Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sumse am 30.06.2003, 19:10 Uhr

Private Krankenversicherung-Debeka

Hallo, ich brauch mal eure Hilfe. Ich werde mich wohl, da ich ab August verbeamtet bin, privat krankenversichern.
Morgen kommt ein Versicherungsmensch zum Vorgespräch.
Meine Fagen an euch, damit ich ein bisschen vorbereitet bin:

Welche Fragen werden in der Regel gestellt?

Was sind Gründe für einen sog. Risikozuschlag?

Danke

 
13 Antworten:

Nimm sie NICHT !!

Antwort von Henni am 30.06.2003, 19:51 Uhr

Hallöchen, wir sind auch alle privat versichert, mien Mann ist auch bei der DEBEka, aber im nachhinein ist die wirklich viel teurer als meine!! (und die von meinem Sohn)ABER: er wird dir tolle ordner mitbringen, dir kugelschreibenr schenke, dich 2 Stunden vollsülzen, nen anzug tragen...eben dafür geben die sehr viel geld aus!!! Außerdem: da sind halt NUR beamte, und (entschuldigung liebe Beamten, bin aber selbst eine) : die sind halt deutlich mehr krank als selbstständig privatversicherte...und DIE gibt es in der debeka nicht...also müssen die auch teurer sein als andere...


Also: vergleich da gut, und auch beid en risikozuschlägen gibt es riesen unterschide.Ich zahl z.B. für eine schilddrüsenunterfunktion 20 euro im Monat oder so...meine freundin hat das gleiche für 40 euro undundund.

weiteere risiken: diabetes etc, allergien, rückenkrankheiten ud einfach ALLEs KANN einen zuschlag geben...

viel erfolg bei der suche. Ich bin übrigens seit 8 (?) jahren be der HUK und super zufrieden..aber wie gesagt, man muss vergleichen!!!

Gruß Henni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nimm sie NICHT !!

Antwort von sumse am 30.06.2003, 20:06 Uhr

Danke dir schonmal, Henni, für die wertvollen Infos.

Also, die Zeiten, in denen man mich mit Kulis und Ordnern ködern konnte, sind eindeutig vorbei.

Und gut aussehend ist fder Hansel auch nicht, fällt auch weg :-)

Ich werde mich auch noch bei anderen Versicherungen schlaumachen.

Danke dir. Und die Kugelschreiber nehm' ich trotzdem :-)

sumse (Kollegin, soweit ich mich entsinne?)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nicht nur Beamte

Antwort von Marina+Hendrik am 30.06.2003, 21:12 Uhr

Hallo,
habe nichts an dem beitrag von Henni auszusetzen, jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Ich habe schon bei RUB geantwortet und gesagt, dass ich mit der Debeka sehr zufrieden bin.
Aber es ist meiner meinung nach falsch, dass da nur Beamte drin sind. Der Name ist noch aus Urzeiten der Versicherung erhalten geblieben, aber die Versicherung ist für jedermann offen.
Liebe Grüße
Marina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Private Krankenversicherung-Debeka

Antwort von nora_luke am 30.06.2003, 22:02 Uhr

hallo sumse,

ich bin seit geburt bei der vereinten, jetzt allianz, und sehr zufrieden. wichtig ist, verträge genau durchzulesen, vergleichen mit den leistungen anderer, nicht nur nach dem günstigsten angebot schauen, aber das weisst du ja sicher schon. bekannte nach der zahlungsmoral ihrer kasse fragen. achja... wichtig ist auch zu überlegen was alles abgesichert sein soll... ich habe zb keinen kurtarif und haushaltshilfen zahlen die privaten auch nicht... zur debeka (oder allgemein private kv) kannst du auch noch mal unter www.mini-ellert.de nachsehen (unter vorsicht: private kv).

lg,
nora

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

PKV im Allgemeinen...

Antwort von desireekk am 30.06.2003, 22:55 Uhr

Hallo!

Ich selbst bin privat versichert und arbeite auch bei einer Versicherungsgesellschaft als Bereichsdirektorin.

Wichtig ist auch, was sie neben den beihilfefähigen Leistungen sonmst noch übernehmen und da ist AFAIR die DeBeKa nicht so berühmt...

Ich rechne Dir gerne mal was aus, wenn Du mich anmailst :-)
Oder sage Dir die Stärken und Schwächen der versch. Angebote.

