Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von luischen am 29.07.2006, 17:31 Uhr

Tagesmutter oder Kinderkrippe

Hallo ihr arbeitenden Mütter,

hab gerade ein Problem. Ich will/muss ab September wieder 19,25 Wochenstunden arbeiten, da ist meine Tochter Luisa dann 1 Jahr. N. War bisher schwierig. Nun habe ich versucht eine geeignete Tagesmutter zu finden. War bisher swierig, da irgendwas immer nicht optimal war (weiter Anfahrtsweg, kleine Wohnung, kein gutes Gefühl...) Nun hätte ich die Möglichkeit Luisa in einer Kinderkrippe /Elterninitiative bei uns in der Nähe unterzubringen. Die Einrichtung gefällt mir ganz gut, esist allerdings nur ein Ganztagsplatz möglich, d.h. Luisa müsste täglich mindestens von 9.00 - 15.30 uhr dort sein. Das ist mir eigentlich zu lang,ich arbeite ja gar nicht soviel und möchts ja auch viel zeit mit meiner Kleinen verbringen. Was habt ihr für Erfahrungen mit Tagesmüttern bzw. Kinderkrippen? Wie kommt so ein relativ kleines Kind mit Kinderkrippengruppe = 12 Kinder zurecht? Was würdet ihr mir raten?

LG Tine

 
5 Antworten:

Re: Tagesmutter oder Kinderkrippe

Antwort von Grace am 29.07.2006, 21:39 Uhr

Hallo Tine, meine Tochter ist seit sie 6,5 Monate alt ist in einer KiTa - und fühlt sich mehr als wohl. In ihrer Gruppe sind insg. 15 Kinder (mal weniger, da die meisten Mütter ebenfalls nur TZ arbeiten) und 3 Erzieherinnen und es läuft super. Ich habe mir am Anfang so den Kopf zerbrochen, ob es richtig ist, aber ihr gefällt es dort sehr gut und das Spielen mit den anderen Kindern motviert und spornt sie an. Wir haben auch einen Ganztagsplatz, ich arbeite bisher aber nur 4 Vormittage, bringe unsere Tochter trotzdem jeden Vormittag hin, da ich so eine Regelmäßigkeit und Routine (im positiven Sinn) auch bei so Kleinen wichtig finde. Ich kann meine Tochter übrigens problemlos nach dem Mittagessen um 12.30h abholen - bist du dir sicher, dass du Luisa nicht früher abholen kannst? Ich kann dir nur zusprechen, ich bin völlig glücklich mit der Entscheidung zum KiTa-Platz. Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesmutter oder Kinderkrippe

Antwort von larissa am 29.07.2006, 21:45 Uhr

Finde Kitas viel besser. es sei denn du hast eine Tagesmutter, die du sehr sehr gut kennst und weißt, dass sie auf deiner Wellenlänge schwimmt.
Sehr oft haben Tagesmütter eigene Kinder und dementsprechend müde. Viele sind pädagogisch überhaupt nicht geschult. etc. Wir hatten eine, die ist mit den Kindern immer nur kurz draußen gewesen, hat den Kindern viel Quatsch erzählt, von wegen Mädchen sind brav und Prinzessinnen und Jungen wild, bla bla.
Nie wieder! Und sauteuer, sieben Euro die Stunde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesmutter oder Kinderkrippe

Antwort von spacie am 30.07.2006, 14:27 Uhr

Hallo,
ich muss und werde, wenn das Kind da ist, wieder meine 11 Stunden am Tag arbeiten müssen. Ich bin der Alleinverdiener der Famielie und mein Mann in Ausbildung.
Ich hab mich für ne KiTa entschieden. Mein Kind muss da von 8.00 bis 17.00 Uhr jeden Tag hin und dann noch ca 2-3 Stunden mit auf die Arbeit. Die dortigen Kinder sind sehr aufgeweckt und gut erzogen. Außerdem gibts Spielkameraden dort. Bei Tagesmüttern waren die Kinder oft "assozial" und da hab ich keine Lust drauf. Meine KiTa kostet so ca 300.- € im Monat mit Essen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Neidisch bin!

Antwort von Linda761 am 30.07.2006, 16:20 Uhr

Ich arbeite ab Januar wieder, mein Sohn ist dann 11 Monate alt. Ich hätte so gern einen Platz in einer Kinderkrippe. Kann ich aber wohl leider vergessen. Werde daher eine Tagesmutter nehmen müssen.

- Kinderkrippen sind verlässlicher (z.B. kann die Tagesmutter krank werden).
- Du kannst viel besser beurteilen, ob Deine Tochter in der Kinderkrippe gut aufgehoben ist. Bei einer Tagesmutter funktioniert das viel mehr auf Vertrauensbasis, da Du nicht so gut "reinschauen" kannst.

Eine Betreuungszeit von 9 - 15:30 Uhr finde ich nicht zu lang. Du kannst die zusätzliche Freizeit nutzen, um alles zu erledigen, was Du sonst noch so tun musst (Haushalt etc.). Dann bist Du in der Zeit, in der Deine Tochter bei Dir ist, nur für sie da. Deine Tochter hat doch mehr davon, in der Krippe mit anderen Kindern zu spielen, als Dir z.B. beim bügeln zuzuschauen.

Nimm den Krippenplatz, wenn Du bei der Krippe ein gutes Gefühl hast.

Liebe Grüße
Linda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Man habt Ihr bösartige Tamu´s......

Antwort von Mutterimeinsatz am 01.08.2006, 13:59 Uhr

Hej,

man darf auch nicht jede Tamu nehmen.
Zum Beispiel nur eine vom J´amt, mit Pflegeerlaubnis und Weiterbildungsnachweis.Voralldendingen, wer hat den schon sieben Euro die Stunde????

Ich kann jetzt nur für uns sprechen:

Tamu übers Amt,
3-4 Euro die Stunde
7 bis 17.30 Uhr bzw flexibel Zeiteinteilung

Den nur die Tamus übers Amt haben die neue Zulassung, alle anderen sind nicht überprüft und machen sich strafbar.


Falls Du noch Info´s willst meine Addy ist hinterlegt.

Gruss
Angie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.