Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mincka79 am 10.06.2006, 7:29 Uhr

Schichtdienst und keine Großeltern ?????

Hallo
Ich muß mal mein anliegen los werden.
Ich bin 26 Jahre und arbeite 10 Jahre bei der DBAG (mit Ausbildung) es ist ein reiner Schichtdienstjob 6-13 und 13-22 ich habe einen Sohn der 2 jahre ist und bisher entweder von der Tagesmutter oder von mein Mann betreut wurde wenn ich am Arbeiten bin (meine Mann war arbeitslos,dann versuchte er es mit ein Gewerbe was aber nicht zum Leben reicht, jetzt wieder arbeitslos und wenn er nichts findet ab august Hartz IV. Er ist im handwerk und es ist im Moment tot auf den Arbeitsmarkt er hat sich überall beworben bei allen Personal und zeitarbeitsstellen aber entweder er soll in seinem gelernten beruf für 5 euro arbeiten,oder die haben nichts oder schichtdienst und da geht es los da ich schon im schichtdienst bin und mein Job gut geld bringt(was aber nicht ausreicht) und wir hier keine Oma und Opa haben Bekannte auch nicht helfen können weiß ich nicht wie es weiter gehen soll.
Mein mann hat jetzt ein angeboot bekommen wo er von 6-15 uhr arbeiten muß ist ja so schon ok aber dann muß der kleine um 4.45 uhr raus und um 5.15 Uhr zur Tagesmutter bis 13 Uhr wenn ich ihn dann abhole es würde im Monat so bis 10 Mal vorkommen denn sonnst habe ich Spät öder wochenenddienst und bei spätdienst würde ich ihm um 11.30 zur TM bringen bis 15.30 mein mann ihn abhollt das ist ja super.
Ich weiß aber nicht ob der kleine es packt oder was wird wenn er im KIGA gehen soll die haben bei uns offen von 8-12 und 14-16 wenn ich ihn in einen anderen KIGA bringen will wo ich ihn erst zur Tagesmutter bringe und sie ihn dann um 7 uhr in den KIGA bringt ja der nimmt erstmal nur kinder aus seinem Bundesland wir wohnen genau an der grenze aber halt anderes Bundesland.
Jetzt gibt es 4 bis 5 Möglichkeiten.
1.Wir versuchen es erstmal mit der Tagesmutter und später mit der tagesmutter und KIGA
2.Ich bekomme mein 2 Kind (wo das problem nur aufgeschoben wird)
3.Mein Mann sucht weiter bis er Vieleicht was geeignetes findet
4.er bleibt arbeitslos und versucht ein 400 euro Job zu bekommen (Was aber nicht wirklich toll währe.
5.oder ich muß meinen sicheren Job aufgeben und was suchen mit besseren arbeitszeiten (was aber bei diesen Arbeitsmarkt sehr blöd währe)und wir eigentlich froh sein können das ich diesen Job habe.
Ich weiß wirklich nicht wie es noch weiter gehen soll hat jemand einen rat oder geht es jemand genauso?
Würde mich freuen wenn ihr mir Muut machen könntet.

bis dahin
Mincka 79

 
Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.