Viele Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Désirée, danke schonmal. Ich höre mir heute erstmal die Geschichten des Debeka-Onkels an :-)

Antwort von sumse am 01.07.2003, 6:55 Uhr

sumse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Désirée, danke schonmal. Ich höre mir heute erstmal die Geschichten des Debeka-Onkels an :-)

Antwort von paulita am 01.07.2003, 11:03 Uhr

liebe sumse

ich bin auch beamtin, beihilfe-berechtigt und privat versichert. seit 2 jahren bin ich bei der huk und voll zufrieden. allerdings sind wir nicht verheiratet, weswegen unser sohn bei meinem partner in der gesetzlichen ist.
lg
paula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Désirée, danke schonmal. Ich höre mir heute erstmal die Geschichten des Debeka-Onkels an :-)

Antwort von tinai am 01.07.2003, 11:48 Uhr

Also DEBEKA nimmt auch andere als Beamte, hat aber überdurchschnittlich viele Beamte aus historischen Gründen.
Ich bin bei der ARAG (bin nicht Beamtin), habe mich mit einem unabhängigen Berater auseinander gesetzt, der sehr gut ist und einem nix aufschwätzt. Er hat mir viele Vorschläge gemacht und mir seine Meinungen dazu gesagt.
Ich habe nicht das billigste Angebot gewählt, aber ich denke, ich liege recht günstig. Wie das mit Beihilfe etc. ist, weiß ich nicht, vielleicht kommt die ARAG dafür gar nicht in Frage.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Verbraucherberatung

Antwort von Sylvia1 am 01.07.2003, 13:36 Uhr

Hallo Sumse,

ich bin nicht privat versichert, aber meine Eltern sind privat krankenversichert und hatten auch schon viel Ärger mit ihrer KV (Barmenia).

Ich wollte dir sagen, geh doch mal zur Verbraucherberatung und informiere dich auch dort. Die haben auch (neutrales) Info-Material über verschiedene private Krankenversicherungen und Vergleiche. Soweit ich weiß, werden Krankenversicherungen bzw. deren verschiedene Tarife, Preise & Leistungen auch von der Stiftung Warentest verglichen.

Dort kannst du dich informieren, ohne dass dir jemand was verkaufen will und sagt, seine Versicherung sei sowieso die allergünstigste ...

Schöne Grüße
Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

eine Entscheidung für das Leben

Antwort von Benedikte am 01.07.2003, 23:14 Uhr

Also,
den wichtigsten Raz hast Du ja mehrfach gekriegt.Und zwar den, Dich gründlich zu informieren und Leistungen und Preise zu vergleichen. Das ist sehr schwierig, denn im gegensatz zur gestzlichen, wo Du einfach einenfesten Anteil deines gehaltes zahlen musst und bei allen gesetzlichen Kassen 95 % der leistungen übereinstimmen, variiert das alles sehr bei den privaten.
Ich bin beispielsweise bei der debeka und recht zufrieden. Ich bin Beamtin mit drei Kindern und erhalte deswegen 70 % beihilfe und muss mich nur für 30 % privat versichern. Diese Privatversicherung kostet mich bei der debeka 105 €. Allerdings habe ich nur normale Sachen versichert, also maximal den 3,5fachen Satz , Doppelzimmer im Krankenhaus und Chefarztbehandlung- nichts weiteres wie künstliche Befruchtungen, Kontaktlinsenpflegemittel für mittelprächtig Blinde , Krankentagegeld etc.Zusätzlich kriege ich außer in den Jahren der Schwangerschaft meistens noch eine BRE in Höhe von drei Monatsbeiträgen. Für mich ist das ein gutes Geschäft, und ich bin zufrieden.Man zahlt halt bei " sozialem" viel drauf, als mein Zweiter eine Kur machte und sein Vater ihn begleitete, hat die debeka meinem Mann nichts bezahlt, weil er ja nicht krank war und außerdem gegen Kinderbegleitung nicht versichert war.Trotzdem ist es für mich- weil ich gesund- bin, eine gute Sache.Auch hat die debeka eine gute Altersstruktur, d.h. dass die beiträge nicht so dramatisch steigen wie bei alten Privatkassen, die vorwiegend ältere Mitglieder haben.
Risokozuschläge gibt es für alles mögliche wie auch jemand scheib. Ich habe trockene Haut, total trocken und scrundig, wenn ich nicht creme und dafür wollte mir die Huk einen Risikozuschlag von damals 40 DM monatlich drauftun. Außerdem hatte mir meine Zahnärztin im MAi gesagt, dass bei meinem Novemberbesuch eine Füllung erneuert werden sollte.Dafür wollte die Huk dann einen Leistungsausschluss- also mir war das zu doof, ich habe nicht gewechselt.
Wenn Du um die dreißig bist, 50 % beihilfe kriegst und den Rest privat versichern lassen willst, müsstest Du ohne Extravaganzen mit 150 € monatlichauskommen.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nicht nur Beamte

Antwort von marit am 02.07.2003, 11:24 Uhr

also ich bin mit der Debeka auch zufrieden und mußt für meine Asthma keinen Risikozuschlag zahlen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

noch eine Alternative

Antwort von Henriette am 03.07.2003, 14:59 Uhr

Hallo sumse,

ich bin seit 3 Jahren bei der SDK, die absoluter Testsieger ist und bin mehr als zufrieden. Allerdings wechsel ich jetzt zur LKH, die für Beihilfeberechtigte ganz günstige und zuverlässige Angebite macht.

Gruß,

Henriette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: eine Entscheidung für das Leben

Antwort von CarrieCat am 07.07.2003, 12:57 Uhr

Das stimmt, ich hab 50 % Beihilfe und 50 % HUK und zahl 150 €, incl. Pflegepflichtversicherung und BE-Tarif, also Krankenhaustagegeld und Zahnzusatztarif.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.