Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von julchen78 am 24.08.2006, 19:00 Uhr

Umzug wege beruf??

hallo,
ich hab da mal ne Frage,mein Mann wird evtl eine neue Stelle annehmen die in Bayern ist,wir kommen aus NRW,Ruhrpott quasi.
Ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen in Bezug auf Umzüge über so viele Kilometer,ob ihr da gut mit klar gekommen seid,Reaktionen von Freunden und Familie,im Prinzip würde ich auch gern raus aus dem Loch hier,wirtschaftlich gesehen ist es echt tot hier.
LG Dani

 
4 Antworten:

Re: Umzug wege beruf??

Antwort von meerli am 25.08.2006, 6:43 Uhr

Hallo wir sind damals auch aus beruflichen Gründen von Sachsen nach BaWü gezogen, und auch wenn es traurig ist, Arbeit und Geld steht heut an erster Stelle, da hilft kein Gejammer von freundenund Verwanden...

Hart ist es, egal wieviel Kilometer dazwischen sind...
Aber man muss heut flexibel sein und offen für Neues!!
Mit der Familie hat man ja weiter Kontakt, mit vielen Freunden! ist das leider über die Jahre im Sand verlaufen...Heut sind es nur noch ein paar : - ((

Aber mit der zeit gewöhnt man sich ein, grad mit Kindern kann man gute Kontakte knüpfen und Freunde findet man überall...
Aber der Neuanfang woanders ist schwer für jeden!!
Alles Liebe
Sindy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug wege beruf??

Antwort von Suka73 am 25.08.2006, 11:00 Uhr

Hallo, ich bin damals der Liebe wegen UND wegen einem super Jobangebot von Berlin nach München gezogen. Ich hatte allerdings in Berlin auch nicht sooooo viele Freunde, dass ich da jetzt ne Trauerfeier hätte starten müssen. Was natürlich schlimm war, war die Trennung zu meiner Familie, denn meine komplette Familie von Mama, Papa, Oma bis hin zu allen Onkels und Cousins lebt noch in Berlin. Aber wann trifft man die alle mal?

Ich habe den Umzug nie bereut, die Liebe ging zwar recht schnell, aber ich bin hier geblieben schon wegen dem Job. Ich habe hier viele liebe Freunde gefunden, die ich auch nicht mehr missen möchte. Es würde mir nach 6 Jahren München schwerer fallen wieder nach Berlin zu gehen oder woanders hin - als es mir damals nach 24 Jahren Berlin gefallen ist (bin dort geboren) Wenn Du selbst sagst, bei Euch ist der Hund begraben und vor allem wirtschaftlich (ich habe viele Freunde und Bekannte in NRW gerade in der Ecke Halle/Westfalen, die alle keinen Job haben oder sehr unzufrieden sind) dann würde ich das auf jeden Fall machen. Weißt Du, zurückgehen kannst Du immer noch, wenn es nicht klappt. Die Familie bleibt Dir erhalten, wer sich nach dem Umzug von den Freunden nicht mehr bei Dir meldet war nie richtig Dein Freund.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug wege beruf??

Antwort von sun1024 am 25.08.2006, 14:55 Uhr

Also ich empfinde den Ruhrpott nicht als Loch oder wirtschaftlich tot, aber das nur am Rande ;)

Gegen einen Umzug wegen des Berufs wuerde ich nie was einzuwenden haben. Es sei denn, ich koennte mir nicht vorstellen, da zu leben, wo es hingeht.

Probiert es aus, im Zweifel koennt ihr ja auch probieren, zurueck zu kommen, wenn es euch nicht gefaellt.


Wir sind vor 8 Jahren aus dem Ruhrgebiet nach Freiburg gezogen, damals hatten wir ein Kind und das zweite war unterwegs.

Freiburg ist eine tolle Stadt in wunderschoener Umgebung, mit junger gebildeter Einwohnerschaft, fahrradfreundlich, nah an Schweiz und frankreich, mit vielen Freizeitmoeglichkeiten.

Aber es hat auch Nachteile gegenueber dem Ruhrgebiet. Man ist eben auf Freiburg festgelegt, es gibt keine andere grosse Stadt, die richtig nah waere. Und die Mentalitaet der Badener ist eben eine ganz andere als die der Pottis. Im Ruhrpott geht man eher offen, ehrlich und flapsig miteinander um, macht dauernd irgendwelche Sprueche und nimmt das nicht krumm. Die Badener dagegen konnten mit Ironie und Spruechen ueberhaupt nichts anfangen, die nahmen alles ernst, und ausserdem wuerden sie nie so offen sagen, was sie denken...

Lange Rede, kurzer Sinn, ich finde, jede Gegend kann ihre Vor- und Nachteile haben, drum traut euch ruhig.
Neue Bekannte findet man auch. Und die Grosseltern und Freunde, da gibt es dann eben alle paar Monate mal ein Besuchswochenende...


Wir sind uebrigens aus finanziellen Gruenden vor 4 Jahren von Freiburg ins Ruhrgebiet gezogen ;). In Freiburg war dann halt doch die Wohnung, der Kindergarten, das Broetchen teurer...


Schoenen Gruss,

sun

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umzug wege beruf??

Antwort von tonikiana1999 am 28.08.2006, 7:51 Uhr

wir sind im dezember2004 auch umgezogen,wegen arbeitswechsels meines mannes von baden würrtemberg nach rheinlandpfalz.da ich bis 22,9.06 in elternzeit bin wars ok für mich.ich habe mich bis heute hier noch nicht dran gewöhnt aber für die kids ist es echt wunderschön hier.was den arbeitsmarkt angehet hab ich sauschlechte karten hier,da ich hier keine family hab wo mal einspringen könnte und es echt schwer ist was zu bekommen mit 2 kids und ohne führerschein lg diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.