Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zora2004 am 14.12.2004, 21:11 Uhr

Kinderbetreuung während Konferenzen (an alle Lehrerinnen)

Hallo,

ich habe zwei Kinder, 4 Jahre (geht in eine Kita ganztags) und 9 Monate. Seit September 2004 arbeite ich an der Schule teilzeit, d.h. ich habe méine Arbeitstage Mo, Die und Do. Mein Mann arbeitet ebenfalls teilzeit und zwar Die, Mi und Fr, wobei er immer den ganzen Tag von 6.oo Uhr morgens bis fast 18.oo uhr abends unterwegs ist (Pendler). Da bei uns regelmäßig Konferenzen und auch für ganze Nachmittage Zeitfenster (z.B. für Besprechungen, Abteilungskonferenzen etc..) stattfinden, habe ich Probleme, meine Kinder nachmittags zu versorgen. Wir zahlen bereits im Monat 500 € für Kinderbetreuung (!)
Meine Schulleiterin hat mich neulich für einen solchen Nachmittag freigestellt. Ich musste mir allerdings von meiner Abteilungsleiterin (keine Kinder) anhören, dass ich mir sowas in der freien Wirtschaft auch nicht erlauben könnte und ich mich doch besser organisieren soll (sinngemäß). Super witzig!!!

Sorry, war etwas länger... Meine Frage: inwieweit bin ich verpflichtet, über normale Kindergarten- und Krabbelgruppenzeiten hinaus (bis 16.30 und 14.00 Uhr) für Betreuung zu sorgen und diese zu bezahlen? Ich denke, 500 € im Monat sind genug....

Über eine Antwort wäre ich sehr, sehr dankbar!

liebe Grüße
Zora


PS:habe auch im Recht-Forum gepostet unter Zora 2003 (hat nichts zu heißen, wußte bloß mein Passwort nicht mehr und habe mich neu angemeldet)

 
6 Antworten:

Re: Kinderbetreuung während Konferenzen (an alle Lehrerinnen)

Antwort von 1704 am 14.12.2004, 22:58 Uhr

klar musst du für betreuung aufkommen. Nimm zum beispiel den klasssichen elterndabend- der ist auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. ich bin auch Lehrerin.. Wir bezahlen das gleiche Geld für Kinderbetreuung. ist wohl leider so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderbetreuung während Konferenzen (an alle Lehrerinnen)

Antwort von mogli77 am 15.12.2004, 13:38 Uhr

hallo,

ich bin keine lehrerin, antworte trotzdem. meinen arbeitgeber interessiert es nicht, wie meine betreeung geregelt ist udn wieviel ich dafür zahle. übrigens sind 500,- € für zwei kleinkinder wirklich üblich, auch wenn natürlich viel zu viel...

deine frage erstaunt mich ein wenig, inwieweit du verpflichtet bist, über krippen zeiten hainaus für betreeung zu sorgen. ich würde sagen, immer dann und so lange, wie du arbeiten mußt.

und in der freien wirtschaft -so traurig es auch ist- kann man sich das in den meisten fällen wirklich nicht erlauben.

mogli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderbetreuung während Konferenzen (an alle Lehrerinnen)

Antwort von biohuschel am 15.12.2004, 14:34 Uhr

ich kann dir nurn raten lass dich von der Gewerkschaft beraten, oder im Lehrerrat.
Mir geht es auch so, bin aber noch im Referendariat.
LG Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

kommt auch drauf an wieviel du arbeitest!!

Antwort von Henni am 15.12.2004, 17:25 Uhr

Hallo

also sobald du mindestens halb arbeitest sind konferenzen etc NICHT TEILBARE aufgaben, und die musst nu naklar voll mitmachen. ätzend , aber ist so, ich bin auch Lehrerin und habe lange halb gearbeitet mich aber voll geärgert*gg*

es gibt aber auch teilbare aufgaben, also sportfest oder so, wo man mit halber stelle manchzmal auch nur halb hin muss...aber eben alles was elternarbeit konferenzen etc sind kosten definitiv richtig geld..auch ein grund warum ich bei endlosen diskussionen manchmal ausflippen könnte..mich kostet das sinnlose gelaber einiger kolleginnen dann echt richtig geld*seufz*

aber so ist es ja in JEDEM job..da hat deine kollegin schon recht..leider..


LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderbetreuung während Konferenzen (an alle Lehrerinnen)

Antwort von Nina&Leia am 15.12.2004, 20:57 Uhr

Hallo,
bei uns hatte die Frauenvertreterin eine tolle Idee: (wir sind ein sehr junges Kollegium, daher viele Kinder) Schüler betreuen die Kleinen während der Konferenzen in der Schule und bekommen ein bißchen Geld dafür. Es ist noch nicht umgesetzt, aber in Planung... vielleicht wäre das auch was für Eure Schule? Muss auch sagen, dass mein Direx und die Kollegen sehr kinderfreundlich sind, d.h. Kinder sind eigentlich bei Betreuungsnotstand immer und überall willkommen.
lg, nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderbetreuung während Konferenzen (an alle Lehrerinnen)

Antwort von Zora2004 am 15.12.2004, 22:38 Uhr

Hallo,

danke, dass Ihr geantwortet habt. Ich habe auch für alles Verständnis. Aber ich schiebe z.Zt. wirklich einen riesen Hals, dass ich immer mehr erkennen muss, dass wir hier in einer absolut kinderfeindlichen Gesellschaft leben. Alle regen sich auf, dass es bald kaum noch Rente gibt, aber wir waren immerhin so "mutig", in diese Welt Kinder zu setzen und werden damit permanent bestraft. Natürlich sind Kinder was schönes - sonst hätte ich auch keine bekommen - aber sie kosten auch ganz schön Kraft, Geld etc... Aber da erzähle ich ja nichts neues. Ich kapier das echt nicht - in skandinavischen Ländern läuft es doch auch anders! In meinen Augen ist das Problem auch, dass Frauen oft nicht zusammenhalten und sich eher noch ankeifen. Männern wird oft eher was zugestanden, wenn es um Kinderbetreuung geht (ist auf jeden Fall bei meinem Mann so).

In diesem Sinne sitze ich noch am Schreibtisch und korrigiere....

Wünsche euch einen schönen Abend!
Zora

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.