Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von irmel am 10.06.2004, 22:53 Uhr

Kinderkrippenerzieherinnenwechselfrust

heiko ist fast 3 Jahre in der Kinderkrippe und es gefällt ihm (und tut ihm) gut. Nach einer etwas schwierigen Zeit Ende letztes Jahres mit häufiger Krankheit seiner heissgeliebten Hauptbezugsperson kam Anfang Januar eine neue Gruppenleitung und siehe da - Heiko liebte sie vom ersten Tag an. Nun nimmt Sie ab Ende Juli eine andere interessantere Stelle an und wieder ist Wechsel angesagt. Hoffentlich geht das gut, da im August sowieso auch immer eine neue Praktikantin kommt. Auch wenn die Miterziehrin und die Lehrtochter bleibt, bedaure ich den Wechsel sehr. Irgendwie kann man in der externen Betreuung keine garantierte Kontinuität bekommen (auch bei horrenden Krippenpreisen) - dafür müsste man wohl doch zuhause bleiben... liebe Grüsse Irmel

 
1 Antwort:

Hallo, dich gibts hier ja noch...

Antwort von cella am 12.06.2004, 21:11 Uhr

Hallo Irmela,

tut mit Leid für Heiko, aber du wirst sehen, der nimmt das bestimmt locker.
Ich hatte mich damals, als Celinas erste Erzieherin ging, wirklich verrücktgemacht, weil ich sie so nett fand. Aber als es soweit war, Celina nahm alles selbstverständlich hin.

Also Kopf hoch,
Celina kommt im September in die Schule, da bin ich froh, dass ich im gleichen "Gewerbe" arbeite, so komme ich um die teuren Betreuungskosten...

so long
und schöne Zeit noch
Cella

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.