Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Sandra mit Anna&Sarah am 09.09.2005, 9:21 Uhr

Keinen Kiga-Platz - was soll ich nur tun???

Hallo zusammen,
habe ein großes Problem. Meine kleine Tochter wird Anfang nächsten Jahres 3 Jahre alt und ich bekomme keinen Kiga-Platz. Alle Kindergärten im Umkreis von 20km sind überfüllt und wir stehen meist nur nach dem 5.Platz auf der Warteliste.
Eine Tagesmutter kommt für mich leider auch nicht in Frage, da ich nur ca. 600€ netto verdiene und bereits fast 300€ davon für Benzin zahle (fahre täglich 140km).
Kündigen kann ich mir eigentlich auch nicht leisten, da es schwierig ist hier einen Job mit 2 Kindern zu finden. Eine Freundin von mir hat 2 1/2 Jahre gesucht!
Hat jemand vielleicht eine Idee?
Was ist eigentlich wenn ich doch kündigen müsste, da mein Chef sich nicht auf eine unbezahlte Freistellung bis Beginn des neuen Kiga-Jahres einlässt? Würde ja nicht einmal ALG bekommen, da ich ja keine Kinderbetreuung für die kleine Tochter habe.
Bin irgendwie total ratlos.

LG,
Sandra mit Anna & Sarah

 
5 Antworten:

Re: Keinen Kiga-Platz - was soll ich nur tun???

Antwort von Suka73 am 09.09.2005, 11:38 Uhr

Besteht denn nicht die Möglichkeit Dein Kind in dem Ort, wo Du arbeitest, unterzubringen??? So würde es direkt auf dem Fahrtweg liegen.
Übrigens beteiligt sich an den Kosten der Tagesmutter das Jugendamt, was sie in Deinem Fall bei dem geringen Gehalt auf jeden Fall machen würden! Also würde ich es trotzdem da mal versuchen. Hatte hier gleiches Problem (und ich wohne in München!) und keinen Krippenplatz bekommen, weils in dem kleinen Randort b. München, wo ich damals gewohnt habe, gar keine Krippen gibt nur Kindergärten ab 3 Jahre. Alle Mamis sind da 3 Jahre daheim geblieben, was ich nun überhaupt nicht konnte da ich alleinerziehend bin und auch wieder arbeiten gehen wollte, da ich eine sehr gute Stelle hatte (und habe) die sehr gut bezahlt war und ist.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keinen Kiga-Platz - was soll ich nur tun???

Antwort von Tina und Jordi am 09.09.2005, 11:40 Uhr

Hallo Sandra,

das gleiche Problem hatte ich auch, bis ich dem Jugendamt auf das Dach gestiegen bin, da ich alleinerzeiehend und Berufstätig bin.

Mir hatt die TM zum ende März gekündigt und Jordan sollte dann im April in den KITA.

Man hatte mir dann einen KIGA nur für Vormittags angeboten den habe ich dann genommen und noch eine TM!!
Bin aber immer wieder zum JA hin bis ich dann auf einmal oh Wunder von heute auf morgen einen Platz hatte von 7.30-16.30.

Lass dir nicht gefallen und bleib am Ball.

Viel Erfolg
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keinen Kiga-Platz - was soll ich nur tun???

Antwort von Sandra mit Anna&Sarah am 09.09.2005, 11:48 Uhr

hallo sue,
kann meine tochter leider nicht unterwegs oder im arbeitsort abgeben. fahre bereits um 5.30uhr los und fange um 6.30uhr an zu arbeiten, da hat leider noch kein kiga offen.
haben wir alles schon abgewägt.
tja echt mies, dass wir hier in bayern keinen anspruch auf einen kiga-platz ab 3 haben.

trotzdem danke.

lg,
sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mir fällt noch was ein

Antwort von Suka73 am 09.09.2005, 13:52 Uhr

ah, auch eine Bayerin? :o) Welche Ecke?

Mir ist da noch was eingefallen, wende Dich doch einfach mal auf doof ans SOS Kinderdorf. Da gibts auch so Filialen/Zweige, wo keine Kinder untergerbacht sind sondern so Beratungsstellen. Die vermitteln auch manchmal. Hätten sie jedenfalls bei mir gemacht, wenn ich jetzt ein Notfall gewesen wäre (bin da in Beratungsgesprächen, lange Geschichte) Die haben auch Kontakte zu Kindergärten.

Aber wenn Du eh so früh anfängst ist es dann nicht eher doch ein zeitliches Problem oder wann machen die Läden bei Euch auf? Ich glaube bei uns geht das schon um Sieben los. Gibts nicht sowas wie einen Frühhort oder so? Das ist ja wirklich besch...
Vom SOS KD weiß ich auch, dass über die Arbeiterwohlfahrt einen Kiga gibt. Arbeiterwohlfahrt klingt erstmal asselig auf den ersten Blick ist es aber nicht. Der ist für Leute die in besonderen Notlagen sind, egal wie die aussehen.

Es wäre jedenfalls schade wenn Du deswegen kündigen müßtest.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Keinen Kiga-Platz - was soll ich nur tun???

Antwort von berita am 09.09.2005, 23:35 Uhr

Hallo Sandra,

puh ich weiss nicht, ob ich fuer 300 Euro im Monat morgens so frueh aufstehen und 140 km fahren wuerde. Bitte nicht gleich draufschlagen von wegen schlechter Arbeitsmoral :-) Was ist denn das fuer ein Job, hat er wenigstens Zukunftsaussichten?

Wenn du ihn behalten willst, wuerde ich wohl oder uebel vorruebergehend eine andere Betreuung suchen. WEnn ihr ein geringes Einkommen habt, bekommt ihr eventuell vom JA einen Teil der Kosten ersetzt. Frag mal dort nach, die vermitteln auch Tamus. Auch der AG kann die Tagesbetreuung abgabenfrei bezuschussen (wobei deiner ja nicht sehr flexibel erscheint). Ab einer bestimmten Grenze (bei Paaren meines Wissens ca. 1500 Euro) kann man Betreuungskosten auch steuerlich absetzen. Vielleicht macht ihr auf die Weise wenigstens kein Minus.

Ansonsten faellt mir nur ein, werd selbst Tamu, wenn dir sowas liegt :-)

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.