Ich finde es nach wie vor wichtig, dass ein Rythmus eingehalten wird, ggfs. haben wir den Rythmus zu Hause adaptiert, damit es im Einklang mit dem Rythmus bei der TAMU.
Sorge habe ich mir jedoch nie gemacht, ich habe nur als Auftraggeberin oder Kundin einer Dienstleistung entsprechende Ansprüche gestellt und dafür auch gerne bezahlt.
Vielleicht kam das im ersten Posting nicht so richtig rüber.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was tut eine Tagesmutter alles???

Antwort von tamu05 am 26.07.2006, 23:58 Uhr

hallo camilla, ich bin tamu und kann dir mal grob sagen, wie ich es handhabe.
also erst mal erkundige ich mich nach dem tagesablauf zu hause. dann richte ich mich bei babys(also unter einem jahr) nach deren rhytmus. das hat bis jetzt auch immer geklappt. ab einem jahr sind sie soweit, nur noch einmal am tag zu schlafen. d.h. sie kommen morgens zum frühstück (oder eher/später) bis halb 10 müssen alles da sein. dann gehen wir raus.vorher haben wir je nach alter gebastelt oder andere förderungen altersgerecht gemacht. spätestens halb 12 essen wir, dann wird geschlafen. das tun bei mir sogar die großen ohne zwang. danach gibt es kaffee, draußen spielen. und irgendwann kommen die eltern wieder. mach dir keine sorgen. fange zeitig genug an zu suchen, lass dir zeit und höre auf dein bauchgefühl.lg tamu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was tut eine Tagesmutter alles???

Antwort von Mistinguette am 27.07.2006, 11:08 Uhr

Genau meinte ich es auch mit die TAMU richtet sich nach dem Rythmus von zu Hause und je nach dem wie halt die Kinder sind und wie sich dieses Rythmus verändert über die Zeit, wird es angepasst und "harmonisiert".
Da unsere Tochter zwischen 9 Monate und 3 Jahre bei ihrer TAMU war, gab es immer wiedermal Anpassungen. Wichtig war nur, dass die TAMU und wir uns gegenseitig informiert haben, damit alle auf dem Laufende bleiben.
Ich fand diese Form der Betreuung super, weil sehr persönlich. Deshlb wird unser Baby schon mit ca. 10 Wochen ganztags zu unserer damalige TAMU auch gehen, sie freut sich und wir uns auch!

@ TAMU05 - ich bewundere Eurer Engagement, weil ich persönlich nicht die Muse dazu hätte bis 5 Kinder täglich zu Hause zu betreuen. Hut ab an die Jenigen, die diese Berufung haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was tut eine Tagesmutter alles???

Antwort von Drolli am 07.09.2006, 16:58 Uhr

Hallo

meine Antwort kommt spät.
Aber ich will dir mal shcnell ein paar Fragen beantworten. Es ist bei jeder TM anders. die einen sprechen sich mit den Eltern ab, die anderen übernehmen alles was die Eltern gwmacht haben und die anderen machen was sie wollen. Ich rein persönlich nehme kein Kind, das nur auf dem Arm einshcläft, denn als TM hat man viel zu tun und kann sich in dieser Zeit nicht nur um das eine Kind kümmern.
Du solltest versuchen deine Tochter alleine einschlafen zu lassen.
Wenn du weiter fragen haben solltest, dann melde dich einfach.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.